< Zurück zur Übersicht

Gildenfokus: The Solar

The Solar sind eine freundliche Gruppe russischer Spieler, die durch ähnliche Interessen und Denkweisen vereint sind. Und sie arbeiten, anders als andere Gilden, in kleinen Schritten geduldig auf ihr Ziel hin!

25. Oktober 2016 um 12:00 von UrzaKeFrostgard


Diese Woche war ich bei der russischen Gilde The Solar. Die russischen Jungs hießen mich mit offenen Armen und freundlichen Worten willkommen. Nachdem ich ein paar ihrer Mitglieder kennenlernen konnte, sprach ich länger mit SunLilu, dem Anführer von The Solar. Zusammen haben wir uns die Gilde und die gesetzten Ziele der Gilde näher angeschaut! Viel Spaß!

Das Ende von Solar Eclipse

Anfang September 2016 hatte die CORP Allianz verschiedene Probleme. Wenig Spielfreude insgesamt bei den beteiligten Gilden und obendrauf noch das Fehlen einer klaren Führung führten letztendlich zum Ende dieser russischen Spielervereinigung.

Anstatt sich jedoch aufzuteilen und in den Winden zu verstreuen, entschied sich eine Gruppe Gleichdenkender, zusammen zu bleiben. Unter einem neuen Banner bildeten diese Spieler eine neue Gilde, die drei grundlegende Eigenschaften haben sollte: Effizienz, Eindeutigkeit und Freundlichkeit. Seitdem ist die Zeit vergangen und man kann die Ergebnisse dieser anfänglichen Anstrengung betrachten, denn The Solar hat die Position innerhalb der Gildenkriege von Albion Online gefestigt.

Dennoch war der Beginn für The Solar alles, nur nicht einfach. Durch die späte Gründung war die anfängliche Rekrutierungsphase der Finalen Beta verpasst, und The Solar mussten lange Zeit mit nur wenigen Kriegern antreten. Aber die russische Gilde hat auch diese Schwierigkeiten überstanden und diese anfänglichen Probleme beseitigen können.

Nicht zu weit heraus lehnen

“Wir versuchen, nicht mehr abzubeißen, als wir auch kauen können!” erklärt SunLilu. “Wir planen jeden Schritt vorsichtig. In den seltenen Fällen, in denen wir unser angepeiltes Ziel nicht erreichen, analysieren wir, was falsch lief, verändern den Plan und versuchen es erneut, bis wir erreicht haben, was wir wollten!”

The Solar begannen so unspektakulär, wie es überhaupt nur geht. Schritt für Schritt begannen sie mit einfachem Open World PvP, um zusammen mit den grundlegenden Fähigkeiten der Mitglieder auch deren Kooperation und Teamwork zu verbessern. Heute haben die Mitglieder der russischen Gilde in allen Bereichen von Albion Online Erfahrungen gesammelt, und das schließt auch die Königsklasse mit Territoriumskontrolle und Schlossbesitz ein.

“Dank unserer Herangehensweise, unserer internen Struktur und der Tatsache, dass wir unseren Werten treu bleiben, sind wir auf jedwedes aufkommende Problem vorbereitet, wie komplex dieses auch sein mag!” sagt mir SunLilu stolz. The Solar konnten de facto ein ökonomisches System etablieren, durch das die Gilde selbstversorgend ist. Dank fehlender Steuern und einem intelligenten Auktionssystems wird jedes Mitglied für ins Spiel und in die Gilde investierte Zeit belohnt.

Die auktionsbasierte Wirtschaft von The Solar wird durch deutliche Arbeitsteilung unterstützt. Die klare Aufteilung der Verantwortlichkeiten erlaubt es, nicht nur die Gildenmitglieder zu unterstützen, sondern auch das offizielle GvG-Team. Anstatt die Aufgaben zu verteilen, kann jedes Mitglied von The Solar eigene Aufgaben auswählen, wodurch man in den Rängen hochspezialisierte Spieler neben ausgeglichenen Allroundern finden kann. SunLilu erklärt dazu: “Es ist wichtig, solche Systeme  zu haben, wenn man gegen Andere antreten möchte. Unser System arbeitet perfekt und die Mitglieder lieben die Vorteile, die es bringt.”

Gnädiger Wettbewerb – Die Herrschaft über Dauntensea

Seit der Gründung von The Solar kämpft die Gilde um die Herrschaft über die Gebiete bei Dauntensea. Ungeachtet der harten Konkurrenz in dieser Region plant die Gilde, bis zum Ende der Finalen Beta in dieser Region zu verbleiben.

Dieser Einsatz hat einen Preis. Vom ersten Tag an mussten The Solar gegen die TY Allianz unter der Führung der deutschen Gilde ZORN antreten. “ZORN hat die Region eine lange Zeit beherrscht, und sie haben uns mit ihrer hohen Leistungsfähigkeit und dem Vorsprung bei der Ausrüstung überrascht. ZORN hat eigentlich alle Gebiete in der Gegend, die wir als neues Heimatgebiet ausgewählt hatten, beansprucht. Wir sind immer zum Kampf bereit und wir mögen den Wettstreit mit der TY Allianz, aber es ist an der Zeit, dass sie auch teilen!” proklamiert SunLilu. Dennoch legt SunLilu ebenso Wert darauf, dass nichts Persönliches zwischen der Gilde und der TY Allianz steht: “Wir haben keine Erzfeinde in Albion Online, wir respektieren unsere Gegner ebenso wie unsere Alliierten, wir genießen einfach den Kampf gegen andere starke Gilden und Allianzen!”

Um ihre Position in den laufenden Kämpfen um die Herrschaft über Dauntensea zu verbessern, sind The Solar der russischsprachigen Allianz 'Elder' beigetreten. Da die Elder Allianz zuvor hauptsächlich bei Black Forest lokalisiert war, haben beide Seiten große Gewinne durch die Zusammenarbeit. The Solar gewannen weitere Erfahrung und Übung im Kampf, da sie nun in mehr Schlachtfeldern antreten konnten. Außerdem hatten sie nun Rückendeckung, die ihnen zuvor in den Kämpfen gegen die TY Allianz fehlte. Auf der anderen Seite konnte die Elder Allianz mit der Präsenz von The Solar um Dauntensea ein zweites Standbein in der Region etablieren.

Schnelle Verbesserungen durch hoch gesteckte Ziele

SunLilu grinst, als ich ihn nach dem ultimativen Ziel seiner Gilde frage, denn die Ziele sind ja für gewöhnlich sehr vorsichtig gesetzt. “Wir würden gern die Hälfte der in Albion Online verfügbaren Zonen besetzen, denn würden wir Alle erobern, dann hätten wir Niemanden mehr zum Kampf!” sagt er grinsend.

Um dieses ultimative Ziel zu erreichen, will The Solar letztlich 300 Mitglieder unter dem Banner versammeln. Kein einfaches Ziel, zumal die Gilde inaktive Mitglieder strikt rauswirft. Auf der anderen Seite sind The Solar bereit, auch nichtrussische Spieler in ihren Rängen aufzunehmen, wissend, dass es Sprachbarrieren geben könnte. “Wir sind neuen Leuten gegenüber offen eingestellt, auch wenn sie kein Russisch sprechen. Wir werden Jeden willkommen heißen, der eine ähnliche Einstellung wie wir hat und der uns folgen will!” sagt SinLilu.

Es scheint, dass dieses ziemlich ehrgeizige Ziel von The Solar der Grund für das schnelle Wachstum ist, und wenn man die Gildenphilosophie bedenkt, werden sie wohl nicht aufhören, bis dieses Ziel erreicht ist!

Glaube an dich selbst

Wie immer fragte ich zum Abschluss nach einem Statement für den Rest der Community von Albion Online, SunLilu sagte Folgendes:

“Wir wollen eine aktive, freundliche und unterstützende Gemeinschaft für unsere Mitglieder sein und zugleich auch die kompetitiven Aspekte von Albion Online nicht zu kurz kommen lassen. Es ist sicherlich nicht einfach, mit unseren Ambitionen eine große, familienartige Gilde zu bilden, aber wir haben das geschafft. Als wir anfingen, hat niemand geglaubt, dass wir es mit dieser Einstellung schaffen würden, eine erfolgreiche Gilde zu betreiben, besonders mit unserem 'Keine Steuern' – Wirtschaftssystem, aber wir haben es hingekriegt. Und, um die Frage in den Köpfen der meisten Leute grade zu beantworten: Ja, The Solar ist das, was du suchst!”

Was hältst du von den Zielen von The Solar? Hattest du schon Kontakt zu diesen russischen Spielern? Berichte uns in unseren Foren!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos