< Zurück zur Übersicht

Dev Talk: 'Call to Arms' Vorstellung

Game Director Robin Henkys gibt ein Preview auf das nächste große Inhaltsupdate.

29. Januar 2021 um 16:25 von PrintsKaspian


Wir haben nun schon seit einiger Zeit Hinweise auf das nächste große Update gegeben... und in unserem neuesten DevTalk macht es unser Game Director Robin Henkys endlich offiziell!

Dir ist ein Text lieber als so ein Video? Dann lies einfach weiter...

Erster Schritt: Balance Patch

Der nächste Balance Patch im frühen Februar passt die Werte für Kampfbalancing an, fügt eine neue Fertigkeit für Keulen zu, und aktualisiert ein Paar Kampffertigkeiten. Die Änderungen betreffen das Meta in Korrumpierten Dungeons, verbessert das Balancing verschiedener Builds im 1 vs. 1 PvP.

Außerdem bringt dieser Patch das lang erwartete “Alle Nutzen” Button für Beutel und Folianten, Verbesserungen bei Avalonischen Gegnern, Beuteln und Folianten, Verbesserungen bei Avalonischen Gegnern und eine Einschränkung der Möglichkeit, einen Unterschlupf deiner Gilde oder Unterschlüpfe der Stufe 3 in Allianzbesitz zum "Heim" zu erklären.

Nächstes Update: Call to Arms

Während die Saison sich ihrem Finale nähert, bereiten wir das nächste große Inhaltsupdate für Albion Online vor: Call to Arms. Die öffentliche Testphase ist aktuell für Mitte Februar angesetzt, innerhalb der kommenden Wochen werden wir auch noch weitere DevTalks veröffentlichen.

Hier ist schonmal eine Übersicht der Inhalte des nächsten Updates:

Fraktionskriege 2.0

Call to Arms wird sich auf die nächste Stufe der Stadtfraktionen-Kriege fokussieren, inklusive:

  • Die Möglichkeit, ganze Regionen zu kontrollieren
  • Ein Frontlinien-Kampfsystem, das konkurrierende Fraktionen dazu anregt, in den gleichen Regionen zu kämpfen
  • Belohnungen für Loyalität zu einer Stadt, mit Punkten sowohl für Angriffe auf Gegner, als auch für das Verteidigen zugehöriger Zonen
  • Monatliche Fraktionskampagnen mit wertvollen Belohnungen
  • Mächtige neue Fraktionsreittiere
  • Eine neue Fraktion, die einen einzigartigen Spielstil für fortgeschrittene Spieler anbietet, inklusive eigenem Fraktionsumhang und Reittier

Zusammen mit diesen Änderungen erweitern wir den Royalen Kontinent und fügen ein regelmäßiges Fraktionskrieg-Event in der Mitte des Kontinents hinzu, um die Konfliktsituation noch ein wenig anzuheizen. In unseren nächsten DevTalk behandeln wir dieses System umfassend und zeigen die Möglichkeiten auf, die es für Veteranen und Neulinge bietet.

Höllentore neu betrachtet

Das zweite große Gameplay Feature von Call to Arms ist eine massive Verbesserung der Höllentore, inklusive:

  • 10 vs. 10 Höllentore für immer verfügbares PvP mit mittelgroßen Gruppen
  • Signifikante Verbesserungen bei Grafik und Gameplay von Höllentoren
  • Eine große Auswahl neuer Höllentor-Layouts
  • Ein neues und verbessertes System zur Matchfindung
  • Eine “ansteigende Lava” Mechanik gegen Verzögerungstaktiken
  • Einbau vieler dämonischer Kreaturen, die mit den Korrumpierten Dungeons vorgestellt wurden
  • Ein Höllentor Verderbnis System, mit dem Spieler ihre Belohnungen verbessern und ihren Erfolg mit Anderen messen können

Diese Komplettüberarbeitung der Höllentore zielt auf Gameplay-Bedenken ab, die uns von Langzeitspielern mitgeteilt wurden und soll auch eines der aufregendsten PvP-Features Albions generell für mehr Spieler zugänglich machen. Bald gibt es einen ganzen DevTalk zu den neuen Höllentoren.

Zusätzliche Features

Call to Arms wird auch animierte, bewegende Visualisierungen für Vegetation bringen, wodurch die Pflanzen Albions lebendiger werden, und noch zwei weitere Annehmlichkeiten: Verbesserte Tooltips für Fertigkeiten und Ausstattungen.

Diese neuen Tooltips erleichtern es, verschiedene Zauber und Fertigkeiten miteinander zu vergleichen, da alle Zauber eine Farbcodierung und überarbeitete Beschreibungen für verbesserte Lesbarkeit haben werden.

Ausstattungen werden den Spielern dabei helfen, Ausrüstungssets zu speichern und schnell aus Banktruhen und Kampftresoren heraus anzulegen. Ausstattungen können mit anderen Spielern über den Ingame-Chat oder per Ingame-Brief geteilt werden und auch der Gilde zur Verfügung gestellt werden, damit neue Spieler leichter für spezifische Rollen rekrutiert werden können. Das Feature kann auch für die strategische Planung von Builds genutzt werden, durch die Vorschau der Werte und erwarteten Kosten einer entworfenen Ausstattung. Wir arbeiten auch an einer Schnellkauffunktion für gespeicherte Ausstattungen, von der wir hoffen, sie mit einem Patch kurz nach dem Update nachreichen zu können.

Wir werden all diese Features noch umfassend in weiteren DevTalks während der kommenden Wochen behandeln, also bleib dran!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos