Datenschutzerklärung

A. Datenschutzerklärung der Sandbox Interactive GmbH (albiononline.com)

Die Angaben in dieser Erklärung gelten für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf unserer bzw. über unsere Internetpräsenz und sollen Sie insbesondere über den Umfang der Verarbeitung, die Verarbeitungszwecke, Empfänger, Rechtsgrundlagen, Speicherfristen sowie Ihre Rechte informieren. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, d.h. einen Menschen (nachfolgend auch „betroffene Person“) beziehen, hierzu zählen beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse. Unter „Verarbeitung“ personenbezogener Daten versteht man insbesondere die Erhebung, Speicherung, Verwendung und Übermittlung solcher Daten.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Sandbox Interactive GmbH
Pappelallee 78
10437 Berlin
Deutschland
E-Mail: info@sandbox-interactive.com
Website: albiononline.com

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Dr. Christian Rauda
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht
GRAEF Rechtsanwälte Digital PartGmbB
Jungfrauenthal 8
20149 Hamburg
Tel: +40.40.80 6000 9-0
Website: www.graef.eu
E-Mail: datenschutz@sandbox-interactive.com

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2. Datenlöschung und Speicherdauer

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in Ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für Ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

3. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

4. Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“). 

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Geräts (Rechner, Smartphone, Tablet etc.)

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

  • Das Betriebssystem des aufrufenden Geräts

  • Die IP-Adresse des aufrufenden Geräts

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

  • Websites, von denen das System des aufrufenden Geräts auf unsere Internetseite gelangt

Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen.

Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer jedoch gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen der Bereitstellung unserer Internetpräsenz leiten wir die vorgenannten personenbezogenen Daten an International Business Machines Corp. (IBM), 1 New Orchard Rd, Armonk, New York 10504, USA weiter, die mit dem Service Softlayer das Hosting als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von IBM in den USA in unserem Auftrag im Rahmen des Hostings verarbeitet.

Eine Übermittlung an IBM Corp. in die USA als Drittland i.S.d. DSGVO ist nach den Art. 44, 45 DSGVO zulässig, da bezogen auf dieses Unternehmen ein angemessenes datenschutzrechtliches Schutzniveau für die USA gegeben ist.

Auf Grundlage von Art. 25 Abs. 6 EU-DatSchRL (1995) liegt eine Angemessenheitsentscheidung der EU-Kommission in Form des sogenannten EU-US-Privacy-Shields vor. Das EU-US Privacy Shield ist eine zwischenstaatliche Absprache von den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union. Diese Absprache regelt den Schutz personenbezogener Daten, die aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union in die USA übertragen werden. Durch ein Selbstzertifizierungsverfahren der Unternehmen unter Überwachung der US-Behörden wird sichergestellt, dass nur Unternehmen, die einen der EU gleichwertigen Datenschutz beachten, in den USA personenbezogene Daten aus der EU verarbeiten. Die aktuellen Zertifizierungen können Sie hier einsehen: https://www.privacyshield.gov/list.

IBM Corp. hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Damit ist, bezogen auf den benannten Empfänger, ein angemessenes Schutzniveau trotz fehlenden Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission i.S.d. Art. 45 DSGVO gewährleistet.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen

  • Log-In-Informationen

  • Anonymisierte User ID

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung der Cookies ist, die Nutzung unserer Internetseite für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel innerhalb unserer Internetpräsenz wiedererkannt wird. Die Cookies werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  • Möglichkeit der Übernahme von Spracheinstellungen

  • Technische Umsetzung der Log-In-Funktion

  • Anonymisierte Nutzungsanalyse durch Verwendung anonymisierter User-ID

Die Verwendung der anonymisierten User-ID erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

4. Dauer der Speicherung

Cookies werden auf Ihrem Gerät, mit dem Sie unsere Internetpräsenz besuchen, gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich auf unser Internetseite für Albion Online registrieren und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen sowie unseren Newsletter abonnieren , kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters genutzt werden, in dem wir Sie in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten im Zusammenhang mit Albion Online informieren (z.B. über Patches, Updates, Community Events, Sonderaktionen sowie interessante Informationen über die Entwicklung von Albion Online und gegebenenfalls Angebote zu unserem Spiel etc.). Dabei werden bei der Registrierung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

  • E-Mail-Adresse

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Geräts

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters und die damit in Zusammenhang stehende Verarbeitung der E-Mail-Adresse ist § 7 Abs. 3 UWG und/oder Art. 13 Abs. 2 der EU-Privacy-Richtlinie (2002/58/EG).

Rechtsgrundlage für die Erhebung weiterer personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient in diesem Zusammenhang dazu, den Newsletter mit Informationen zu Updates, Erweiterungen, Patches, Community-Events und Promotion-Aktionen von Albion Online sowie interessante Informationen über die Entwicklung von Albion Online und gegebenenfalls Angebote zu unserem Spiel etc. zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung begründet.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, bis der Nutzer dem Newsletter-Versand widerspricht. Sofern wir die E-Mail-Adresse des Nutzers noch für weitere Zwecke benötigen (siehe hierzu die weiteren Angaben in dieser Datenschutzerklärung; vgl. III. Nr. 2.), tritt an die Stelle der Löschung die entsprechende Einschränkung der Verarbeitung, d.h. wir nutzen die E-Mail-Adresse dann nicht mehr für den Newsletter-Versand.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Dem Versand des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit widersprochen werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Darüber hinaus kann der Nutzer den Newsletter in seinen Account Einstellungen abbestellen. Für den Widerspruch entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

6. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen der Versendung des Newsletters leiten wir Ihre E-Mail-Adresse an The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA (Anbieter der Newsletterversandplattform „MailChimp“) oder die SendGrid Inc., 1801 California Street, Denver, CO 8020, USA weiter. The Rocket Science Group, LLC und die SendGrid Inc. sind Newsletter-Management-Dienstleister die die Versendung unseres Newsletters für uns als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernehmen. Ihre personenbezogenen Daten werden von diesen Unternehmen in den USA in unserem Auftrag im Rahmen des Newsletterversandes verarbeitet.

Eine Übermittlung an The Rocket Science Group, LLC und die SendGrid Inc. in die USA ist zulässig. The Rocket Science Group, LLC und die SendGrid Inc. haben sich jeweils nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

VII. Nutzeranfragen per Kontaktformular, E-Mail und Facebook

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten übermittelt und inklusive des Zeitpunkts der Anfrage gespeichert. Zudem wird die IP-Adresse des genutzten Geräts gespeichert.

Es ist auch eine Kontaktaufnahme über die auf unserer Internetpräsenz bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Daneben ist ein Kontakt über Facebook möglich. Dazu können Sie uns von Ihrem Facebook-Profil eine Nachricht schreiben. Hierbei wird die Bezeichnung Ihres Facebook-Profils und damit ggf. Ihr Klarname an uns übertragen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sowie, soweit die personenbezogenen Daten für die Durchführung eines Vertrages verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung von Anfragen, insbesondere von Supportanfragen bei bestehenden Problemen mit dem technischen Ablauf des Spiels sowie die Beantwortung sonstiger Fragen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sofern im Zuge der E-Mail-Kommunikation Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen (vgl. III. Nr. 2). Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen der Nutzeranfragen leiten wir die vorgenannten Daten an den Dienstleister Zendesk Inc., 1019 Market St, San Francisco, CA 94103, USA weiter, der die organisatorische Abwicklung von Nutzeranfragen inkl. eines sogenannten Ticketsystems als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) für uns übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von Zendesk in den USA in unserem Auftrag im Rahmen der Bearbeitung von Nutzeranfragen verarbeitet. Die inhaltliche Bearbeitung der Anfragen erfolgt durch uns.

Eine Übermittlung an Zendesk Inc. in die USA ist zulässig. Zendesk Inc. hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

VIII. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für das Spiel Albion Online zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • E-Mail-Adresse

  • Passwort

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Der Nutzer und die Sandbox Interactive GmbH schließen einen Vertrag über die Nutzung des Spiels Albion Online (dazu Näheres in den Nutzungsbedingungen der Sandbox Interactive GmbH). Die angegebenen personenbezogenen Daten dienen der Identifikation des Nutzers durch die Erstellung eines Nutzerkontos. Durch die Erstellung des Nutzerkontos wird es dem Nutzer ermöglicht an dem Online-Spiel Albion Online teilzunehmen und seine eigenen Charaktere zu erstellen, zu verwalten und im Rahmen des Spiels zu nutzen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten in der Regel dann der Fall, wenn der Nutzungsvertrag beendet ist und der Account des Nutzers gelöscht wird.

Sofern im Rahmen der Registrierung Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen (vgl. III. Nr. 2). Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Schreiben Sie uns dafür eine Nachricht unter:

E-Mail: support@albiononline.com
Web: https://albiononline.com/de/profile/support

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich oder Bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Falls eine Löschung nicht möglich ist, erfolgt gegebenenfalls eine Einschränkung der Verarbeitung.

6. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen des Registrierungsprozesses leiten wir die vorgenannten personenbezogenen Daten an International Business Machines Corp. (IBM), 1 New Orchard Rd, Armonk, New York 10504, USA weiter, die mit dem Service Softlayer das Hosting als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von IBM in den USA in unserem Auftrag im Rahmen des Hostings verarbeitet.

Eine Übermittlung an IBM Corp. in die USA ist zulässig, da bezogen auf dieses Unternehmen ein angemessenes datenschutzrechtliches Schutzniveau für die USA gegeben ist. IBM Corp. hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

IX. Spielbetrieb

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Bereitstellung des Spiels Albion Online speichern und verarbeiten wir die für den Betrieb von Spiel und Internetseite notwendigen Datensätze. Dazu speichern wir Daten bei Benutzung des Spiels auch in Logs. Logs stellen Protokolle bestimmter technischer Inhalte dar.

Die Verarbeitung und Speicherung im Spielbetrieb beinhalten die folgenden Daten:

  • Zeitpunkte der Log-Ins

  • IP-Adresse

  • Informationen über Aktionen im Spiel

  • Spielfortschritt

  • Nachrichten

  • Nutzernachrichten/Chatprotokolle

  • Informationen zu Betriebssystemen und eingesetzter Hardware

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sowie, soweit die personenbezogenen Daten für die Durchführung eines Vertrages verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die technische Umsetzung und Bereitstellung sowie der Betrieb des Spiels. Der spezifische Zweck der Speicherung der Logs ist die technische Verbesserung des Spiels Albion Online (Qualitätssicherung). Um Programmabstürze und weitere Fehlfunktionen (in Zukunft) zu verhindern ist es nötig, diese zu dokumentieren und zu analysieren. Dabei kann etwa im Falle eines Absturzes von Albion Online oder eines Problems im Spielablaufs durch das Auslesen der Logs in Verbindung mit Ihrer IP und ID und Informationen zu dem verwendeten Gerät eine Fehleranalyse vorgenommen werden. Die Chatlogs werden gespeichert, um im Falle von Beschwerden, z.B. wegen Beleidigungen die jeweiligen Chats nachvollziehen zu können.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten begründet.

4. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, sobald die Daten für die Verwendung und die Bereitstellung des Spiels nicht mehr erforderlich sind, etwa, wenn Sie Ihren Account gelöscht haben und keine weiteren Gründe für die Speicherung der Daten vorhanden sind. Die Log-Daten werden solange vorgehalten, wie sie zum Zwecke der Analyse und Diagnose der Absturzursache/Fehlfunktion benötigt werden. Die Daten werden in der Regel direkt nach der Klärung des Sachverhalts, spätestens jedoch nach 30 Tagen gelöscht. Die Chatlogs werden in der Regel nach 30 Tagen gelöscht.

Sofern im Rahmen des Spielbetriebs Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen (vgl. III. Nr. 2). Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen des Spielbetriebs leiten wir Ihre Daten an verschiedene Unternehmen in Kanada und den USA weiter.

Wir leiten die Log-Daten an OVH Canada, 50 Rue de l'Aluminerie, Beauharnois, QC J6N 0C2, Kanada weiter, die dort die Speicherung der Logs zur Qualitätssicherung als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von diesen Unternehmen in Kanada in unserem Auftrag im Rahmen der Qualitätssicherung verarbeitet.

Eine Übermittlung an OVH nach Kanada als Drittland i.S.d. DSGVO ist nach den Art. 44, 45 DSGVO zulässig, da bezogen auf dieses Unternehmen ein angemessenes datenschutzrechtliches Schutzniveau für Kanada gegeben ist.

Auf Grundlage von Art. 25 Abs. 6 EU-DatSchRL(1995) liegt eine Angemessenheitsentscheidung (2002/2/EC) der EU-Kommission für Kanada vor, es existiert also eine zwischenstaatliche Absprache von Kanada und der Europäischen Union. Diese Absprache regelt den Schutz personenbezogener Daten, die aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union nach Kanada übertragen werden. Danach ist für private Unternehmen die dem Personal Information Protection and Electronic Documents Act (PIPEDA) unterliegen, ein ausreichender Datenschutz anzunehmen. Damit ist bezogen auf den benannten Empfänger OVH ein angemessenes Schutzniveau trotz fehlenden Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission i.S.d. Art. 45 DSGVO gegeben.

Wir leiten Ihre Daten weiterhin an die Backblaze Inc., 500 Ben Franklin Ct San Mateo, CA 94401. USA weiter, die im Rahmen der Qualitätssicherung Backup-Dienstleistungen für die Logdaten als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von diesen Unternehmen in den USA in unserem Auftrag im Rahmen der Qualitätssicherung verarbeitet.

Wir leiten Ihre Daten daneben an Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland weiter, die mit dem Tool Crashlytics die Qualitätssicherung als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von diesen Unternehmen in den USA in unserem Auftrag im Rahmen der Qualitätssicherung verarbeitet.

Im Rahmen des Spielbetriebs leiten wir die vorgenannten personenbezogenen Daten zudem an International Business Machines Corp. (IBM), 1 New Orchard Rd, Armonk, New York 10504, USA weiter, die mit dem Service Softlayer das Hosting als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Ihre personenbezogenen Daten werden von IBM in den USA in unserem Auftrag im Rahmen des Hostings verarbeitet.

Eine Übermittlung an Backblaze Inc., Google Inc. und IBM Corp. ist zulässig. Die Unternehmen haben sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

X. Zahlung und Überprüfung der Zahlung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Bezahlung von digitalen Gütern in unserem Shop ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Sicherheit des Zahlungsverkehrs und Legitimität der Zahlung zu überwachen und damit auch Ihre Zahlungsdaten vor potentiellem Missbrauch zu schützen. Im Rahmen des Bezahlungsvorgangs im Shop werden u.a. die folgenden Daten, von uns verarbeitet:

  • IP-Adresse

  • E-Mail-Adresse

  • Sprache in welcher der Shop verwendet wird

  • Account ID

  • Bestellinformation

Die Zahlungsdaten (Kontonummer, Kreditkartennummer, etc.) werden ausdrücklich nicht von uns erhoben, sondern von den entsprechenden Zahlungsdienstleistern. Für die Abwicklung der Zahlung arbeiten wir zuvorderst mit dem europäischen Dienstleister Adyen BV zusammen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sowie, soweit die personenbezogenen Daten für die Durchführung eines Vertrages verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist es, den Zahlungsvorgang abzuwickeln und in Bezug auf seine Rechtmäßigkeit zu überprüfen, insbesondere um Betrugsprävention zu betreiben und etwaige Streitigkeiten bei der Zahlung beilegen zu können. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, sobald die Prüfung zu dem entsprechenden Zahlungsvorgang beendet ist und sichergestellt werden konnte, dass die entsprechende Zahlung rechtmäßig veranlasst wurde.

Sofern im Rahmen einer Zahlung Daten anfallen, zu deren Aufbewahrung bzw. Speicherung wir aufgrund steuerlicher, handelsrechtlicher oder sonstiger Vorschriften verpflichtet sind, erfolgt die Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Speicherfristen (vgl. III. Nr. 2). Die Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

5. Empfänger der Daten und Transfer (auch in ein Drittland)

Im Rahmen der Zahlung leiten wir die unter Ziffer X. Nr. 1. genannten Daten an den Dienstleister Adyen BV, Simon Carmiggeltstraat 6-50, 1011 DJ Amsterdam, Niederlande weiter. Adyen erhebt dann im Weiteren die für die Zahlung relevanten Daten als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) für uns und wickelt die Zahlung ab. Adyen speichert Ihre Zahlungsdaten nur in Europa.

Im Rahmen der Zahlung über PayPal leitet Adyen die unter Ziffer X. Nr. 1. genannten Daten an den Zahlungsdienstleister PayPal Inc weiter, damit PayPal Inc. Ihre Zahlung ausführen kann. Die weitere Zahlung, insbesondere die Erhebung der Zahlungsdaten erfolgt dann über PayPal Inc über Ihr PayPal-Konto. Hierfür gelten die Datenschutzbestimmungen von PayPal Inc.

Im Rahmen der Zahlung leiten wir außerdem die unter Ziffer X. Nr. 1. genannten Daten an den Dienstleister iovation Inc., 555 SW Oak Street, #300, Portland, OR 97204, USA der die Sicherung und Überwachung der Zahlungsvorgänge als Auftragsverarbeiter (vgl. Art. 28 DSGVO) übernimmt. Iovation ist ein Dienstleister zur Überwachung und Überprüfung von Zahlungsvorgängen. Ihre personenbezogenen Daten werden von diesen Unternehmen in den USA in unserem Auftrag im Rahmen der Zahlungsabwicklung verarbeitet.

Eine Übermittlung an Iovation Inc. in die USA ist zulässig. Iovation Inc. hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

XI. Facebook

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unser Internetauftritt verwendet den Dienst Custom Audiences des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc betrieben wird. Dieser Dienst dient dazu, Besuchern unserer Webseite im Rahmen ihres Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) zu präsentieren. Hierzu wurde auf dieser Website die Remarketing-Funktion von Facebook implementiert (sog. Facebook-Pixel). Hierüber wird beim Besuch unserer Webseite eine direkte Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Dabei wird an den Facebook-Server übermittelt, dass Sie diese Website besucht haben und Facebook ordnet diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu, wenn Sie ein solches besitzen. Es ist voreingestellt, dass kein sogenannter „erweiterter Abgleich“ vorgenommen wird. Das bedeutet, dass von uns keine E-Mail-Adressen oder Namen unserer Nutzer an Facebook übermittelt werden.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Weiterleitung der Daten an Facebook ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist Werbung. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Funktion Facebookpixel und die damit verbundene Übermittlung Ihrer Daten an Facebook unterbinden, indem Sie auf den angezeigten Abmeldelink „Opt-Out“ klicken. Dann wird das Facebookpixel deaktiviert und es werden auf diesem Wege keine Daten (mehr) mit Facebook ausgetauscht.

Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung jeweils nur für das Endgerät und den Browser gilt, in dem Sie den Link aktiviert haben. Für den Fall, dass Sie unsere Seite von einem anderen Endgerät oder mit einem anderen Browser öffnen, müssen Sie den Abmeldelink erneut klicken.

5. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Im Rahmen der Verwendung des Facebook-Pixel werden Daten an Facebook Inc., 1601 Willow Road Menlo Park, CA 94025 USA weitergeleitet. Ihre Daten werden von diesen Unternehmen in den USA im Rahmen der Nutzung des Facebook-Pixels verarbeitet.

Eine Übermittlung an Facebook Inc. in die USA ist zulässig. Facebook Inc. hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

XII. Anti-Cheat Maßnahmen durch Easy Anti-Cheat ('EAC')

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung.

Bei Anmeldung oder Nutzungs von Albion Online können die folgenden Daten über dich gesammelt und verarbeitet werden.

  • Benutzername und Kontoidentifikator;
  • In-Game-Meldungen, die dich betreffen;
  • In-Game-Bewegungen und anderes Spieleverhalten;
  • Technische Informationen über die Hardware mit der das Spiel gespielt wird, wie den Hersteller des Motherboards, den CPU-Identifikator, den GPU-Identifikator und allgemeine Performance-Indikatoren;
  • Technische Informationen über die Methoden, Techniken, Technologien oder ähnliches, die von dir im Spiel benutzt werden und auf den Einsatz von Methoden, die Sandbox Interactive GmbH als inakzeptabel betrachtet, hinweisen; und/oder
  • Andere gleichwertige Informationen

Außerdem kann der Service automatisch gespeicherte Daten sammeln, wie das technische Protokoll des Servers (z. B. deine IP-Adresse, deinen Sitzungsverlauf) während der Nutzung des Spiels.

Die obengenannten Daten werden hauptsächlich durch deine Nutzung von Albion Online erhoben. Außerdem kann Sandbox Interactive GmbH oder die Dienstleister von Sandbox Interactive GmbH, Epic Games International S.à r.l ("Dienstleister") Daten zur Identifikation von Spielerkonten zur Verfügung stellen. Du hast dieser Preisgabe durch die Nutzung des Spiels zugestimmt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sowie, soweit die personenbezogenen Daten für die Durchführung eines Vertrages verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die persönlichen Daten werden zum Zweck der Bereitstellung von Lösungen gegen Cheaten und Betrug in Albion Online verarbeitet. In der Praxis bedeutet das, dass Informationen der Spieler, die mit dem Spiel interagieren, gesammelt wird, und dass die gesammelten Informationen zwischen Dienstleister und Sandbox Interactive GmbH ausgetauscht werden.

Dienstleister verwendet deine persönlichen Daten zu den folgenden Zwecken:

  • Zur Vermeidung und Lösung von Missbrauch des Spiels durch den Spieler (z. B. Cheaten oder andere inakzeptable Methoden);
  • Zur Identifizierung und Lösung von Missbrauch des Spiels durch den Spieler (z. B. Cheaten oder andere inakzeptable Methoden);
  • Zum Erstellen von Statistiken, Analysen und Überwachung der Spieler;
  • Zur Identifikation der digitalen Spielerkonten von Spielern;
  • Zur nutzerspezifischen Anpassung der Diensteleistung;
  • Zum Herstellen und Entwickeln der Dienstleistung; und/oder
  • Andere gleichwertige Nutzungszwecke

4. Dauer der Speicherung

Allgemeine Profildaten und gesammelte Statistikdaten über dich werden über die gesamte Dauer des berechtigten Interesse des Kunden und des Dienstleistungsvertrags zwischen Dienstleister und Sandbox Interactive GmbH für Albion Online gespeichert.

Andere persönliche Daten werden in Echtzeit verarbeitet und höchstens bis zu 5 Tage gespeichert. Wenn der Verdacht vorliegt, dass die Daten auf einen Missbrauch im Spiel hinweisen, dann werden die relevanten Datenauszüge bis zu 3 Monate gespeichert. Wenn die Daten zu einem Missbrauch im Spiel gehören, dann werden sie nur so lange gespeichert, wie es nötig für die hier genannten Zwecke ist.

5. Automatisierte Entscheidungen

Die Verarbeitung von Benutzerdaten wird teilweise unter Einbeziehung automatisierter Entscheidungen passieren. Die Datenverarbeitungsmethoden die Easy Anti-Cheat verwendet erlauben die Beobachtung ob bestimmte persönliche Daten abnormal sind und möglicherweise eine missbräuchliche Nutzung des Spiels anzeigen.

Wenn aufgrund einer automatisierten Entscheidung entschieden wird, dass der Nutzer das Spiel missbräuchlich genutzt hat, wird er entsprechend markiert und es obliegt der Sandbox Interactive GmbH zu entscheiden welche Konsequenzen für die identifizierte missbräuchliche Nutzung des Spiels gezogen werden müssen. Wenn die Sandbox Interactive GmbH entscheidet, einen Nutzer aufgrund Informationen die Dienstleister geliefert hat zu sanktionieren, kann der User die automatisierte Entscheidung anfechten indem er Dienstleister unter www.easy.ac/contact kontaktiert. Ein Experte wird dann die Daten erneut untersuchen und die Entscheidung überprüfen.

6. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Wir leiten die Daten an Easy Anti-Cheat Oy, Tammasaarenkatu 3, FI-00180 Helsinki, Finnland weiter.

Die Daten des Nutzers werden möglicherweise an solche Partner von Easy Anti-Cheat außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraum transferiert die in der Datenschutzerklärung von Dienstleister aufgeführt sind: https://www.easy.ac/support/albion/account/privacy/ . Wir versichern den Benutzern, dass die Übertragung von Informationen immer in einer professionellen und legalen Art abgewickelt wird. Dienstleister beachtet beim Firmen-internen Datentransfer alle validen EU Datenschutzbestimmungen.

XIII. Webanalyse durch Google Analytics

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Unsere Webseite benutzt Google Universal Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland ("Google"). Google Universal Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf den Computern der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der jeweiligen Benutzung der Website ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. In manchen Fällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Verantwortlichen für diese Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung unserer Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Universal Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten der Nutzer durch Google Analytics ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

4. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit

Google Universal Analytics Cookies werden auf dem Gerät des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Sie können der vorstehend beschriebenen Datenerhebung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie das Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verwenden.
Es werden fortan keine Daten mehr an Google Universal Analytics übertragen.

Die Erfassung durch Google Universal Analytics können Sie auch verhindern, indem Sie diesen Link anklicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-Out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html und https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=2790009

5. Empfänger der Daten und Transfer in ein Drittland

Empfänger der Daten ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Für die Fälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, ist eine Übermittlung an Google in die USA zulässig. Das Unternehmen hat sich nach den Vorgaben des EU-US Privacy Shield zertifiziert. Details zum Privacy Shield finden Sie unter Ziffer IV Nr. 5 dieser Datenschutzerklärung.

XIV. Weitere Empfänger personenbezogener Daten (nur EU)

Für die Bereitstellung unserer Internetseite und der angebotenen Kontaktmöglichkeiten bedienen wir uns weiterer Dienstleister, u.a. Hostprovider, E-Mail-Provider jeweils mit Sitz in der europäischen Union, die die bei ihnen jeweils gespeicherten Daten jedoch ausschließlich in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO verarbeiten. (vgl. III. Nr. 3)

XV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu zu (ggf. beim Vorliegen weiterer in den entsprechenden Vorschriften geregelter Voraussetzungen):

• Das Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO

• Das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSVGO

• Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO

• Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO

• Das Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO

• Das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

• Das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

• Das Recht nicht einer automatisierten Entscheidung unterworfen zu werden nach Art. 22 DSGVO

• Das Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Zur Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

 

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. 

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

2. Recht auf Berichtigung 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von Ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. 

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. 

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden. Sie können hierzu eine E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten senden.

 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung 

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

Datum des Inkrafttretens: 12. Juni 2019