< Zurück zur Übersicht

Neueinsteiger des Monats (Juni 2017)

In einem MMO ist es nur normal, dass neue Gilden kommen und gehen. Diese Woche möchten wir euch drei vielversprechende Gilden vorstellen, jede mit ihrer eigenen Herangehensweise an das Spiel.

9. Juni 2017 um 16:00 von UrzakeFrostgard


In unserer neuen Serie der Community Spotlights nehmen wir vielversprechende und aufsteigende Gilden ins Auge, die schon die ersten Hürden in der Welt von Albion überwinden konnten. In unserer ersten Auswahl richtet sich unser Blick auf die anfängerfreundlichen 'GoodFellas', die rollenspielaffinen 'Rangers of Celidon', und die eher kompetitiv eingestellte 'Iron Bank'. Alle haben eine ähnliche Einstellung und vergleichbare Ansichten bei dem, was sie ihren Mitgliedern bieten möchten, aber ihre Herangehensweisen an diese Ziele sind doch ziemlich unterschiedlich. Viel Spaß!

GoodFellas

Die GoodFellas sind die älteste Gilde der heutigen Auswahl. Als sie im frühen 2017 gegründet wurden, war es das Ziel, die Verteilung zwischen Ingame-Zeit und Real Life möglichst gut zu optimieren, um das Beste daraus zu machen und gleichzeitig Spaß am Spiel zu haben. Kutweer, der Gildenleiter der GoodFellas, gibt uns gern noch detailliertere Informationen zu seiner internationalen Gilde, die nur langsam wachsen möchte und zugleich einen engverbundenen Familienverband aufbauen will, um eben keine alles rekrutierende Zerggilde zu werden.

Kutweers Vision

Kutweer gründete die GoodFellas mit einer Vision, die er erreichen wollte. Er wollte eine soziale, freundliche Atmosphäre für alle zukünftigen Mitglieder seiner Gilde: “Ich habe Albion schon immer gespielt, um Spaß zu haben, mich zu entspannen und, ganz wichtig, um Freunde zu finden. Ich bin nun schon mehrere Jahre in Albion, ich war bei vielen Gilden, aber keine hatte das, was ich suchte. Also entschied ich mich, meine Vision des Spiels für einen größeren Teil der Community von Albion selbst zu finden.”

Die GoodFellas sehen sich nicht als Gilde á la 'Albion Academy', auch wenn sie für Jeden offen sind, auch für neue Spieler, die sich für ihren Spielansatz interessieren. “Wir wollen für Jeden in der Community da sein!” sagt Kutweer. “Wir freuen uns, wenn wir neuen Spielern mit unserer Erfahrung und Ausrüstung dabei helfen können, besser zu werden!”

„Spiel das Spiel wie DU willst!”

Anstatt sich auf einen Teil des Spiels zu konzentrieren, haben sich die GoodFellas entschieden, Albion in allen Bereichen anzugehen. Das heißt nicht, dass sich die Mitglieder nicht spezialisieren könnten, aber es gibt keinerlei Einschränkungen oder Druck von der Gildenleitung.

“Unser wichtigster Grundsatz ist es, unsere Mitglieder anzuregen, das Spiel auf ihre Art und Weise zu spielen. Wir Alle wollen Albion spielen und genießen, anstatt Pflichten wollen wir unseren Mitgliedern eine angenehme und freundliche Heimat bieten, in der wir zusammen alle Aspekte von Albion genießen können,” erklärt Kutweer.

Kontakt zu den GoodFellas:

GoodFellas Discord

GoodFellas Official Forum Thread

Rangers of Celidon

Die im Mai 2017 gegründeten Rangers of Celidon geben ihrer internationalen Gilde noch eine nette Dreingabe aus einer dünnen Schicht Rollenspiels. Auch wenn für sie das Real Life zuerst kommt, so versichert mir doch RangerDovefalcan, Gildenleiter der Rangers of Celidon, dass seine Gilde nicht die normale Casual Gilde ist, sondern eine Gilde mit anspruchsvoller Geisteshaltung, die jeden Spielertyp willkommen heißt.

Geboren aus einem Wunsch

“Ich wollte Mitglied einer Gilde sein, die zuverlässig, diszipliniert und edel ist und bleibt.”Damit beginnt RangerDovefalcan von der Gründung der Rangers of Celidon zu berichten. “Die Gilde betrachtet Albion aus dem Blick ihrer Spielercharaktere und die Spieler betrachten sich selbst als Bruderschaft.”

Ach wenn die meisten Gildenmitglieder sich um ihre eigenen Familien kümmern müssen, so wollen die Rangers of Celidon doch kompetitiv bleiben. Dazu bemühen sie effiziente Planung und eine erwachsene Herangehensweise an Dinge und Probleme. Sie versuchen, so gut wie möglich selbstversorgend zu arbeiten, indem sie Ressourcen sammeln, selbst Handwerk betreiben und auch Dungeongruppen aufstellen. Die Gilde wird nicht durch die Lande ziehen, um zufällige Opfer zu finden, die Ranger sind sehr an echtem und fairem PvP interessiert und auch immer für eine Herausforderung bereit.

Mehr als nur eine Gilde

Jede Tätigkeit der Rangers of Celidon basiert auf drei Kernprinzipien.

1. Sie bieten friedlichen Reisenden in den Ländern von Celidon Schutz.
2. Sie bieten ihren Freunden, Alliierten und den wahrlich vom Schicksal Geknechteten Hilfe, Vorräte und eine Zuflucht.
3. Sie halten ihre Ehre und Nobilität durch Barmherzigkeit hoch, selbst in Zeiten des Krieges und bei Fällen von Unrecht.

“Dies ist der Zweck unserer Gilde und jede Handlung muss diesen Prämissen entsprechen!” erklärt RangerDovefalcan. Für diese Ziele planen die Rangers of Celidon, eine Kerngruppe von 30 Spielern aufzubauen, um so die Schlagkraft der Gilde sicherstellen zu können und gleichzeitig nicht über die Grenzen einer eng vertrauten Bruderschaft hinaus zu wachsen.

Das aktuelle Ziel für den Rest der Beta ist es, in die roten Zonen vorzustoßen, um mehr über das Leben und die Herausforderungen dort zu lernen. Dies ist Training für die kommende Veröffentlichung von Albion. Mit den neuen Erfahrungen der Expedition planen die Ranger, eine ökonomische Basis aufzubauen, die es ihnen erlaubt, in den schwarzen Zonen zu überleben, sobald das Spiel live geht.

RangerDovefalcan beendet das Interview mit einer Nachricht an die gesamte Community von Albion: ”Wir werden euch weder auflauern, noch euch betrügen. Aber wenn ihr einen Kampf sucht, so werdet ihr ihn bekommen!”

Kontakt zu den Rangers of Celidon:

Rangers of Celidon Webseite

Rangers of Celidon Official Forum Thread

Iron Bank

Als Sharka, Gildenleiter der Iron Bank, im April 2017 seine Gilde gründete, hatte er einen Plan. Er wollte eine kompetitive Gildenumgebung schaffen, die es erlaubt, alle Arten von Spielern zu unterstützen, um so mit den großen Gilden in Albion mithalten zu können. Der eindeutig größte Unterschied zu den anderen, wohlbekannten und etablierten Gilden in Albion liegt in der einmaligen Herangehensweise an den ökonomischen Part des Spiels. Für die Iron Bank sind hohe Steuern oder ein kommunistisches System nichts als veraltete Werkzeuge, die wahrem Erfolg nur im Wege stehen.

Gekommen, um zu bleiben

“Ich spiele Albion seit der Winter Alpha. Historisch betrachtet, haben sich Gilden immer darauf konzentriert, die kurzen Testphasen zu gewinnen, anstatt gute und funktionierende Gildensysteme aufzubauen. Dadurch kam es zu starken Fluktuationen und Burnouts.” sagt Sharka über seine früheren Erfahrungen in Albion, und fährt dann mit seinen Gegenmaßnahmen für diese Probleme fort: “Der Großteil unserer Zeit in der Beta wurde in das Design der Gilde und ihre Entwicklung investiert. Unsere Vision ist es, eine der einflussreichsten Gilden Albions zu werden. Die Iron Bank spezialisiert sich auf Diplomatie und Handel. Wir streben danach, eine strukturierte und einmalige Erfahrung anbieten zu können, die keine andere Gilde bieten kann.”

Fokus auf dem Gold

Nach dieser ehrgeizigen Ansage könnte man meinen, dass die Iron Bank nur hardcore- und kompetitive Spieler sucht, aber der erste Eindruck täuscht. Dank der Infrastruktur der Gilde und der Erfahrung der Kernmitglieder ist die Iron Bank dafür geschaffen, allen möglichen Spielern eine Heimat zu bieten.

Sharka erklärt die Gründe hinter dieser Entscheidung: “Albion ist ein Riese, und es braucht loyale und unterschiedliche Mitglieder in einer Gilde, diesen Riesen zu bezwingen. Die Infrastruktur unserer Gilde unterstützt Casuals, Hardcore, und kompetitive Spieler gleichermaßen. Die Iron Bank bietet die Organisation und die Ressourcen für Jedermann, sodass Jeder sein volles Potential ausschöpfen kann, in jedem gewünschten Bereich des Spiels.”

“Auch wenn viele unserer Spieler neu im Spiel sind, unsere Führungsriege besteht aus talentierten und erfahrenen Veteranen. Wir beurteilen jeden Einzelnen, um so speziell abgestimmte Trainingsprogramme für die jeweiligen Bedürfnisse entwickeln und umsetzen zu können. Jeder hat Raum sich zu entwickeln, egal wie gut sie bereits sind. Jede Person hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, es ist unser Job, ihre versteckten Talente aufzuzeigen. ”

Was die Iron Bank ausmacht

Um die eigene Position zu stärken und es den Mitgliedern zu ermöglichen, alle Inhalte von Albion genießen zu können, verbringt die Iron Bank ihre Zeit nicht nur mit Handel, Handwerk und Ressourcen sammeln. Sie stellt auch ihre eigene Armee auf, um so mit anderen Gilden um die Vorherrschaft in den Outlands streiten zu können. Um ihre Bestrebungen weiter zu unterstützen, plant die Iron Bank die Konstruktion einer starken Allianz mit Gilden aus ihrer Umgebung, sodass sie andere Gilden und Allianzen nach Wunsch unterstützen, manipulieren oder vernichten können.

Sie streben danach, eine ähnlichen Einfluss wie ihr Vorbild, die Eiserne Bank von Braavos, zu erhalten, die wohl mächtigste Finanzinstitution in der Welt von Game of Thrones.

Kontakt zur Iron Bank:

Iron Bank Webseite

Iron Bank Official Forum Thread

Was denkst du über diese drei Gilden? Glaubst du, sie schaffen es, sich zwischen den anderen Gilden Albions zu behaupten? Lass' es uns in unseren Foren wissen!

Du hast eine neue Gilde gegründet und würdest sie gern auf der Albion Online Webseite sehen?Wende dich an UrzakeFrostgard über die Foren oder via Discord (UrzaKeFrostgard#5431).


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos