< Zurück zur Übersicht

Albion Online Dev Talk - Neue Höllentore & Herausforderungen

In unserem neuen Dev Talk sagt unser Game Designer Michael Schwahn etwas zu einigen neuen Features und Änderungen im Kampfsystem, die mit dem Lancelot-Update kommen.

26. Februar 2018 um 11:30 von PrintsKaspian


Unser drittes großes Content Update, Lancelot, kommt im März. In diesem Video geht unser Game Designer Michael Schwahn zu einigen Änderungen im PvP-Kampf ins Detail: 

Keine Zeit fürs Video? Hier ist eine schriftliche Zusammenfassung seines Berichtes:

Neue Höllentore

Lancelot bringt einen neuen Typ von Höllentor ins Spiel: Kleine Höllentore für zwei Spieler in roten und schwarzen Zonen, die vollständiges PvP bieten, ohne Grenze im Gegenstandslevel. Sie bieten die gesamte hardcore-PvP Erfahrung für kleinere Gruppen.

Um das Benennungssystem zu vereinfachen, werden Höllentore nun wie folgt kategorisiert:

  • Kleinere Höllentore: Eine kleinere 2 vs. 2 Karte, unabhängig der Zone oder Schwierigkeit
  • Größere Höllentore: eine größere 5 vs. 5 Karte, unabhängig der Zone oder Schwierigkeit

Neue Artefaktrüstungen

Lancelot bringt Artefaktrüstungen der Stufe 3, um die Auswahl an Sets der Stufe 3 im Spiel zu vervollständigen. Es kommen Rüstungen in Platte, Leder und Stoff, mit jeweils drei neuen Gegenständen (Füße, Körper, Kopf). Jedes Stück hat einen einzigartigen Zauber, insgesamt gibt es also 9 neue, einmalige Gegenstände und Zauber.

Die neuen Zauber bieten eine große Auswahl an Effekten: Manche sind offensiv, manche defensiv, manche sind anderweitig nützlich. Der Helm-Zauber “Elektrische Entladung” entlässt zum Beispiel eine Schockwelle, die alle Ziele kurzzeitig betäubt und Zauberkanalisierungen unterbricht.

Kampfreittiere

Im Moment haben Kampfreittiere zwei große Probleme: Zuerst einmal machen sie das ganken von neuen Spielern zu einfach, wodurch diese dann keinen Zugang mehr zu großen Teilen der Welt haben. Zweitens bringen zahlreiche Versionen des gleichen Reittieres in größeren Kämpfen einen großen Vorteil.

Mit Lancelot wird der direkte Schaden, den Kampfreittiere austeilen, reduziert, und sie werden nun hauptsächlich Debuffs verteilen, als Unterstützung der unberittenen Truppen. Dadurch wird die Möglichkeit, mit Reittieren Spieler in der Open World zu ganken, deutlich reduziert. Außerdem wird ihr Angriffsradius und die Dauer der Debuffs erhöht, ein Reittier kann also ein ganzes gegnerisches Team „versorgen“. Dadurch werden Reittiere der gleichen Art in großen Kämpfen deutlich nutzloser. Zusammen bringen diese Änderungen die Kampfreittiere deutlich näher an unser ursprüngliches Konzept.

Und, um Kampfreittiere für Einzelspieler und kleinere Gilden bezahlbar zu machen, führen wir die Belagerungsballiste ein, ein gänzlich neues Reit’tier‘ mit ähnlichen Eigenschaften wie andere Kampfreittiere (großer Angriffsradius, lange Debuffs).

Änderungen im Kampfsystem

Das Hauptthema für das Balancing des Kampfes mit Lancelot ist es, verschiedene Waffen, wie Naturstäbe, Bögen und Keulen zurück ins Meta des 5 vs. 5 zu bringen. Wir möchten auch einige der übermächtigen Artefaktwaffen wieder etwas abschwächen, wie zum Beispiel den Gleißenden Stab. Es wird auch zahlreiche weitere, kleinere Änderungen geben, inklusive einiger Verbesserungen für die allgemeine Freude am Spiel (bessere Animationen, etc.).

Zusätzlich bringt das Töten von Mobs einen kleinen Boost von Energie für den Spieler, wodurch der Spielablauf von einzeln farmenden Spielern flüssiger wird, da sie nun weniger Wartezeiten zwischen Kämpfen haben.

Das wäre Alles soweit – Bleib dran, für weitere, neue Videos in den nächsten Wochen!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos