< Zurück zur Übersicht

Patch 8 ist live

Der heutige Patch bringt weitreichende Änderungen im Kampf-Balancing, im Sammeln von Ressourcen, bei Höllentoren, und noch mehr.

25. März 2020 um 09:53 von PrintsKaspian


Patch 8, AKA der Queen Balancing Patch, ist da! Zusätzlich zu zahlreichen Anpassungen zur Verbesserung des allgemeinen Kampf-Metas hat der heutige Patch auch ein paar Änderungen spezifisch für die aktuellen Unausgeglichenheiten der Open World im Gepäck.

Hier ist eine unvollständige Übersicht einiger der größeren Änderungen:

  • Die Boni auf die Traglast von Reittieren gelten nun immer, sobald das Reittier ausgerüstet wurde, nicht nur während des Reitens, und die Gewichtswerte skalieren nun genauer mit der Stufe und Stärke des Reittiers
  • Unordnung wurde angepasst, um One-Shot-Builds und Armeeaufteilung weniger attraktiv zu machen
  • Reichweite und Dauer der Fertigkeiten von Sammlerausrüstung wurden gesteigert, um den Sammlern bessere Chancen gegen feindliche Gruppen zu bieten
  • Dolche wurden überarbeitet, nun mit schnelleren automatischen Angriffsgeschwindigkeiten und einem neuen Q-Zauber; der Giftüberzug wurde überarbeitet und firmiert nun als "Blutdürstende Klinge"

Unser Combat Designer Michael Schwahn beschreibt die Absicht hinter diesen Änderungen:

"Mit diesem Patch kommen viele Änderungen der Dolch-Linie, eine neue Q-Fertigkeit mit einem Flächenangriff, und eine Überarbeitung der wenig genutzten Einhand-Dolche. Wir haben die Abklingzeit von “Preschen” erhöht, um die Beweglichkeit in der Open World durch diese Fähigkeit zu reduzieren, aber da viele Sammler die Blutklinge nutzen und dies ihre Fluchtmöglichkeiten einschränken würde, haben wir zum Ausgleich auch die Fertigkeiten der Sammler-Schuhe verstärkt. Der passive Buff bei der Tragkapazität von Reittieren sollte den Sammlern auch helfen und es generell attraktiver machen, Reittiere mit guter Tragkapazität zu nutzen.

Dieser Patch behandelt auch aktuelle Burst-Damage ZvZ-Gegenstände: Das Galatinepaar und den Klagenden Repetierer. Diese Gegenstände werden ihr hohes Schadenspotential halten, aber es wird schwerer werden, weiterhin so viele Gegner damit zu treffen."

Hier ist eine Übersicht einiger der großen Änderungen, die mit diesem Patch Einzug halten:

Besseres Ressourcensammeln auf hohen Stufen

Nach umfassendem Feedback der Spieler haben wir Maßnahmen ergriffen, die Erfahrung beim Sammeln hochstufiger Ressourcen in Albion zu verbessern. Zusätzlich zur allgemeinen Steigerung der Gesamtmenge an T6-8 Ressourcen um 20% überarbeitet dieser Patch auch noch die Respawnrate dieser Ressourcenquellen, wodurch es wahrscheinlicher wird, eine Quelle abbauen zu können, sobald man sie entdeckt hat. Basierend auf eurem Feedback haben wir auch das Spawnverhalten von kleinen Ressourcenquellen auf den Zustand zu Beginn des Queen Updates zurückgesetzt, um so den mutigen Sammlern in hochstufigen Gebieten bessere Chancen zu geben. Und obendrauf wurde auch noch das generelle Verhältnis von kleinen zu großen Ressourcenquellen in Richtung der größeren verschoben, damit unsere Sammler häufiger auf diese wertvollen Ressourcenpunkte stoßen.

Open-World Verbesserungen

Dieser Patch beinhaltet einige Überarbeitungen von wichtigen Aspekten der Open World:

  • Fraktions-Flagging in der Gelben Zone: Feindliche Spieler und fraktionsgeflaggte Spieler können in Gelben Zonen nicht mehr miteinander interagieren. Dies verhindert Möglichkeiten für feindliche Spieler, Fraktionskämpfer niederzuschlagen, die danach von der feindlichen Fraktion getötet werden. Dies bot lukrative, risikofreie Ganking-Möglichkeiten.
  • Unsichtbarkeitsschreine: Die Klickpriorisierung für Unsichtbarkeitsschreine in den Portalzonen der Outlands wurde nun über Klicks auf Spielerleichen und Beute gesetzt, um damit zu verhindern, dass Schreine nicht genutzt werden konnten, wenn die Klickpriorisierung von Beute höher eingestellt war.
  • Einstellungen der Höllentore: Höllentore spawnen nun alle 6-10 Minuten, was einen verlässlicheren Zugang ermöglicht. Es wurde auch Ruhm von den Sub-Bossen zum Endboss verschoben und seine Beute (und die Inhalte der finalen Truhe) sind nun für die Gruppe mit dem höchsten Schaden reserviert, als Belohnung für Diejenigen, die den Hauptteil der PvE-Arbeit getan haben.

Wie immer findest du die komplette Liste der Änderungen und Fixes in den offiziellen Patchnotes.


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos