< Zurück zur Übersicht

Dev Talk: Randomisierte Dungeons, Teil Eins

Game Director Robin Henkys stellt randomisierte Dungeons vor, das zentrale Feature des Oberon Updates.

7. März 2019 um 16:06 von PrintsKaspian


Randomisierte Dungeons werden mit dem Oberon Update am 20. März in Albion Online Einzug halten. In den ersten zwei Videos zu diesem Thema stellt Game Director Robin Henkys die Schlüsselkomponenten dieses Features vor. Dieses erste Video gibt eine Übersicht darüber, was das System der randomisierten Dungeons überhaupt ist und wie es funktioniert, im nächsten werden wir uns auf Spielerfragen konzentrieren und auch die Designentscheidungen hinter diesem Feature näher beleuchten.

Keine Zeit für das Video? Hier ist eine schriftliche Zusammenfassung.

Wie kann ich ein randomisiertes Dungeon finden?

Die Eingänge zu den randomisierten Dungeons werden mit dem sogenannten “Hidden Entrance”-System erzeugt. Diese versteckten Eingänge erscheinen überall in der Open World, von den sicheren Zonen bis in die tiefsten Outlands. Generell gilt, je gefährlicher die Gegend, in der man den Eingang findet, desto gefährlicher und auch lohnender wird ein Dungeon dort sein. Die Eingänge selbst können von Jedem genutzt werden, der sie findet, aber sie werden nicht auf der Karte erscheinen, dieses Feature belohnt also diejenigen, die hinausgehen und die Welt entdecken.

Du kannst die Dungeons aber nicht nur scouten, du kannst auch eine Dungeonkarte nutzen, die dich direkt zum Eingang eines Dungeons führt. Solche Karten funktionieren nur in unmittelbarer Nähe zu einem Gebiete, das Dungeons der gleichen Stufe wie die Karte enthalten kann, aber wenn man sie richtig nutzt, weist sie den richtigen Weg zu einem Dungeon und bildet so eine komfortable Alternative zum manuellen Durchsuchen der Welt.

Und man kann natürlich auch Dungeons finden, indem man nach den bestehenden, festen Dungeons in der Open World schaut. Innerhalb dieser Dungeons stößt man häufiger auf wertvolle Eingänge zu randomisierten Dungeons, wodurch auch die Spieler in den Genuss dieses neuen Features kommen, die lieber in diesen festen Dungeons unterwegs sind.

Was erwartet mich im Dungeon?

Was genau man in einem randomisierten Dungeon dann findet, ist abhängig vom Eingang. Am Eingang kann man die Fraktion erkennen, auf die man im Dungeon dahinter stoßen wird, wobei es auch manchmal Eingänge gibt, die zu zufällig ausgewählten Dungeons führen, oder zu Dungeons, die nicht unterirdisch sind.

Das Dungeon selbst ist aus einer großen Auswahl modularer Teile aufgebaut, die dynamisch zusammengestellt werden, wenn das Dungeon generiert wird. Jedes Dungeon ergibt also eine neue Erfahrung. Um dies zu ermöglichen, haben wir alle bekannten Fraktionsmobs überarbeitet, sodass sie auch in diesen Dungeons ordentlich funktionieren und wir haben noch viele neue Mobs und Bosse zugefügt, um euch noch mehr zu entdecken und neue Herausforderungen zu bieten.

Zusätzlich gibt es noch zwei neue Features, die ihren Einstand in den randomisierten Dungeons haben werden:

  • Angemessene Schatztruhen, die geöffnet werden können, sobald die wachhabenden Mobs in der Umgebung besiegt wurden, und die man nicht mehr mit Gewalt öffnen muss.
  • Und noch Schreine, von denen man einen temporären Bonus (z.B. einen Bonus auf erhaltenen Ruhm) erhält, wodurch Spieler einen Reiz erhalten, das Meiste aus den nächsten Minuten heraus zu holen.

Wie läuft so ein Dungeon ab?

Die vom System erstellten Dungeons sind meist linear aufgebaut, mit ein paar kleineren Nebenbereichen und kurzen Anschlusswegen. Das bedeutet, sie bieten schnelle Action, wie man sie von Expeditionen gewohnt ist, aber in einer Umgebung der Open World. Um die Sache spannend zu halten, unterscheidet das System noch zwischen sogenannten „normalen“ und „Highlight“ – Bereichen, in den Highlights findet man Sowas wie Bosse, Truhen, Schreine und besondere Räume.

Wir haben diese Highlights auch wiederum in verschiedene Seltenheits-Stufen eingeteilt: Je seltener ein Highlight ist, desto lohnenswerter und spezieller (und herausfordernder) wird es. Die Belohnungsauswahl bei diesen Highlights ist riesig – wenn du Glück hast, findest du eine legendäre Truhe mit Beute im Wert von Hunderttausenden, vielleicht sogar Millionen Silber.

Die Mobs in einem randomisierten Dungeon respawnen nicht, es ist also eine wirklich einmalige Erfahrung, solch ein Dungeon auszuräumen. Der Eingang zum Dungeon wird einige Zeit nachdem der letzte Spieler das Dungeon verlassen hat, verschwinden.

Was für Schwierigkeitslevel gibt es? Was für Belohnungen warten auf mich?

Diese Dungeons sind auf Gruppen von 4-6 entsprechend ausgerüsteten Spielern ausgelegt, aber man kann die niedrigstufigeren Dungeons auch mit kleineren Gruppen besuchen, oder mehr Spieler in anspruchsvollere mitbringen. Natürlich müssen die Belohnungen wie immer geteilt werden.

Die Dungeons des Oberon Updates werden T4-8 sein, ungefähr entsprechend den Gegenstücken in der Open World. Es gibt aber auch “verzauberte” Dungeons, die man mit Karten erreichen kann. Diese sind dann anspruchsvoller, bieten mehr Ruhm und Beute und werden damit in Konkurrenz zum Open-World-Power-Grinding und HC-Expeditionen stehen.

Warum sind randomisierte Dungeons ein großer Meilenstein für Albion Online?

Wir sind wirklich gespannt, wie die randomisierten ankommen, und das aus mehreren Gründen:

  • Als Erstes machen sie neue Open-World PvE-Gruppeninhalte für alle Spieler verfügbar. Die von uns geplante Menge an Eingängen sollte sicherstellen, dass auch Jeder, der ein Dungeon sucht, eines finden wird. Dies bringt natürlich mehr Spieler in die Open World und bietet eine ernstzunehmende Alternative zu den normalen und HC-Expeditionen.
  • Außerdem können wir mit dem gleichen System seltene und aufregende Inhalte ins Spiel bringen, durch die das Entdecken und Erforschen der Welt deutlich lohnender wird. Denke an eine Erzmine, die von Mobs eingenommen ist und die du mit deinen Gildenkollegen von den Monstern befreist, um wertvolle Ressourcen zu erhalten. Oder ein seltenes Raid-Dungeon, das von einem deiner Scouts in der Open World entdeckt wurde.
  • Und viele werden sich darauf genauso freuen wie wir: Wir haben bereits damit begonnen, Solo PvE Dungeons mit dem System für randomisierte Dungeons zu erstellen, das wir in diesem Video vorstellen.

Das war’s für Heute – Bleib dran für unser nächstes Video, in dem wir die Mechaniken in diesem Feature näher betrachten werden und auch Fragen aus der Community beantworten.


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos