< Zurück zur Übersicht

Status des Spiels: Februar

Die Closed Beta hat vor etwa zwei Monaten begonnen und so können wir jetzt unsere bisher gewonnenen Erkenntnisse mit euch teilen – und auch den Weg bis zur Veröffentlichung etwas beleuchten

4. Februar 2016 um 12:10 von Christoph


Liebe Abenteurergefährten,

jetzt, da die Closed Beta von Albion Online seit gut zwei Monaten läuft, ist es an der Zeit, euch ein kleines Update zu geben, wo wir unser Spiel jetzt sehen und was unsere Pläne in Hinblick auf die bevorstehende Veröffentlichung sind.

Dank eurer Unterstützung beim Testen des Spiels konnten wir eine Menge über die Stärken und Schwächen erfahren, die es in seinem aktuellen Zustand noch hat. Basierend auf diesen Erkenntnissen haben wir ein paar Schwerpunkte ausgemacht, auf die wir uns jetzt konzentrieren wollen.

Die Spielwelt

So, wie sie sich im Moment präsentiert, kann die Spielwelt sich manchmal etwas einheitlich und langweilig anfühlen. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass es unser Ziel war, in kurzer Zeit mit einem kleinen Team eine riesige Welt zu erschaffen. Aufgrund des anhaltend großen Erfolg des Spiels vergrößern wir unser Team für das Welt- und Leveldesign und arbeiten daran, in den kommenden Monaten eine sehr viel abwechslungsreichere, interessantere und größere Spielwelt zu gestalten. In diesem Rahmen wird eine verbesserte Ästhetik entstehen, es wird optisch ansprechende Biome geben, einzigartige Städte der Spieler und auch mehr strategische Tiefe bei der Verteilung der Ressourcen und Hotspots in der Welt.

Inhalt

Albion Online bietet unterschiedliche Spielinhalte an, mit unterschiedlichen „Risiko versus Belohnung“-Verhältnissen. Das reicht von Open-World-PvE in Sicherheitszonen bis hin zu PvP-Raid-Verliesen. Und dazwischen haben wir unsere Dungeons, Gateways und Höllentore. Der Beta-Test hat bisher gezeigt, dass es bei diesen Spielinhalten – obwohl sie ausgezeichnet funktionieren und für viel Spielspaß sorgen – noch einige Probleme gibt, was die Häufigkeit, die Verteilung in der Welt und den Ruhm und die Belohnungen, die sie bieten, betrifft. Wir werden in Zukunft daran arbeiten, all diese Aspekte zu verbessern, während wir dem Spiel natürlich auch weiterhin neue Verliese, Tore und Höllentore hinzufügen.

Wir glauben wirklich an das Grundprinzip des Charakterfortschritts in Albion Online, nämlich daran, dass der Fortschritt eurer Charaktere durch aktives Spielen vorangetrieben wird, strategisch beschleunigt durch passives Lernen. Das aktuelle System hat diesbezüglich jedoch noch einige Ecken und Kanten, ganz besonders was die Verteilung der richtigen Mobs und Ressourcen in der Spielwelt und den Fortschritt, den ihr durch sie erzielen könnt, angeht. Unsere Vision ist es hierbei, es den Spielern zu ermöglichen, ihren Fortschritt auf verschiedene Arten zu erreichen, dabei aber auch stets sicherzustellen, das es ein klares Verhältnis zwischen Risiko und Belohnung gibt.

Rote Zonen und schwarze Zonen

Als Teil der Überarbeitung der Spielwelt wollen wir auch den Zweck und Sinn der roten und schwarzen Zonen stärker zur Geltung bringen.

Schwarze Zonen sind diejenigen Zonen, in denen Gilden und Allianzen um die Kontrolle kämpfen. Alle Regionen, die beanspruchbare Territorien beinhalten, erhalten den Status einer schwarzen Zone. Aus diesem Grund wird ein sehr viel größerer Teil der Spielwelt zu den schwarzen Zonen gehören und die allerwertvollsten Ressourcen werden nur dort zu finden sein. In den schwarzen Zonen wird es auch Open-World-Gebäude geben, die der Gilde, in deren Besitz sie sich befinden, gewisse Vorteile und einen gewissen Einfluss gewähren werden. Diese Gebäude werden von den Spielern relativ frei erbaut, beansprucht und zerstört werden können.

Rote Zonen werden PvP-Zonen, in denen alle Gegenstände geplündert werden können. In diesen Zonen gibt es jedoch keine beanspruchbaren Territorien. Für die roten Zonen wird es ein System von Verbrechen und Ruf geben, das dafür sorgt, dass das Töten friedlicher Spieler größere Konsequenzen für die Angreifer hat – ganz besonders dann, wenn sie zergen. Wir möchten erreichen, dass sich die roten Zonen mehr an die Spieler richten, die alleine oder in kleinen Gruppen unterwegs sind, und nicht mehr so sehr von den großen Gilden, die Territorien ihr Eigen nennen, beherrscht werden, wie es bisher der Fall war. So sollten sie für das Sammeln von sehr wertvollen Ressourcen, für PvE (mit einer etwas besseren Chance, unbeschadet davonzukommen) und für kleinere PvP-Auseinandersetzungen attraktiv werden. 

Ausrüstung

„Du bist, was du trägst“ – dies ist ein wichtiger Grundsatz in Albion Online, denn die Fähigkeiten und Fertigkeiten eurer Charaktere basieren auf ihrer Ausrüstung. Wir sind dabei, unser Fertigungssystem so umzugestalten, dass es bei der Herstellung und Optimierung von Gegenständen viel mehr Entscheidungsfreiheit für die Spieler gibt.

Zusätzlich dazu wird es besondere seltene Gegenstände mit einzigartigen Fähigkeiten im Spiel geben. Diese Gegenstände können von den Spielern gefertigt werden; ihre Herstellung bedarf aber besonderer Ressourcen, die sie von bestimmten Bossen oder aus Schatztruhen erhalten können. Und ganz, ganz selten kann so ein Gegenstand auch im Spiel erbeutet werden – aber nicht so oft, dass es dem Fertigen Konkurrenz machen würde.

Wie bereits angekündigt überarbeiten und vereinfachen wir auch unser Rüstungssystem, um die Verwirrung und das Durcheinander, das im Moment zwischen Rüstungsmaterial und Rüstungsklasse herrscht, zu beseitigen. 

Allgemeine Verbesserungen

Da wir uns noch in der Beta-Phase befinden, stehen Ausgewogenheit, der letzte Schliff, die Benutzeroberfläche, Fehlerbehebungen sowie spielerleichternde Features ständig im Fokus.

Wir werden euch mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden halten und Entwickler-Blogs zu einigen der wichtigsten oben genannten Features und Verbesserungen veröffentlichen.

Wenn ihr gerne eine ausführlichere Liste unserer geplanten Änderungen sehen würdet, werft doch einen Blick auf unsere aktualisierte Entwicklungs-Roadmap.

Außerdem könnt ihr euch jederzeit auf unserer Website alle aktuellen Changelogs und Patch Notes ansehen und euch über den Inhalt unserer regelmäßigen Spiel-Updates informieren: Albion Online Abschnitt „Spielupdates“

Wir freuen uns auf eure Fragen und Kommentare in unseren Foren.

 




0 Kommentare


Diese Seite teilen



Oder kopiere diesen Link: