< Zurück zur Übersicht

Dev Talk: Unterschlüpfe

Game Director Robin Henkys gibt eine Übersicht über die neuen Unterschlüpfe, ein wichtiges neues Feature des Queen Updates.

15. Januar 2020 um 18:00 von PrintsKaspian


Das Queen Update kommt am 20. Januar, und es bringt eine riesige Menge neuer Features mit sich. Eines der größten und am heißesten erwarteten dabei sind die Unterschlüpfe. In unserem neuesten Dev Talk erklärt unser Game Director Robin Henkys, was Unterschlüpfe sind, wie sie funktionieren und die Möglichkeiten, die sich den Gilden Albions damit eröffnen.

Keine Zeit für das Video, oder dir ist eine schriftliche Version lieber? Dann lies einfach weiter. Details zu Platzierung, Ausbau und Angriffen auf Unterschlüpfe findest du in diesem Forenposting.

I. Was ist ein Unterschlupf?

Ein Unterschlupf ist eine von Gilden errichtbare Struktur in den Outlands. Mitglieder der Gilde (und Andere, denen der Zugang gewährt wurde) können sie betreten und die bereitstehenden Dienste und Möglichkeiten nutzen. Unterschlüpfe bieten Gilden eine Heimat abseits der Menschenmassen in den großen Städten und ermöglichen es, in der Wildnis von Albion zu überleben.

Das Errichten eines Unterschlupfes benötigt zuerst einen Unterschlupf-Baukasten. Der kann beim Werkzeugmacher hergestellt werden und kostet 10 Millionen Silber, plus größere Mengen Stein und Holz, sowie gesammelte Energie. So ein Baukasten ist auch recht schwer, es braucht ein Tier mit starken Schultern, diesen Baukasten an sein Ziel zu bringen.

Denn der Baukasten muss zuerst dahin geschafft werden, wo du den Unterschlupf errichten willst. Es gibt verschiedene Regeln zur Platzierung: Zum Beispiel kann ein Unterschlupf nicht zu nah an einem anderen Unterschlupf errichtet werden, oder auch nicht zu nah an Eingängen zu bedeutenden Dungeons. Denke an die Bedürfnisse deiner Gilde: Wenn ihr viel Handwerk betreibt, wäre es vorteilhaft, die regionalen Handwerksboni je nach Biom und Entfernung zur Mitte der Outlands zu berücksichtigen. Auch muss man natürlich die Strategie hinter einem Lager an einem bestimmten Ort berücksichtigen. Beachte auch, dass Unterschlüpfe nur zu den Kampfzeiten eines Clusters aufgestellt werden können. Diese werden auf der Karte des Clusters angezeigt.

Wenn all diese Kriterien erfüllt sind, kannst du einen Unterschlupf einfach aufstellen, was nur eine kurze Zeit benötigt. Nach 24 Stunden ist der Unterschlupf dann vollständig einsatzbereit.

Ab dann kann der Unterschlupf ausgebaut werden, mit zusätzlichem Silber und Ressourcen erhält man mehr Bauplätze oder auch Features, wie einen Gilden-Marktplatz. Egal, wie weit dein Unterschlupf ausgebaut ist, vergiss nicht, ihn auch mit Nahrung zu versorgen, damit er weiterhin einsatzbereit bleibt.

II. Risiken

Der Bau eines Unterschlupfes ist eine ziemlich übersichtliche Angelegenheit. Allerdings ist es wie mit Allem in Albion, es gibt Risiken - in diesem Fall sind das andere Spieler. Der erfolgreiche Aufbau und Unterhalt eines Unterschlupfes erfordert auch, dass man ihn gegen Angriffe verteidigt.

Ein Unterschlupf kann nur zu bestimmten Zeiten angegriffen werden. Während der Konstruktion ist er zu zwei Zeitpunkten angreifbar: Einmal direkt nach der Platzierung für 20 Minuten und dann nochmal während der letzten 20 Minuten der Konstruktion. Sichere also die Mithilfe deiner Gilde, um die Sicherheit des Unterschlupfes zu garantieren, den jeder Angreifer kann den Unterschlupf mit Belagerungshämmern beschädigen, wenn er nur entschlossen genug ist.

Sobald die Konstruktion abgeschlossen ist, wird der Unterschlupf sicherer. Ein vollständig errichteter Unterschlupf kann nur in den ersten 20 Minuten der Kampfzeit eines Clusters angegriffen werden, und auch nur von den Besitzern des Gebiets im gleichen Cluster nachdem die notwendigen Angriffskosten gezahlt wurden.

In dieser Phase kann der Unterschlupf mit Belagerungshämmern angegriffen werden, er wird aber auch langsam repariert und gewinnt dadurch langsam an Haltbarkeit. Sollte die Struktur auf null Punkte reduziert werden, ist noch nicht Alles verloren: Ein Unterschlupf hat eine gewisse Anzahl an Verteidigungspunkten, und solange von diesen einer bestehen bleibt, ist der Unterschlupf nicht zerstört. Es können maximal 1 Verteidigungspunkt pro Schlacht verloren gehen, und wenn die Verteidiger es schaffen, in einem Kampf den Verteidigungspunkt des Unterschlupfes zu erhalten, werden alle Verteidigungspunkte wiederhergestellt und die Möchtegern-Angreifer müssen es am nächsten Tag nochmal versuchen.

Auch wenn ein Unterschlupf wirklich schwierig zu zerstören ist, kannst du doch einem Feind gegenüberstehen, gegen den du lieber nicht antreten möchtest. In diesem Fall kannst du anbieten, dass dein Unterschlupf toleriert wird und du dafür einen Tribut zahlst. Das Tributsystem ermöglicht es, eine tägliche Silberzahlung festzulegen, die in den Beutel der Gilde geht, die den örtlichen Wachturm kontrolliert. Territoriumsbesitzer müssen schwer nachdenken, ob sie den Aufwand betreiben möchten, einen Unterschlupf zu zerstören, oder nicht doch einfach eine `Nutzungsgebühr` verlangen.

Sollte die Diplomatie keine Lösung bringen und alle Verteidigungspunkte verloren sein, wird dein Unterschlupf zerstört. Alle Inhalte im Unterschlupf sind verloren, nur Gegenstände in den persönlichen Banken der Spieler werden zur nächstliegenden öffentlichen Bank transportiert. Es dauert vier Wochen, bis diese Gegenstände abholbereit sind und es bedarf einer finanziellen Entschädigung, aber das ist immer noch besser, als einen wertvollen Gegenstand dauerhaft zu verlieren!

Zusammenfassung

Unterschlüpfe erlauben es deiner Gilde, eine permanente Unterbringung in den Outlands zu errichten, die von einer kleinen Basis zu einer umfassenden unterirdischen Unternehmung anwachsen kann. Handwerker profitieren von den regionalen Handwerksboni und Kämpfer können dort ihre Ausrüstung lagern und regenerieren. Man kann eine florierende Gildenwirtschaft aufbauen, mit eigenem Gilden-Marktplatz, und auch über den Unterschlupf an Expeditionen und Kämpfen auf der Kristallebene teilnehmen. Ein Unterschlupf kann sogar anderen Spielern geöffnet werden und als eigener Handelsposten fungieren!

Egal ob ihr den Unterschlupf zur Eroberung oder als Wirtschaftsfundament nutzt, wir sind wirklich gespannt und aufgeregt, was Alles mit diesem Feature von euch gemacht wird.

Das ist Alles für Heute – Bleib’ dran für weitere Dev Talks, wir sehen uns im Spiel, wenn Queen am 20. Januar live geht!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos