< Zurück zur Übersicht

Neues Layout des Royalen Kontinents

Galahad hat einen komplett neuen Royalen Kontinent im Gepäck. Hier erfährst du mehr über das neue Design!

19. Januar 2017 um 18:00 von Enya


Als wir mit der Überarbeitung der Outlands begannen, wurde ebenso beschlossen, bei der Gelegenheit gleich auch die Royalen Inseln neu zu gestalten. Es wurde schnell klar, dass wir mit verhältnismäßig wenig Aufwand deutliche Verbesserungen erreichen konnten und so einen deutlich besseren Royalen Kontinent ins Spiel bringen konnten, ohne dabei die Entwicklung insgesamt zu verlangsamen.

Die aktuellen Royalen Inseln haben zwei große Probleme:

1) Es gibt eine deutlich vorherrschende Stadt, Queensmarket, wodurch die anderen Städte zu Geisterstädten werden. Auch wenn wir nichts dagegen haben, ein großes Handelszentrum in Albion zu haben, so denken wir doch, dass dieses Zentrum nicht direkt in ausschließlich sicheren Zonen liegen sollte, denn dadurch wird der Warentransport und die PvP-Gefahr mit der Gefahr des Warenverlusts eher unwichtig.

2) Dieser Teil der Welt ist, ähnlich wie die Outlands, schlicht zu groß geraten. Es gibt nicht nur Geisterstädte, es gibt ganze Geister-Zonen und verlassene Karten. Dadurch wird es sehr schwierig, im kleinen Rahmen PvP betreiben zu können und das Sammeln von Ressourcen ist nicht so riskant wie wir es gern hätten. Es gibt nur wenig Herausforderung, da man praktisch immer ausweichen kann.

Aus diesen beiden großen Problemen und von den Problemen, denen wir bereits in der ersten Closed Beta begegneten, haben wir entschieden, die beiden aktuellen Royalen Inseln zu überarbeiten und einen, zielorientierten Royalen Kontinent zu entwerfen.

Der Neue Royale Kontinent

Unten siehst du die technischen Karten des neuen Royalen Kontinents. Beachte bitte, dass diese noch Work In Progress darstellen und sich Details durchaus noch ändern können. Klicke die Bilder an, um die Großansicht zu sehen.

Der neue Royale Kontinent hat die Form ähnlich eines Tortendiagramms, und jedes Stück dieser Torte ist ein Biom mit einer Stadt. In der Mitte, wo sich alle Biome tief in den roten Zonen treffen, gibt es eine zentrale Stadt. Diese Stadt wird der Mittelpunkt der PvP-Zonen sein und sie wird mehrere Tunnel haben, die aus der Stadt hinausführen, wodurch es schwieriger wird, die Eingänge zu belagern.

Es gibt außerdem drei Häfen zu den Outlands, jeweils Einer mit Verbindung zu dem niedrigen, dem mittleren und dem High-End - Teil der Outlands. Diese Häfen liegen weit von einander entfernt, sodass sie nicht sonderlich hilfreich sind, wenn man die Outlands selbst durchqueren will.

Außerdem gibt es noch diverse Passagen und Durchgänge zwischen Regionen, wodurch alternative, schnellere Routen zwischen Teilen der Karte möglich sind. Wirst du es riskieren, diese für PvP prädestinierten Engpässe zu nutzen, um dein Ziel schneller zu erreichen?

Designziele

Gute Startpunkte für Neue Spieler

Jeder Abenteurer hat sein Abenteuer in Albion auf dem Royalen Kontinent begonnen. Es ist wichtig, dass neue Spieler eine sichere Umgebung haben, um die Grundlagen des Spieles zu erlernen, lernen Ressourcen abzubauen und zu veredeln, Mobs zu bekämpfen und andere Spieler kennen zu lernen. Danach können sie erste Versuche mit PvP machen und auch in die Outlands ziehen, um dort in den großen Gildenkriegen mitzukämpfen.

Es wird fünf verschiedene Anfängerstädte geben, eine für jedes Biom. Jede dieser Städte wird relativ nahe bei den Hauptstädten des jeweiligen Bioms liegen, und eine kostenfreie Verbindung zu den anderen Anfängerstädten mittels Schiffsverkehr haben.

Klare Entwicklung

Das neue Design der Karte zeigt eine deutliche Entwicklung von grünen über gelbe zu roten Zonen, je weiter man zum Zentrum des Royalen Kontinents kommt. Beim Durchstreifen der verschiedenen Zonen wirst du nicht nur auf bessere Ressourcen stoßen, sondern auch verschiedenen PvE-Fraktionen begegnen.

Die Zonen auf dem Royalen Kontinent reichen bis Stufe 7, und dies sind nicht nur die wertvollsten, sondern auch die gefährlichsten Gebiete. Manche Gebiete in den Outlands könnten sich als relativ sicher erweisen, im Vergleich zu diesen Brennpunkten in den roten Zonen!

Städtische Knotenpunkte

Auf dem Royalen Kontinent wird es insgesamt 6 Städte geben, jede mit einem eindeutigen, eigenen Stil und individuellem Design.

Die fünf Städte (eine je Biom) sind an den Grenzen von sicheren zu gelben Zonen gelegen und agieren als Handelspunkt des jeweiligen Bioms. Die sechste Stadt, in der Mitte des Kontinents und mitten in den roten Zonen gelegen, wird als Zentrum der PvP-Zonen dienen. Da sie am nächsten zu allen Ressourcen und auch den jeweils höchsten Stufen gelegen ist, erwarten wir dort kontinuierliche PvP-Begegnungen.

Handel Maximieren

Jede Stadt hat ihre eigene Rolle im Wirtschaftskreislauf, also ist der Handel zwischen den Städten ein wichtiger Aspekt. Dadurch wird sichergestellt, dass Logistik und Transport eine eigene, wichtige Rolle in Albion Online haben.

Es ist deine Entscheidung, welche Handelsroute du nimmst: Gehst du über die äußeren, sicheren Gebiete des Kontinents, oder nimmst du die Abkürzung durch die Mitte, mit den entsprechenden Zeiteinsparungen, aber auch dem deutlich erhöhten PvP-Risiko? Vielleicht rechnet es sich ja auch, wenn du andere Spieler anheuerst, deinen Warentransport zu beschützen, während du die gefährlicheren Gebiete und Durchgänge der Welt durchreist.

Raum Sparend

Auf dem neuen Royalen Kontinent wird jede Zone ihren Zweck haben, sodass die Menge an toten und ungenutzten Gebieten so gering wie möglich gehalten wird. Dies wird nicht nur durch das Entfernen von redundanten Städten erreicht, sondern auch durch eine generelle Reduzierung der Kartengröße. Sollte der Kontinent überbevölkert sein, haben die Spieler nur noch mehr Gründe, in die Outlands umzuziehen. In extremen Fällen können wir auch noch die Spawnraten auf dem Royalen Kontinent anpassen.

Kleinere PvP-Begegnungen fördern

Große Gilden haben keine Probleme in den Outlands, der Royale Kontinent ist eher die Heimat für kleinere PvP-Begegnungen. Mit den roten Zonen in der Mitte des Kontinents, in denen man viele interessante, unterschiedliche Objekte antreffen kann, möchten wir dort auch zum PvP anregen.

Das Reputationssystem wird als Absicherung fungieren, sodass große Zerg-Gilden auf dem Kontinent nicht erfolgreich sein werden und stattdessen in die Outlands müssen, um dort ihr PvP zu betreiben.

Eine Immersive und Glaubwürdige Welt

Es ist an der Zeit, sich von der aktuellen, schachbrettartigen Welt zu verabschieden, denn wir überarbeiten und ent-rastern die Weltkarte, sodass sie natürlicher und glaubwürdiger wird.

Hier ist eine erste künstlerische Interpretation, wie der Royale Kontinent im Spiel aussehen wird:

Wir sind sehr gespannt, deine Gedanken und dein Feedback zu dem neuen Royalen Kontinent zu erfahren! Schreib' uns deine Gedanken und Einschätzungen in den Foren!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos



Diese Seite teilen



Oder kopiere diesen Link: