< Zurück zur Übersicht

Dev Talk: Die Straßen von Avalon, Teil 2

Erfahre mehr über die Wildnis abseits der Straßen von Avalon.

16. Juli 2020 um 11:52 von PrintsKaspian


In unserem letzten Dev Talk hat unser Game Director Robin Henkys die Straßen von Avalon vorgestellt, ein umfangreiches neues System, das mit dem nächsten Update kommen wird. In diesem Video spricht er darüber, was du findest, wenn du die Straßen verlässt und in die Wildnis abseits der Straßen vorstößt. (Für Teil 1 der Serie kannst du einfach hier klicken.)

Keine Zeit für das Video, du hast lieber was zu lesen? Dann lies einfach weiter...

Abseits der Straßen

Die Zonenkarte von Avalon zeigt, dass die Straßen eine sehr ausgeprägte Form als Rune bzw. Symbol bilden. Das macht es einfacher, Gebiete zu identifizieren, in denen man bereits war und erleichtert so den Weg durch dieses sich immer wandelnde Netzwerk an Straßen. Es gibt außerdem noch Wege abseits der Straßen, diese sind als Wildnis von Avalon bekannt.

In der Wildnis kannst du unterschiedliche Orte finden:

  • Waldwege
  • Ressourcenstandorte
  • Lager der Avalonier
  • Eingänge zu Randomisierten Dungeon

Details zu den Orten

Waldwege

Diese einfachen Wege winden sich durch die Wälder und Ruinen von Avalon. Du kannst sie als Abkürzung nutzen oder auch als Alternative zu den Hauptstraßen, solltest du keinen anderen Entdeckern begegnen wollen.

Ressourcenstandorte

An diesen Orten findest du eine hohe Konzentration von Ressourcen und auch Elementaren Geistern, die sie beschützen. Anders als in der Open World gibt es hier auch Veteranen- und Elite-Versionen der Elementare, die deutlich Widerstandsfähiger sind, aber auch deutlich mehr Rohmaterialien erbringen. Man kann hier sogar den neuen T7 bis 8 Aspekten und Wächtern begegnen, die über sehr wertvolle Ressourcen verfügen und bis zu Stufe 3 verzaubert sein können. Ressourcenstandorte werden auf der Karte markiert, aber du musst ihre Stufe und die Stärke der sie schützenden Geister selbst herausfinden.

Lager der Avalonier

An bestimmten Orten haben sich Avalonier mit ihren Konstrukten gesammelt, um dort Schätze und Artefakte aus den verlassenen Ruinen zu bergen. Spieler können versuchen, ihnen diese Schätze zu entreißen, aber die Truhen lassen sich erst öffnen, wenn alle Gegner innerhalb eines Lagers besiegt sind. Die Lager sind in T4 bis 8 in folgenden Schwierigkeiten zu finden:

  • Regulär (für Einzelspieler)
  • Veteran (für kleine Gruppen)
  • Elite (für größere Gruppen mit ~10 Spielern)

Avalonische Lager werden zwar auf der Karte markiert, aber auch diese musst du selbst aufklären, um die genaue Stufe und vorhandenen Schätze im Lager zu erfahren.

Eingänge zu Randomisierten Dungeons

Diese Eingänge führen zu den gleichen Randomisierten Solo-, Gruppen- und Elite-Dungeons, die du in der Open World finden kannst, aber sie haben einen deutlichen Bonus auf Ruhm und Beute. Sie sind auch deutlich seltener als ihre Versionen in der Open World.

Solo oder Kleingruppe?

Es gibt große Mengen an wertvoller Beute und Ruhm in der Wildnis von Avalon. Manches davon kannst du allein für dich beanspruchen, manches ist so wertvoll und schwierig zu erreichen, dass du vielleicht deinen Freunden innerhalb der Gilde davon berichten solltest. Da der Weg dorthin möglicherweise schnell, nach nur ein paar Stunden, verschwinden wird, musst du deinen Freunden schnell Bescheid geben. Und wenn ihr dann wertvolle Beute oder Ressourcen erlangt habt, müsst ihr sie immer noch sicher nach Hause oder zum Marktplatz bringen.

Als Nächstes: Das Leben in der Wildnis

Das wäre Alles für Heute – Im nächsten Dev Talk sprechen wir darüber, wie man seinen eigenen Unterschlupf in Avalon errichten kann, und was man für ein Leben in diesem sich immer wandelnden Labyrinth aus uralten Toren und Wegen benötigt. Vielen Dank fürs Zuschauen!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos