< Zurück zur Übersicht

Entwickler-Update: Versteckte Eingänge und randomisierte Dungeons

Ein Update zu zwei der großen neuen Features, die mit dem Oberon-Update kommen.

30. Januar 2019 um 12:37 von PrintsKaspian


In einem unserer letzten Dev Talks gab unser Game Director, Robin Henkys, eine kurze Übersicht zu einigen der neuen Features, die 2019 nach Albion kommen werden. Zwei große neue Features, versteckte Eingänge und randomisierte Dungeons, werden in diesem Frühjahr mit dem Oberon-Update ins Spiel kommen.

Was sind versteckte Eingänge und randomisierte Dungeons?

Versteckte Eingänge sind Tore, die zufällig in der gesamten Open World erscheinen können, in allen Zonen, zu jeder Zeit. Die Häufigkeit ist so bemessen, dass eine Gruppe von fünf Spielern immer in angemessener Zeit einen Eingang finden sollte. Ihre Position wird nicht auf der Minimap angezeigt, aber alle Spieler können ein Dungeon betreten, solange der Eingang besteht. Es können sich also mehrere Gruppen zugleich in einem Dungeon befinden.

Hinter diesen entdeckbaren Eingängen befinden sich randomisierte Dungeons. Diese Dungeons werden prozedural generiert, basierend auf zahlreichen Parametern werden alle möglichen Aspekte beeinflusst, von der Art der Mobs über die Auswahl an Gängen und Räumen bis zu den Bossen und ihrer Beute.

Ein jedes Dungeon besteht nur für eine gewisse Zeit und wird an Stabilität verlieren, je länger das Tor zur Außenwelt geöffnet ist. Die veränderliche Natur dieser Dungeons steigert auch das Verlangen, nicht allzu lange in ihnen zu verweilen – man will natürlich die Beute beanspruchen können, aber nicht unbedingt gemeinsam mit weiteren, feindlichen Spielern aus dem Dungeon an die Oberfläche gebracht werden.

Was sind die Ziele dieser Features?

Mit diesen Features kommt eine komplett neue Grundlage für Open-World-PvE in die Welt von Albion. Die unvorhersehbare Natur sowohl der versteckten Eingänge als auch der randomisierten Dungeons hinter den Eingängen birgt Möglichkeiten zu sehr unterschiedlichen Erfahrungen, wie sie bislang in Albion nicht möglich waren. Sie dürften irgendwo zwischen dem sicheren Ruf-farmen der Expeditionen und dem Hochrisiko-PvP der stabilen Dungeons liegen. Die neuen, mit dem Oberon-Update kommenden Dungeons sind auf Gruppen zu 5 Spielern ausgelegt, es werden außerdem auch auf einzelne Spieler ausgelegte Dungeons und noch weitere Inhalte mit späteren Updates zugefügt werden.

Die randomisierten Dungeons werden, beim Launch des Features, hauptsächlich aus bekannten Vertretern verschiedener Fraktionen und Mobs bestehen, aber es werden Überarbeitungen und Optimierungen vorgesehen, im Zuge derer auch neue Gegner ins Spiel kommen werden. Langfristig bietet uns die Kombination von versteckten Eingängen und randomisierten Dungeons eine Plattform zur Einführung gänzlich neuer Arten von PvE-Inhalten ins Spiel, inklusive neuer Mobs, Dungeons, und Erfahrungen.

Hier ist eine kurze Übersicht zum aktuellen Zustand der versteckten Eingänge und randomisierten Dungeons:

  • Beide Features sind bereits programmiertechnisch abgeschlossen (die zufällige Generierung der Dungeon-Layouts und die Platzierung der versteckten Eingänge in der Welt funktionieren)
  • Unsere Game Designer sind aktuell mit dem Balancing der Mobs und Beute-Level beschäftigt, um ein gutes, lohnendes Spielgefühl sicherzustellen
  • Level Design und Art kreieren die notwendigen Verbindungselemente und Highlights für jeden Typ der neuen Dungeons
  • Dungeons der Ketzer und von Morgana sind bereits fertig, an den Dungeons der Hüter wird gearbeitet
  • Game Design und QA führen regelmäßige interne Spieltests durch, um den Fortschritt der Dungeons zu testen

In unseren kommenden Dev Talks wird es weitere Informationen zu diesen Features geben, also bleib dran!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos