< Zurück zur Übersicht

Error404 erringen den Sieg

Die Newcomer Error404 sind Sieger dieser einzigartigen Saison!

25. Januar 2020 um 09:55 von PrintsKaspian


Das Ende der 7. Gildensaison Ende Oktober war, zusammen mit dem Launch des Queen Updates weniger als 3 Monate später, eine einmalige Herausforderung für die Ablaufsplanung der Gildensaisons in Albion. Auf der einen Seite war es eine zu lange Zeit, in der die Gilden keine große Herausforderung hatten und Territorien nicht beansprucht wurden. Auf der anderen Seite mussten die Saisonkämpfe beendet sein, bevor Queen mit seinen massiven Änderungen (inklusive der Open World - Gebietskontrollkämpfe und der Kristallliga) in Albion Einzug halten würde.

So entstand die Avalonische Invasion. Mit der Betonung auf neuen und unvorhersehbaren PvE-Gegnern, und auch den zunehmend häufigeren Gebiets-Resets, diente die Invasion als einmalige, kürzere “Event-Saison”. Diese ermöglichte es den Gilden, nicht nur miteinander zu konkurrieren, sondern sich auch noch mit einer neuen Elite-Fraktion zu messen. Nach einem Teaser-Video, in dem die Avalonier vorgestellt wurden, begann die Saison dann am 13. November mit dem Erscheinen der ersten avalonischen Gegner und Weltenbosse in den Outlands, und Albions einzigartigste Gildensaison hatte begonnen.

War Gods haben sich eine frühe Führung erkämpft, wurden aber bis Ende November von Error404 verdrängt. Die Veteranen und zweimaligen Saisonsieger Money Guild haben unglaublich viele GvGs gekämpft und Gebiete in ganz Albion beansprucht, während Error404 sich beeindruckend kontinuierlich durch die Kristall-Ebene kämpften. Mit dem Territorien-Reset am 7. Dezember traten Crimson Imperium Reborn aus den Schatten hervor und beanspruchten ihrerseits zahlreiche Gebiete, aber ihre Anstrengung verblasste schnell, da viele dieser Gebiete wieder an die mächtige SQUAK Allianz verloren gingen.

Als Money Guild ihren Fokus weg von GvGs auf die Verbesserung ihres ZvZ-Teams verlagerten, wuchs der Abstand zwischen ihnen und Error404. Mit dem Gebiets-Reset am 23. Dezember stießen sowohl Error404 als auch RAQ bei der Gesamtpunktzahl vor. Letztere überholten sogar Money Guild und kamen auf Platz 2.

In den letzten Wochen der Saison begann die dark-horse Gilde Black Order, die Bestenliste zu dominieren, überholte Money Guild und verdrängte dann sogar RAQ. Als sich der Staub gelegt hatte und alle Punkte gezählt waren, waren Error404 auf dem ersten Platz, gefolgt von Black Order, und RAQ knapp auf dem dritten Platz.

Sie sind keine neue Gilde, aber Error404 waren nie zuvor auch nur unter den 10 Besten der Abschlussrangliste einer Saison, was ihren Sieg umso beeindruckender macht. Mit den starken Änderungen bei der Gebietskontrolle und der neuen Betonung auf Kämpfen in der Open World, steht die 8. Saison nun bereit, von einer Gilde erobert zu werden.

Zurzeit sind die besten Steinmetze von Caerleon noch schwer damit beschäftigt, die Gedächtnisstatue zu erbauen, die an der Stelle des alten Portals stehen soll. Es heißt, dass diese Statue die drei höchstplatzierten Gilden dieser Saison ehren wird, sodass ihre Namen an der Stelle verewigt sein werden, an der der letzte Kampf Caerleons sein Ende fand. Komm vorbei und erweise RAQ, Black Order, und den neuesten Champions Albions, Error404, deine Ehre, sobald die Statue enthüllt wurde!

Die 8. Saison beginnt am Samstag, den 1. Februar (die gesamte Planungsübersicht und eine Liste der Änderungen findest du hier). Mit der dreifachen Herausforderung eines neuen Outlands-Kontinents, eines überarbeiteten Systems zur Gebietskontrolle, und der nagelneuen Kristallliga, steht ein Sieg in dieser Saison wirklich Jedem offen.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos