< Zurück zur Übersicht

Albion Online Dev-Talk – Kampfreittiere & Artefakte

Game Designer Michael Schwahn erzählt euch Alles über die schönen neuen Möglichkeiten durch die neuen Ergänzungen von Kay bei extravaganter PvP-Ausrüstung und im Meta-Game.

27. November 2017 um 17:00 von Talion


Michael Schwahn, der fürs PvP und dessen Balancing verantwortliche Game Designer gibt einen Ausblick auf die Veränderungen und Verbesserungen mit Kay. Es werden Veränderungen kommen, die mit Kampfreittieren und Artefaktwaffen eine ganz neue Ebene in die Kämpfe zwischen großen Gruppen einfügen. Hier siehst du, was dich erwartet:

Wenn du das Video grade nicht anschauen kannst, hier ist die Zusammenfassung:

Kampfreittiere

Durch die mit Kay kommenden Performanceverbesserungen kamen wir zu der Frage, wie wir Gruppen- und Massen-PvP noch spannender machen können. Die kommenden Saisonbelohnungen werden Kampfreittiere beinhalten, die nochmal eine weitere Ebene zu der Auswahl an möglichen Kampfstrategien zufügen werden, denn sie ermöglichen den berittenen Kampf.

Bei größeren Begegnungen in der Open World können die Spieler dann auch die drei neuen gepanzerten Kampfreittiere ins Feld führen, zusammen mit den restlichen Kämpfern. Und deren Stärke liegt auch in genau diesen Gruppenbegegnungen. Es sind keine normalen Reittiere, sie haben eigene, mächtige Zauber. Sie bieten Buffs für die alliierten Spieler in ihrer Umgebung – Oder Debuffs für die Gegner, sodass es deiner Gruppe einfacher fällt, den Gegner zu bekämpfen.

Die drei neuen Reittiere

Kommandeursmammut

  • Der große Brocken mit vielen Lebenspunkten; schwierig zu töten.
  • Starke Schild- oder Schadens-Aura für Spieler in der Umgebung.
  • Der direkte, wegstoßende Angriff ist eher schwach.

Flammenbasilisk

  • Ein Sumpfdrache, der eine Artillerie-Rolle erfüllt.
  • Verursacht AoE-Schaden basierend auf Feuer; zündet Gegner an.
  • Verursacht prozentualen Schaden, ist also stark gegen das Mammut.

Giftbasilisk

  • Ein gepanzerter, giftspuckender Basilisk.
  • Kann Gegner schwächen, greift Energie oder Rüstung an.
  • Beweglich und schnell zwischen den gegnerischen Linien.

Neue Artefaktwaffen

Außerdem stellen wir die seltenen Artefaktwaffen der Stufe 3 vor, eine neue Waffe für jeden Waffentyp. Diese mächtigen Waffen wurden entworfen, um Spielern in den Gruppenschlachten der Open World zu helfen.
Diese faszinierenden neuen Waffen sind erhältlich über solche Möglichkeiten wie zum Beispiel Schlösser, Raidbosse und Höllentore, und sie bieten aufregende neue Zauber.
Camlanns Keule, zum Beispiel, kann Gegner in ein schwarzes Loch ziehen. Der Brennende Stab entfesselt einen mächtigen Flammentornado, und Badons Bogen erzeugt einen elektrischen Pfeil, der beim Treffer eine Sturmwolke bildet, die Gegner betäubt.

Vorschau

Das sind nur ein paar der neuen Features, die wir mit dem 'Kay'-Update ins Spiel bringen werden. Mit diesen Features möchten wir den PvP-Auseinandersetzungen neue Tiefe verleihen und die allgemeine Spielerfahrung verstärken. Es gibt außerdem noch mehr Zauber und unterschiedliche Anpassungen für das Balancing im Kampf.
In unserem nächsten Dev-Talk werden wir auch näher auf die Herstellung dieser Gegenstände eingehen, wenn wir über die kommenden saisonalen GvG-Inhalte und Invasionen sprechen.


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos



Diese Seite teilen



Oder kopiere diesen Link: