< Zurück zur Übersicht

Gildenfokus: Crux del Sur

Alles Gute zum ersten Geburtstag von Crux del Sur, einer aufstrebenden Gilde mit Fokus auf Kameradschaft und Unabhängigkeit.

16. Oktober 2020 um 08:44 von PrintsKaspian


Gildenname: Crux del Sur
Allianz: YAQZA
Gildenleitung: CarlosNestor / Chamiush / Zxai / Sparknight
Gründungsdatum: 16. Oktober 2019
Mitglieder: 50+
Primärsprache: Spanisch

Berichte uns von der Gilde. Was sind eure Hauptaktivitäten? Was für Mitglieder sucht ihr?

Crux del Sur halten einen offenen und teilnahmefokussierten Blick auf Gildenaktivitäten. Jedes Mitglied kann Events neben den mit unseren Alliierten geplanten einbringen, und der Rest wird mitziehen. Am häufigsten ist Ruhmfarmen in T8 statischen Dungeons, Ganking, Fraktions- ZvZ, und Überfälle auf alle Karten, die von Gilden gehalten werden, mit denen unsere Allianz verfeindet ist. Wir suchen mutige, Spanisch sprechende Spieler, die auch immer für ein gutes Gefecht zu haben sind. Wir sind nicht nur alle erfahrene Kämpfer, wir ziehen auch einen gewissen Stolz daraus, korrektes Verhalten und gute Manieren im Umgang miteinander und im Umgang mit unseren freundlichen Nachbarn an den Tag zu legen.

Wo seid ihr zu finden, wo liegt euer Hauptquartier?

Die Herausforderung, jede Saison für unseren kleinen Clan den richtigen, passenden Platz zum Wachsen zu finden, hat uns in Konkurrenz mit zu den großen Allianzen der Outlands gebracht. Zum Ende der letzten Saison kämpften wir an der Südfront um Martlock, wo unser T3 – Unterschlupf eine wichtige Rolle im Ausgang des Konfliktes spielte. In der aktuellen Saison wohnen wir in Slakesands Mesa, als ein Hauptbestandteil der spanischsprechenden Allianz YAQZA.

Habt ihr spezielle Feindschaften oder laufende Fehden mit anderen Gilden?

Durch unser kriegsartiges Verhalten werden wir ab einem bestimmten Zeitpunkt von unseren Gegnern meist gehasst und sogar gefürchtet. Allerdings haben wir Crux del Sur keine Feindschaften gegen irgendwelche spezifischen Gilden oder Allianzen und wir haben auch keine Probleme damit, frühere Freunde anzugreifen oder vorherigen Gegnern die Folgschaft zu schwören. In den Outlands ist Rot einfach nur Rot.

Was waren eure bislang einprägsamste Kämpfe/Aktivitäten?

Nach einem guten Jahr der Teilnahme an den größten Konflikten Albions können wir keine einzelne Begegnung aus der Menge an Schlachten herausheben! In der Vergangenheit war unser immer schon eher kleiner Clan in der Lage, bis zu 12 Territorien im Spiel zu erobern und diese Errungenschaft hat uns zugleich andauernde Begegnungen beschert. Hier sind ein paar Zahlen: Während der letzten Martlock-Kampagne haben wir an Kämpfen teilgenommen, die zur Zerstörung von 32 Unterschlüpfen von ARCH geführt haben. Diese Aktionen brachten unglaubliche Kämpfe und Begegnungen, viele davon wurden in den Videos aufgezeichnet, die hier im Interview verlinkt sind. Wir können mit Stolz sagen, dass unsere Ausrichtung entsprechend der unterschiedlichen Allianzen die Kriege festlegten, an denen wir teilnahmen.

Und was macht ihr so zum Spaß?

Wir haben Spaß an sehr unterschiedlichen Inhalten, am meisten Spaß haben wir jedoch, wenn wir einfach einen Blob ansammeln und in die Karten unserer Gegner einfallen, wobei wir unsere zahlenmäßige Unterlegenheit mit besserer Leistung aufwiegen, und so den Gegnern Chaos und Verluste beibringen, bis eine deutlich größere feindliche Streitmacht präsent ist und unseren kleinen Amoklauf im Staub einer verlorenen Karte zu Grabe trägt. Lacher und PvP-Ruhm sind dabei garantiert.

Wie geht ihr innerhalb der Gilde an das Spiel heran? Habt ihr eine zugrundeliegende Philosophie?

Albion ist mehr als nur ein Spiel; Es gibt noch eine wichtige soziale Komponente, die damit verbunden ist. Du kannst allein spielen, aber so wirst du niemals das Endgame von Albion erreichen. In Crux del Sur achten wir sehr auf diesen Teil der Spielerfahrung, für uns selbst und auch darüber hinaus, bei unseren Alliierten und sogar gegnerischen Gilden. Abseits unseres kampforientierten Verhaltens zeigen wir immer ein gutes Verhalten und eine hilfsbereite Einstellung, das ist eine grundlegende Einstellung, die unsere Mitglieder mit Stolz erfüllt. Dadurch haben wir eine starke Loyalität innerhalb unserer Ränge, die wir natürlich auch gegenüber unseren Alliierten zeigen.

Was sind eure Ziele für die Zukunft? Was ist euer ultimatives Ziel in der Welt von Albion?

In der letzten Saison waren wir fast im Silber, und wir haben nicht wirklich Wert auf unseren Ranglistenplatz gelegt. Wir werden in der aktuellen Saison mindestens den Silber-Rang erreichen, Gold ist ein anvisiertes Ziel. Langfristig wollen wir selbstständig ein Territorium für uns erobern und halten, und unseren Platz und gute Beziehungen mit den großen Allianzen der Outlands zu erhalten. Wir wollen beweisen, wie ein kämpferischer Geist wie der unsere, eine jede kleine Gilde zu ihrem Platz in der größeren Gemeinschaft führen kann und den Anderen den nötigen Respekt abringt.

Gibt es sonst noch etwas über die Gilde zuzufügen?

Wir sind sehr froh über die Anfragen zu aktuellen und noch kommenden Kriegen, mit denen wir von den großen Allianzen bombardiert werden, und wir halten uns auch immer die Möglichkeit offen, unsere Platzierung in den Outlands zu überdenken. Wir brauchen ein bisschen Raum für Unabhängigkeit, denn, auch während wir an diesen Konflikten teilnehmen, so behalten wir doch immer unsere starke, eindeutige Identität als Gilde bei und verschmelzen unsere Organisation nie mit anderen Gilden Wir akzeptieren auch, wie schon gesagt, neue Spieler, unter der Voraussetzung, dass sie Spanisch sprechen.

Hier sind Crux del Sur in Action:

Wer wir sind:

Wie wir kämpfen:

Wie wir Spaß haben:


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos