< Zurück zur Übersicht

Spieler- und Gegenstandsübertragung mit dem 'Queen‘ - Update

Die Welt von Albion verändert sich – Wichtige Informationen im Text.

12. Dezember 2019 um 13:04 von PrintsKaspian


Das ‘Queen’ Update kommt am 20 Januar 2020. Mit diesem Update werden die Outlands komplett überarbeitet und alle Territorien und Belagerungs-Lager auf dem Royalen Kontinent werden entfernt. Wir haben Maßnahmen ergriffen, beim Transit zu helfen, aber wir möchten alle Spieler darum bitten, die Liste der folgenden Änderungen aufmerksam zu lesen, denn es besteht die Möglichkeit, dass Gegenstände verloren gehen.

Übertragung von Spielern und Gegenständen

1. Spieler:

  • Spieler in den Outlands werden zu der Stadt mit dem ihnen nächstgelegenen Portal transportiert. Auch wenn die Caerleon-Portale nicht mehr existieren, für diesen Transfer zählt Caerleon zu den erreichbaren Städten.
  • Spieler innerhalb der betroffenen Zonen auf dem Royalen Kontinent (also Spieler, die Territorien oder Belagerungslagern hatten), werden zu dem ihnen am nächsten gelegenen Zoneneingang transportiert.

2. Banken und Kampftresore:

  • Alle persönlichen Gegenstände in Banken und Kampftresoren in den Outlands oder einem der entfernten Royalen Gebiete oder Belagerungslager werden zur nächsten royalen Stadt oder der royalen Stadt mit dem nächstliegenden Portal befördert.
  • Gegenstände in gildenkontrollierten Bankfächern innerhalb von Territorien werden in Fächer der Bank auf der Gildeninsel der jeweiligen Gilde bewegt.
  • Bankenfächer der Territorumsbanken werden (mit den entsprechenden Zugriffsberechtigungen) in die Bank der Gildeninsel kopiert.
  • Gegenstände werden nicht direkt in ein Bankfach übertragen, sie werden in spezielle Abhol-Fächer in der Bank übertragen. Diese Fächer arbeiten ein wenig anders, man kann Gegenstände entnehmen, aber sie können nicht als Lagerraum genutzt werden. Sie verschwinden, sobald sie geleert sind.
  • Das gesamte in Bankfächer investierte Silber wird bei deren Löschung nicht zurückerstattet.
  • Sollte die Gilde keine Gildeninsel besitzen, so werden die Gegenstände vernichtet.

3. Inseln:

  • Persönliche und Gildeninseln werden in dem auf das Queen Update folgenden Monat verlegbar sein. Diese Phase ist aktuell geplant für den 20. Januar ab 10:01 Uhr UTC bis zum 20. Februar um 10:00 Uhr UTC.
  • Nur für vor dem Launch des Queen Updates erstellte Inseln ist eine Verlegung möglich.
  • Auch Inseln, die während der letzten Inselverlegung schon bewegt wurden, können nach dem Queen Update erneut verlegt werden.

4. Gegenstände, die NICHT übertragen werden:

  • Gegenstände, die zum Verkauf angeboten sind oder als abgeschlossener Handel in dem entsprechenden Tab des Marktplatzes im Heimatgebiet einer Gilde abgelegt sind, werden nicht bewegt. Das bedeutet: Alle Gegenstände, die aktiv auf Marktplätzen in den Outlands angeboten werden, wenn Queen live geht, sind verloren.
  • Alle Einrichtungsgegenstände in den Outlands, inklusive aufstellbarer Truhen und ihres Inhalts, werden nicht automatisch bewegt und damit zerstört.
  • Angebaute Gegenstände, die in Territorien zurückgelassen werden, werden zerstört.
  • Gebäude, die in Gebieten zurückgelassen werden, inklusive Bauernhöfe und Weiden/Zwinger werden zerstört.

Begnadigungen

Mit den Veränderungen in den Outlands und insbesondere der Zerstörung des Portals von Caerleon, werden die von Ruf-Werten resultierenden Bewegungseinschränkungen wie folg abgeschwächt:

  • Spieler mit weniger als -15000 Ruf erhalten eine Rufanpassung auf -15000,sodass sie sich innerhalb von gelben und roten Zonen bewegen können.
  • Allerdings wird es, da Caerleon nicht mehr über ein Realmportal verfügt, die einzige Möglichkeit für ‘Gefürchtete’ Spieler in Caerleon sein, nachdem sie ihren Ruf in einer angrenzenden roten Zone wieder gesenkt haben, abzuwarten, bis sich der Ruf von selbst wieder erholt, oder per Schnellreise in eine andere Stadt zu reisen.

Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos