< Zurück zur Übersicht

Dev Talk: Die Straßen von Avalon, Teil 1

Robin Henkys gibt einen ersten Ausblick auf die Straßen von Avalon, ein großes neues Feature, das Teil des nächsten Updates sein wird.

10. Juli 2020 um 10:14 von PrintsKaspian


Das Rise of Avalon Update kommt im August, und es bringt eine Menge neuer Features in die Welt von Albion. In unserem neuesten Dev Talk stellt unser Game Director Robin Henkys die Straßen von Avalon vor, ein neues System, das die Spielwelt stark vergrößern und neue Möglichkeiten für Reise, Entdeckung und sogar Besiedlung einbringen wird.

Anm.: Durch die Komplexität dieses Features ist der heutige Dev Talk der Erste von Drei Dev Talks zu diesem Feature.

Keine Zeit für das Video oder du liest lieber? Dann lies einfach weiter!

Was sind die Straßen von Avalon?

Die Straßen von Avalon bilden ein Netzwerk aus sich immer wandelnden Pfaden durch das uralte Königreich von Avalon. Sie bieten Spielern folgende Möglichkeiten:

  • Reisen über weite Entfernungen in Albion
  • Entdecken neuer Umgebungen voller Ressourcen und Schätze
  • Leben in einem neuen Umfeld fern der Outlands

Sie sind ideal für ein Spiel in kleinen Gruppen, da sie über einzigartige Mechaniken verfügen, von denen die Anzahl an gleichzeitig eintretenden Spielern reglementiert wird.

Dieses Video behandelt den ersten Themenbereich, das Reisen, es ist in zwei Teile aufgeteilt: Wie man eine Straße findet und sie betritt, und wie man sie nutzen kann, um in der Welt von Albion weite Strecken zu reisen.

Finden und Betreten von Straßen

Zum Betreten der Straßen musst du ein Tor nach Avalon finden. Sie können nur eine beschränkte Anzahl an Reisenden durchlassen, unabhängig von der individuellen Richtung, und müssen sich wieder aufladen, bevor weitere Reisende passieren können. Die kleinsten Tore haben nur Kapazitäten für zwei Durchgänge, bis sie sich wieder regenerieren müssen, größere erlauben den Durchgang von kleinen bis mittelgroßen Gruppen “in einem Rutsch“.

Die Tore verfügen nur über eine eingeschränkte Aktivitätsdauer, achte also auf die Zeit, für die das Tor noch besteht, wenn du wieder dorthin zurück willst, wo du deine Reise begonnen hast.

Sobald du ein Tor durschreitest, befindest du dich im uralten Königreich von Avalon, genauer gesagt auf dem Straßennetzwerk des Reiches. Diese antiken Straßen wurden vor einer Ewigkeit von den Avaloniern erbaut, und sie reaktivieren nun auch wieder die alten Mechanismen, die den Toren und den sie verbindenden Straßen Energie verleihen.

Reisen über die Straßen von Avalon

Die Straßen verbinden unterschiedliche Toren an unterschiedlichen Positionen und werden von avalonischer Magie frei von feindlichen Kreaturen gehalten. Du kannst die den Straßen innewohnende Magie auch nutzen, um an den Straßen entlangzueilen, wenn du zwischen zwei Toren reist.

Jedes Tor ist mit einem dieser drei Orte verbunden:

  • eine Zone in den Outlands
  • Eine Zone auf dem Royalen Kontinent
  • Ein anderer Bereich der Straßen von Avalon

Das Auskundschaften der Straßen deckt Abkürzungen durch die Welt von Albion auf, die man für unterschiedliche Zwecke nutzen kann, z.B.:

  • Transport
  • Handel
  • Gegner ausmanövrieren
  • Zugang zu Ressourcen und Dungeons weit entfernt vom Ausgangspunkt

Du musst die verbleibende Aktivitätsdauer jedes durchschrittenen Tores beachten, denn die Straßen von Albion verändern sich kontinuierlich, und jeder Eingang kann schnell für immer verschwinden, um danach sein Tor wieder zu einem anderen Ort in Albion zu öffnen.

Als Nächstes: Die Wildnis von Avalon

Damit beenden wir unsere Einführung in die Straßen von Avalon. Im nächsten Dev Talk besprechen wir, was passiert, wenn man die Straßen verlässt und in die Wildnis hinaus wandert. Vielen Dank fürs Zuschauen, bis zum nächsten Mal!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos