Albion Online Updates

Kay

Jetzt Live!
section headline image

Hector

Willkommen bei Hector, dem letzten Content-Update für Albion Online vor dem offiziellen Release am 17. Juli 2017!

Dieses Update ist das letzte in dieser Beta, aber ihr solltet es deswegen nicht unterschätzen. Es beinhaltet nicht nur große Änderungen bei den Höllentoren und in den Outlands, es bringt euch auch den heiß erwarteten Schwarzmarkt, durch den PvE-Beutestücke mit der spielerbetriebenen Wirtschaft und Produktion von Albion Online kombiniert werden. Und dazu gibt es auch noch neue Reittiere, ein Tutorial und noch viel mehr.

Hector ist die Release-Version des Spiels. Das bedeutet, bis zum Launch wird der Fokus darauf liegen, Bugs zu beseitigen und Unstimmigkeiten auszumerzen, damit das Spiel im Juli veröffentlicht werden kann!

Hier geht es zum kompletten Changelog von Hector!

Block_1.jpg

Der Schwarzmarkt

Der Schwarzmarkthändler ist ein neuer NPC in Caerleon, der Stadt in der Mitte des Royalen Kontinents. Er kauft Gegenstände von den Spielern und verkauft sie weiter, sie landen so bei Mobs und in Kisten in Albion. Dort können sie wieder von Spielern erbeutet und eingesammelt werden.

Der Schwarzmarkthändler ist kein normaler NPC-Händler. Er kauft nicht immer Alles, was ihm angeboten wird. Sein Warenbedarf wird von der Menge der in der Welt getöteten Mobs beeinflusst.

Durch dieses neue Feature sind coole Beutestücke im PvE möglich, ohne die spielerbetriebene Wirtschaft zu benachteiligen.

Hier erfährst du Alles über den Schwarzmarkt.
Block_2.jpg

Neue Höllentore

Höllentore bieten die perfekte Mischung aus PvE und PvP in Albion Online. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Spiels, deswegen erhalten sie eine dringend benötigte Überarbeitung und neue Mechaniken!

Am wichtigsten ist die neue Karte des Höllentors, sie hat nun die Form eines Pentagramms, mit multiplen Eingängen. Es gibt Minibosse in jeder Ecke, sie geben einen Buff und rufen den Hauptboss, wenn sie besiegt werden.

Und es gibt auch noch unterschiedliche Schwierigkeiten für die neuen Höllentore: Aschene Höllentore (Grüne Zonen), entflammte Höllentore (Gelbe Zonen) und infernalische Höllentore (Rote und Schwarze Zonen).

Hier findest du mehr über die neuen Mechaniken, Schwierigkeitsstufen und die Karte der Höllentore.
Block_3.jpg

Verbesserungen in den Outlands

Mit dem Galahad-Update kamen große Veränderungen in den Outlands. Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit diesen Veränderungen, aber es gibt noch ein paar kleinere Dinge, die noch nicht ganz so sind, wie wir es wollen. Deswegen bringen wir mit Hector noch weitere Verbesserungen ein.

Zuerst werden wir alle aktuellen Städte und Häfen in den schwarzen Zonen entfernen. Stattdessen wird es ein Portal geben, das Caerleon mit den verschiedenen Teilen der Outlands verbindet. Die Portale werden verschiedenen Regeln unterworfen sein, um einen Missbrauch zu verhindern.

Die Verteilung von Ressourcen wird angepasst. Alle Teile der Outlands haben die gleiche Menge an Ressourcen, aber gefährlichere Gebiete bekommen auch höhere Raten an verzauberten Ressourcen. Insgesamt wird es in den schwarzen Zonen mehr verzauberte Ressourcen geben, als auf dem Royalen Kontinent.
Block_4.jpg

Spähtürme in den Outlands

Spähturm-Territorien in den Outlands werden aufgewertet, um sie attraktiver und lohnender zu machen.

Erstens werden Ressourcen im Gebiet zu Beginn der Primetime des Gebiets respawnen. Zum Beispiel: Ein Gebiet mit dem ersten PvP-Slot um 20:00 Uhr UTC wird auch alle Ressourcen um 20:00 Uhr UTC vollständig aufgefrischt haben.

Zweitens werden Spähtürme die einzigen Gebiete der Welt sein, in denen man Ressourcen der Stufe 8 finden kann. Um solche Ressourcen zu erhalten, muss man also entweder einen Spähturm kontrollieren, oder den Spähturm einer anderen Gilde zur Respawnzeit der Ressourcen überfallen.

Klick hier für das Development Recap Video mit allen weiteren Details zu den Verbesserungen in den Outlands!
Block_5.jpg

Neue Reittiere

Mehrere neue Reittiere kommen ins Spiel!

Es wird Fraktionsreittiere für die Untoten, die Jünger Morganas und die Hüter geben! Diese bergen Herstellungsmaterialien für ein Reittier der Stufe 5 bzw. Stufe 8, die Materialien für das Reittier der Stufe 8 gibt es nur von den Hauptraidbossen Reittiere der Stufe 8 sind die einzigen Reittiere im Spiel mit eigenen Fertigkeiten!

Außerdem gibt es Riesenhirsche (Stufe 4) und Uralte Mammuts (Stufe 8), von denen man mit einer geringen Chance ein Rehkitz oder ein Mammutkalb erbeuten kann, die dann zu einem Riesenhirsch oder einem Transportmammut aufgezogen werden können.

Hier kannst du die neuen Reittiere entdecken!
Block_8.jpg

Veränderungen beim PVE in der Open World

Um mehr Abwechslung und Open World – Gameplay nach Albion Online zu bringen, gibt es nun ein mittelgroßes Mob-Lager bei den meisten Solodungeons. Viele dieser Lager sind komplett neu!

Außerdem wurden die Karten mit Gruppendungeons durch neue Karten ersetzt. Diese neuen Karten beinhalten ein sehr großes Lager mit einem Dungeon in der Mitte. Die Dungeons der Jünger Morganas und der Untoten bestehen aus zwei unterschiedlichen Ebenen und sind damit die ersten Dungeons mit mehreren Ebenen im Spiel!

Und es wird noch die Karte von Caerfyddin durch Inis Mon ersetzt, dem Heimatgebiet der Hüter Albions. Das bedeutet, die Erdenmutter ist wieder zurück in Albion!
Block_7.jpg

Updates beim User Interface

Wir arbeiten auch weiter an der Benutzeroberfläche, die ersten Schritte kamen ja schon mit dem Galahad-Update.

Das UI des Schicksalsbretts wurde überarbeitet und dem neuen Stil angepasst, leichter lesbar gemacht und insgesamt benutzerfreundlicher gestaltet. Du kannst nun die Markierungen auf dem Brett personalisieren und einzelne Punkte auf dem Schicksalsbrett manuell (ent)markieren.

Außerdem gibt es noch Updates für eine große Auswahl weiterer UI-Elemente, zum Beispiel bei der Darstellung der Lebensleiste und beim Gildenmanagement (die 'vom GvG entfernen'–Funktion ist zurück).
Block_6.jpg

Das Tutorial

Das Tutorial erhielt einige bedeutende Verbesserungen, sodass neue Spieler einen besseren Einstieg in die Welt von Albion Online und die Vielzahl an Möglichkeiten dort erhalten.

Neben der grundlegenden Einführung auf der Anfängerinsel gibt es nun auch Expeditionsmeister in den Anfängerstädten, wo den noch grünen Spieler eine grundlegende Missionsreihe angeboten wird. Das erfolgreiche Abschließen aller Missionen bringt nicht nur Wissen, sondern auch einen Umhang der Stufe 2 und ein Reittier.
Block_9.jpg

Überarbeitung der Rüstungsoptik

Die unterschiedlichen Rüstungssets von Albion Online werden optisch überarbeitet. Die Veränderungen sind eher unauffällig und sollen hauptsächlich die Erkennbarkeit der Rüstung verbessern. Die Entwicklung von der schwächsten Stoffrüstung zur schwersten Plattenrüstung ist nun sehr viel deutlicher, sodass Spieler die Rüstung des Gegners leichter mit dem ersten Blick erkennen können.

Außerdem nutzen wir diese Möglichkeit, um die Erscheinungen der Rüstungen zu verbessern, sodass sie moderner, schlanker und passender für ein Spiel des Jahres 2017 sind.
Block_10.jpg

Weitere Änderungen und Bugfixes

Und das ist nicht Alles, was dieses Update für euch bereit hält. Es gibt noch eine Unmenge kleinerer Änderungen, Verbesserungen und Bugfixes.

  • Es braucht keine Essenzen mehr, um Materialien zu veredeln.
  • Tränke wurden angepasst.
  • Die Weltkarte wurde in mehrfacher Hinsicht überarbeitet und verbessert.
  • … und mehr!

  • Genaue Informationen stehen im im Changelog von Hector.