< Zurück zur Übersicht

Gildenfokus: Dark Horizon

Im Gildenfokus dieser Woche treffen wir auf Dark Horizon. Sie nennen sich die stärkste tschechisch/slowakische Gilde in ganz Albion!

24. Januar 2017 um 18:00 von UrzakeFrostgard


Als ich auf Mychy und Wolfynko, die Leiter von Dark Horizon, traf, war sofort offensichtlich, wie viel Begeisterung die beiden für ihre Gilde und das gesamte Spiel haben. Zusammen sprachen wir über die Gründe, die zu der Gründung ihrer Gilde führten und über ihr Ziel, die #1 unter den tschechisch/slowakischen Gilden in Albion Online zu werden. Viel Spaß!

Die Richtige Entscheidung

Dark Horizon wurde von Mychy und Wolfynko knapp zwei Wochen nach Beginn der Finalen Beta gegründet. Bevor sie sich entschlossen, ihre eigene Gilde zu gründen, waren sie beide bereits Mitglieder der tschechischen Gilde 'Czeco', der sie schon während des ersten Beta Tests von Albion Online beitraten.

Sie waren aber beide unzufrieden mit der vorigen Gildenführung. “Das Hauptproblem war die Inaktivität. Wir hatten eine Menge aktiver und hingebungsvoller Mitglieder in der alten Gilde, aber ohne die Unterstützung und Führung des Gildenmeisters konnte es keine irgendwie geartete Weiterentwicklung geben. Nachdem sie die schwarzen Zonen stürmen wollten, obwohl die Gilde dazu definitiv nicht bereit war, unterhielten wir uns mit einigen unserer Gildenkollegen und hatten daraufhin eine Aussprache mit der Gildenführung. Als Ergebnis dieser Diskussion entschieden wir uns, die Gilde zu verlassen und unsere Eigene zu gründen, eine Gilde, in der die Meinung der Mitglieder auch eine Bedeutung hat. Letztendlich folgten uns mehr als 90% der Gilde und wir sammelten uns alle unter dem Banner von Dark Horizon.” wie Wolfynko erklärt.

Da sie mit dem klaren Ziel, die stärkste tschechisch/slowakische Gilde in ganz Albion Online zu werden, gegründet wurde, war die Ausrichtung von Arbeit und Ressourcen bei Dark Horizon schon immer mehr auf PvP gelegt. Heute hat die Gilde drei rote Städte und weitere drei Territorien um diese Städte herum in ihrem Besitz.

Seite an Seite

Bei ihrer Arbeit, sich immer weiter zu verbessern, erhalten die Mitglieder von Dark Horizon sehr hoch evaluierte Unterstützung von ihren Allianzkämpfern von 'Bewahrer der Welten'. Die Weltenbummler Allianz verbessert kontinuierlich die Kooperation, sie kämpfen zusammen, ungeachtet des Wetters oder der Entfernung. Mychy beschreibt das folgendermaßen: “Es war eine gute Entscheidung, unseren guten deutschen Freunden in ihre Allianz zu folgen. Auch wenn die Allianz in den Anfangstagen ziemlich langsam war, so haben wir doch unsere Teamarbeit jedes Mal verbessern können, wenn sich die Möglichkeit bot. Heute machen wir praktisch Alles zusammen, von der gegenseitigen Unterstützung in GvGs bis zu den Kämpfen Seite an Seite in und um Schlösser und Städte.”

Kämpfen Für Das, Was Einem Rechtmäßig Zusteht

Für ihre aktuelle Position mussten Dark Horizon zwei andere Gilden aus dem Weg räumen, die direkt im Weg zu ihren Zielen standen. Wie schon mit Czeco, so führte Dark Horizon den Kampf gegen die andere tschechisch/slowakische Gilde, Veterans Guild, fort, um so den Titel der stärksten Cz/Sk Gilde in Albion Online zu erhalten. Der Konflikt zwischen beiden Gilden begann schon in der ersten Beta, und der Krieg folgte ihnen bis in die Finale Beta. Entschlossen, den Titel zu beanspruchen, provozierten und reizten Dark Horizon ihre Rivalen, wann immer die Möglichkeit sich auch nur irgendwie bot. Wolfynko erklärt das mit einem Grinsen: “Jedes Mal, wenn wir Jemanden von Veterans Guild aus der Stadt gehen sahen, folgten wir diesem Spieler und nahmen dessen Ausrüstung und Wertsachen an uns... Eigentlich haben wir immer versucht, Alles zu bekommen!”

Der Plan war ein Erfolg und Veterans Guild floh aus dem Konflikt, indem sie sich in die schwarzen Zonen flüchteten. “Es gab keinen Grund für uns, sie bis in die Outlands zu verfolgen, wir hatten den Kampf gewonnen und unsere Basis war in der Gegend um Short Wetherford. Wir haben sogar aufgehört, ihre Bewegungen zu beobachten, und nach Allem, was ich weiß, sind sie sowieso ziemlich inaktiv geworden.” stellt Wolfynko fest.

Nach dem Sieg über Veterans Guild war es das nächste Ziel für Dark Horizon, Whitepeak und die umgebenden Gebiete einzunehmen. Die dort beheimatete Gilde war ICE, und damit war der nächste Gegner gefunden. Der größte Teil dieser Auseinandersetzung floss in GvGs. Dark Horizon gingen gegen die Gebiete ihrer neuen Gegner sehr aggressiv vor, vertrieben sie aus Gebiet nach Gebiet. “Unser erster Schlag traf sie unvorbereitet und wir konnten zwei Gebiete direkt einnehmen. Auch danach konnten sie unseren Vormarsch nicht aufhalten. Ja, sie haben ein paar Gegenangriffe gefahren und auch gewinnen können, aber mit ein paar kleineren Änderungen in unserer Aufstellung haben wir sie dann weiter vor uns her treiben können.” informiert mich Wolfynko über ihren Schlachtzug um Whitepeak.

Der Höhepunkt des Krieges zwischen Dark Horizon und ICE war dann auch der Kampf um Whitepeak. Für diese letzte, entscheidende Schlacht haben beide Gilden ihre Allianzen um Unterstützung angerufen und ein totaler Krieg begann. Die Weltenbummler-Allianz ging daraus siegreich hervor und beendete die Herrschaft von ICE über Whitepeak. Bis Heute halten Dark Horizon die Stadt für ihre Allianz.

Auch wenn die Gilde zur Zeit einen kleinen Einbruch hat und zwei der Gebiete an eine Simultanattacke von HI5 und The Unforgiven verloren gingen.Kürzlich haben ein paar unserer Mitglieder entscheiden, eine Pause vom Spiel zu machen. Leider waren diese Jungs aus unseren GvG-Teams, und deshalb sind wir von unseren früheren drei Teams auf aktuell eines zusammengeschmolzen. Als wir angegriffen wurden, mussten wir entscheiden, gegen welche Gilde wir uns verteidigen wollten, aber wir haben die falsche Entscheidung getroffen und so letztendlich beide Territorien verloren. Das Team der Unforgiven hatte einfach keine Gnade mit unseren Fehlern.” wie Mychy zugibt.

Zur Zeit arbeitet die Gilde daran, ihr zweites Team wieder aufzustellen, um solche unglücklichen Ereignisse in Zukunft zu vermeiden.

Pläne für die Zukunft

“Abseits davon ist die aktuelle Beta sehr gut für uns und wir haben die meisten unserer Ziele erreichen können.” erklärt Wolfynko.  “Nun planen wir die ersten Schritte nach dem Release des Spiels, aber es ist wichtig für uns, dass die Leute wissen, dass wir noch immer hochaktiv im Spiel sind, den Entwicklern mit unserem Feedback helfen und auch nicht vorhaben, das irgendwie bis zum Ende der Finalen Beta zu ändern. Ich persönlich hoffe ja, dass Sandbox Interactive die Schlosskampf-Events zurückbringt. Wir wollen wirklich unser eigenes Logo haben!”

Eine andere Möglichkeit, die Dark Horizon in Betracht ziehen, wäre die Erschaffung einer internationalen Schwestergilde. Wolfynko erklärt das so: “Wir haben bereits ein paar Internationale, die unserer Gilde beitreten wollen, aber wir wollen Dark Horizon eigentlich als tschechisch/slowakische Gilde erhalten. Darum denken wir darüber nach, eine andere, gleichwertige Gilde zu gründen, mit den gleichen Strukturen und Ideen wie Dark Horizon, aber für internationale Spieler.”

Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!

Am Ende meines Interviews mit den Leitern von Dark Horizon fragte ich Mychy und Wolfynko nach ihren Mitteilungen an die Community von Albion. Das war ihre Antwort:

“Wir sind seit dem allerersten Tag der Finalen Beta aktiv und wir werden aktiv bleiben, auf jedem Schlachtfeld nach Konkurrenz suchen. Sollten wir jemals niedergeschlagen werden, stehen wir wieder auf und greifen an. Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!

Erinnerst du dich an eine Begegnung mit Dark Horizon? Was denkst du von ihnen? Was hältst du von ihrer Einstellung? Sag es uns in unseren Foren!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos