< Zurück zur Übersicht

Fauna und Flora der Wälder

Das letzte (und bestimmt nicht das Schlechteste) Biom kommt nächsten Monat nach Albion. Hier kannst du lesen, was dich dort erwartet.

27. Oktober 2016 um 17:30 von Enya


Vor über 1200 Jahren verwüstete ein furchtbarer Krieg das Land von Albion. Die meisten seiner üppigen Wälder vergingen im Feuersturm des Krieges. Ein paar kleinere Flecken haben glücklicherweise überlebt. Dies sind die geheimnisvollsten Orte Albions, voller uralter Magie und umherwandernder Baumgeister. Die Hüter sind verschworen, diese Länder zu schützen, denn diese sind die reinste Essenz Albions, die noch verbleibt.

Grüne, rote und tote Wälder

Biome haben ein unterschiedliches Erscheinungsbild, abhängig davon, wo man in der Welt auf sie trifft. Je gefährlicher eine Zone ist, desto grimmiger wirkt es auch. Es gibt drei unterschiedliche Typen, basierend auf der Stufe des Clusters (nicht bei PvP Zonen) in dem sie liegen: Grün (Stufe 1 bis 4), Rot (Stufe 5 und 6) und Tot (Stufe 7 und 8).

Hier sind die Grünen, Roten und Toten Wälder:

Grüne Wälder:

Rote Wälder:

Tote Wälder:

Fraktionen

Die wahnsinnigen Ketzer haben sich in den sichereren Teilen Albions niedergelassen, auch in manchen der grünen Bereiche der Wälder. Sie haben dort hölzerne Lager errichtet und Gruben erbaut, um sich selbst und die unterirdischen Minen zu schützen.

Die Hauptfraktion der Wälder sind allerdings die Hüter von Albion. Im Gegensatz zu den Ketzern nutzen sie die natürlichen Grundlagen um ihre Lager zu errichten, die man nur nahe der ihnen heiligen Mammutbäume findet. Sie verbauen ausschließlich frei gefundene Steine und Holzteile in ihren Bauten, denn die Hüter würden Mutter Natur niemals Schaden zufügen.

Ressourcen

In den Wäldern können drei unterschiedliche Ressourcen gefunden werden: Holz, Felle und Stein.

Es wird jetzt Niemanden überraschen, dass Holz die häufigste Ressource in den Wäldern ist. Also schärf' die Axt, denn sie wird Arbeit bekommen!

Die Wälder sind ein natürliches Habitat für unzählige Tiere, von den harmlosesten Kaninchen (aber Vorsicht!) bis zu monströsen Bären (sie wollen doch auch nur kuscheln...). Töte sie Alle und zieh' ihnen die Haut ab, denn so erhältst du Fell in verschiedenen Qualitätsstufen.

Die meisten Wälder liegen neben Hochländern, weswegen man gelegentlich auch abbauwürdigen Stein zwischen den Bäumen finden kann.

Fell-Mobs

TIER 1: Kaninchen

Macht Platz, ihr Schneekaninchen, das echte Kaninchen ist zurück! Aber auch das ist mit einem Schlag KO und kann für Tier 1 Zerfetztes Fell gehäutet werden. Sofern du es über das Herz bringst, diese niedliche, unschuldige und knuffige Tierchen zu töten, du ... du Monster!

TIER 2: Fuchs

Füchse sind eigentlich friedliche Tiere, die niemals einen Abenteurer angreifen würden, sich aber wehren, wenn es notwendig wird. Von ihnen erhältst du Tier 2 Grobes Fell.

TIER 3: Wolf

Wölfe sind bösartige Kreaturen und auch die ersten aggressiven Tiere, auf die du in den Wäldern stoßen wirst. Sie liefern dir aber auch Tier 3 Dünnes Fell.

TIER 4: Eber

Mit den wilden Schweinen von Albion sollte man sich nicht leichtfertig anlegen. Solltest du sie erlegen und häuten, so erhältst du Tier 4 Mittelschweres Fell.

TIER 5: Bär

Lass' dich nicht vom weichen Fell des Bären täuschen: Dieses flauschige Tier ist gefährlich und wird dich bei lebendigem Leib fressen, wenn du es zulässt. Solltest du dich erfolgreich verteidigen können und den Bären erlegen, bekommst du Tier 5 Schweres Fell von ihm.

TIER 6: Düsterwolf

Ab Tier 6 trifft man auf die wirklichen Gefahren der Wälder. Der Düsterwolf ist eine davon, eine bösartige Kreatur die nach dem Blut von Abenteurern dürstet! Sie liefert dem Überlebenden Tier 6 Robustes Fell.

TIER 7: Düstereber

Eine bösartige Version des Wildschweins ist das Düsterschwein. Sie musst du überwinden, um Tier 7 Dickes Fell zu erhalten.

TIER 8: Düsterbär

Dieser riesige, schwarze Bär hat schon einige Kämpfe überstanden, denn er hat die Narben im Pelz, die es belegen! Wenn du ihn zu Fall bringst, wird dieser vernarbte Pelz zu Tier 8 Widerstandsfähiges Fell.

Düsterwölfe, Düstereber und Düsterbären haben auch eine geringe Chance, ein jeweiliges Jungtier dabei zu haben. Diese Jungtiere kannst du in deinem  Zwinger aufziehen und sie dann als dein eigenes Düsterreittier satteln!

Critter: Waldgeist

Uralte Waldgeister durchstreifen das Land, besiedeln unterschiedliche Bäume und beleben Selbige. Ein Waldgeist beschützt sein Territorium und greift umherwandernde Abenteurer sofort an. Hab Respekt vor der Magie des Geistes, sie beschwört Wurzeln, die dich verletzen und dir blutende Wunden zufügen werden!

Stirbt der Geist, so wird er zu einer Quelle für Holz der entsprechenden Stufe.

Tier 3: Waldgeist (Kastanien)

Tier 5: Älterer Waldgeist (Zeder)

Tier 7: Weiser Waldgeist (Eschenrinde)

Wirst du die Wälder zu deiner Heimat erklären? Bist du bereit, die gefährlichen Biester und die Geister des Waldes zu bekämpfen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos



Diese Seite teilen



Oder kopiere diesen Link: