< Zurück zur Übersicht

Build im Rampenlicht: Eisenpanzer-Tank

Egal, ob ihr als Spieler die Rolle als Tank, Heiler oder Damage Dealer annehmen möchtet – es gibt immer gewisse Spielstile, die für eine Nischenrolle besser geeignet sind als andere. Heute möchten wir einen vielseitigen Tank-Build diskutieren, der in Gruppen jeder Größe benutzt werden kann.

7. Januar 2016 um 09:23 von Luci


Ein Eisenpanzer-Tank ist dafür vorgesehen, Feinde zu behindern und das Tempo eines Kampfes zu bestimmen. Ob im großen oder im kleinen Maßstab, normalerweise bringt es Vorteile, einen Eisenpanzer an eurer Seite zu haben. Wenn es euch gefällt, rivalisierende Heiler nutzlos zu machen, die hinteren Linien des Gegners zu schikanieren und sie aus der Position zu drängen, und währenddessen so standhaft wie eine Backsteinmauer zu sein, dann ist dies vielleicht genau der Build, den ihr gesucht habt.

Für den Anfang legen wir das Rüstungsset und die ausgewählte Waffe für diesen Build fest.

1) Mittelschwerer Plattenhelm

2) Schwerer Stoffbrustpanzer

3) Schwere Stoffstiefel

4) Eisenpanzerstab

Die Wahl des mittelschweren Helmes ist vielleicht eine Überraschung, doch habt Geduld mit mir, denn es gibt einen guten Grund für diese Entscheidung. Diskutieren wir die Fähigkeiten, die wir auf unsere Rüstungen und Waffen schmieden sollten, bevor wir in die Welt ziehen.

Mittelschwerer Helm – Fähigkeit:

Der mittelschwere Helm ist ein persönlicher Favorit in Albion, da er eine Vielzahl von Fähigkeiten bietet, die für die meisten Builds sehr nützlich sind – abhängig davon, an welchen Arten von PvP man beteiligt ist. Für die meisten Vorhaben und Zwecke wäre die auszuwählende Fähigkeit Meditation – eine vielseitige Fähigkeit, die alle aktiven Abklingzeiten um 10 Sekunden verringert. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass eure Fähigkeiten schneller wieder verfügbar sind und ihr eure Aufgabe noch effektiver erledigen könnt.

Obwohl ihr Meditation normalerweise für alle Teamkämpfe haben solltet, um eure Verfügbarkeit von Massenkontroll-Abklingzeiten zu erhöhen, ist eine andere Möglichkeit für das Ganken im kleinen Maßstab die Schutzlose Hast. Diese Fähigkeit bewirkt eine Erhöhung der Bewegungsgeschwindigkeit um 72 %, was es ermöglicht, Gegner zu fangen und festzuhalten, während eure Verbündeten aufholen, um sie zu erledigen.

Mittelschwerer Helm – Passive Fähigkeit:

Da es eure Aufgabe ist, der tragende Massenkontroll-Spieler der Gruppe zu sein, wäre die beste Wahl für die passive Fähigkeit Obrigkeit, die jede MK-Dauer um 5 % verlängert und somit euer Störungspotential vergrößert.

Schwerer Stoffbrustpanzer – Fähigkeit:

Die wichtigste Fähigkeit, die wir für diesen Build auswählen sollten, ist Wurzelgefängnis – ihr habt es erraten, eine weitere MK-Fähigkeit, die jeden Gegner um euch herum für 4 Sekunden verwurzelt. Wurzelgefängnis ist eine der stärksten MK-Fähigkeiten des Spiels und erlaubt es eurem Team oftmals, den Gegnern kritischen Flächenschaden zuzufügen.

Die Abklingzeit von Wurzelgefängnis ist zwar ziemlich lang (30 Sekunden), aber hier kommt Meditation ins Spiel, das die Abklingzeit von Wurzelgefängnis effektiv um 10 Sekunden verringert. Damit wird die Abklingzeit vorbei und die Fähigkeit viel früher bereit sein, als ihr es erwartet.

Schwerer Stoffbrustpanzer – Passive Fähigkeit:

Die passive Fähigkeit, die wir hier brauchen, ist Härte – sie verstärkt eure Rüstung und Magieresistenz erheblich. Dies ist die Grundlage für eure Überlebensfähigkeit, die es euch ermöglicht, für längere Zeit hinter den gegnerischen Linien zu wüten, während sie gleichzeitig den Schaden reduziert, den ihr erleidet.

Schwere Stiefel – Fähigkeit:

Für unsere schweren Stiefel ist die auszuwählende Fähigkeit Defensiver Sprint – sie steigert, wie die meisten Sprints, eure Bewegungsgeschwindigkeit um 100 % und erhöht gleichzeitig für 3 Sekunden enorm eure Rüstung und Magieresistenz. Die Effektivität dieser Fähigkeit erklärt sich von selbst: Stürzt euch einfach mit einem defensiven Sprint in die gegnerischen Linien und ihr erhaltet einen großen Bonus auf eure Resistenzen, der euch beinahe unsterblich macht. Für den Fall, dass euer Gegner versucht, seine Angriffe auf euch zu konzentrieren, ist es aufgrund der hohen Resistenzen (und mit einem kompetenten Heiler an eurer Seite) sehr unwahrscheinlich, dass ihr sterbt.

Schwere Stiefel – Passive Fähigkeit:

Auch in die Stiefel sollte Härte geschmiedet werden, ähnlich wie bei der passiven Fähigkeit des schweren Brustpanzers. Sie wird eure Rüstung und Magieresistenz weiter erhöhen. Ich glaube, ihr versteht, was ich verdeutlichen möchte: Macht euch so robust wie menschenmöglich.

Schließlich haben wir noch die Waffe unserer Wahl: Den Eisenpanzerstab.

Um den Eisenpanzerstab freizuschalten, solltet ihr zunächst durch den Bogenschießen-Zweig auf dem Schicksalsbrett Ruhm freischalten. Nachdem ihr den Bogen des Gesellen beherrscht, solltet ihr zum Kampfstab des Adepten wechseln, der euch direkt zur Freischaltung des Eisenpanzerstabes führt. Es ist ein sehr einfach zu erreichendes Ziel, das die investierte Zeit mehr als wert ist, wenn ihr erstmal merkt, wie viel Spaß es macht, mit euren Rivalen Tischtennis zu spielen!

Lasst uns schnell die 3 Waffenfähigkeiten besprechen, mit denen ihr eure Rolle in der Massenkontrolle und als Tank mit Eisenpanzerstäben optimieren könnt.

Erschütternder Schlag: Das ist in den meisten Fällen eine ausgesprochen nützliche „Q“-Fähigkeit, die in verschiedenen Situationen von Nutzen ist. Die Fähigkeit fügt bereits recht guten Schaden zu und verlangsamt den Gegner noch obendrein. Aber es kommt noch besser: Wenn der Gegner 3 Mal hintereinander mit dieser Fähigkeit getroffen wird, wird er kurz betäubt und ist dem Schaden eurer Verbündeten so hilflos ausgesetzt.

Betäubungslauf: Eine weitere wichtige Fähigkeit für eure MK-Rotation. Auch Betäubungslauf ist in vielen Situationen nützlich. Diese Fähigkeit erhöht eure Geschwindigkeit um 38 %. Während diese Fähigkeit aktiv ist, wird der nächste Auto-Angriff euren Gegner betäuben. Diese Fähigkeit spielt eine wichtige Rolle beim Unterbrechen von Zaubern. Sie behindert feindliche Heiler dabei, ihre Verbündeten am Leben zu erhalten.

Wirbelsturm: Der Wirbelsturm spielt eine Schlüsselrolle in diesem Build. Der Charakter wirbelt 5 Sekunden lang wild umher und schlägt alle Gegner in seiner Bahn zurück, wodurch er sie beim Wirken von Zaubern unterbricht und sie wegschlägt … Der Wert dieser Fähigkeit ist längst erwiesen. Meditation sollte euch dabei helfen, diese Fähigkeit praktisch dauerhaft aktiviert zu haben, wodurch nahezu jede Gegnergruppe verwundbar wird. 

Spielweise & Combos

Die Spielweise eines MK/Tank-Builds wie diesem hier ist sehr simpel: er spielt sich aggressiv. Mit der großartigen Verteidigung, die euch zur Verfügung steht, und der starken Massenkontrolle von Eisenpanzerstäben, wird sich jede Gruppe an diesem Build die Zähne ausbeißen. Solange ihr frei angreifen könnt, werdet ihr das Heilen für eure Gegner zu einem Albtraum machen, da ihre Heiler ständig betäubt und zurückgeschlagen werden. Wenn der Gegner sich dazu entschließt, seine Angriffe auf euch zu konzentrieren, dann verfügt ihr über die nötige vielseitige Defensive und Schadensminderung, um den Schaden einzukassieren, wodurch sie im Grunde ihre Abklingzeiten unnötig auslösen. In beiden Situationen habt ihr einen entscheidenden Vorteil.

Eine der beliebtesten Combos mit Eisenpanzer-Builds fängt mit Defensiver Sprint und Betäubungslauf an. Die Geschwindigkeitserhöhung durch die beiden Fähigkeiten wird aufaddiert, wodurch ihr mit Leichtigkeit einen Auto-Angriff bei dem Ziel landen könnt, um euch eine gute Betäubung zu sichern. Während der Gegner betäubt ist, könnt ihr ohne weiteres einen Erschütternden Schlag landen, wodurch der Gegner verlangsamt bleibt, selbst nachdem die Betäubung abgeklungen ist. Der wichtigste Teil dieser Rotation ist der Gnadenstoß: Wirbelsturm. Während der Gegner betäubt ist, könnt ihr euch hinter ihn stellen und Wirbelsturm einsetzen, um ihn wiederholt auf eure Verbündeten zuzustoßen, damit sie ihm ein Ende setzen können. Das ist besonders wichtig, da der Gegner so aus seiner Position geschlagen wird. Es ist zudem nahezu unmöglich, sich daraus zu befreien, es sein denn, der Gegner verfügt über Mobilität wie z. B. durch Blinzeln.

So sieht eine Combo in Aktion aus: 

Vorteile: Die Vorteile dieses Builds kennen kein Ende. Ihr könnt jeder Gruppenzusammensetzung auf diverse Art und Weise behilflich sein und kaum eine Gruppe wäre in Sachen PvP nicht an dem interessiert, was ihr zu bieten habt. Der Build bietet hohe Defensive, jede Menge Massenkontrolle und sogar etwas Mobilität. Ihr habt volle Kontrolle über das Kampfgeschehen und entscheidet, welche Gegner primäre Ziele sind.

Nachteile: Dieser Build braucht eine Gruppe, um seine Stärken richtig zu entfalten. Da der Build in Sachen Schaden wenig zu bieten hat, weiß er in Duellen nicht zu glänzen. Er ist auch eher ungeeignet dafür, PvE-Ruhm zu sammeln, aber das ist auch nicht wirklich die Rolle dieses Builds. Er ist voll und ganz auf Gruppenkämpfe ausgelegt: Eure Rolle besteht darin, die Gegner der Gruppe zu behindern. Wenn es euch Spaß macht, eure Gruppenmitglieder zu beschützen und ein ausgewogener Tank zu sein, der spürbaren Einfluss auf den Ausgang eines Gruppenkampfes nehmen kann, dann ist dieser Build ganz sicher einen Versuch wert. 

Das Schlachtfeld erwartet euch.

Ein solider Tank ist auf jedem Schlachtfeld gern gesehen, es ist also an der Zeit, da rauszugehen und diesen Heilern etwas zu zeigen, das sie so schnell nicht vergessen werden. Mit dem Wirbelsturm in eurem Arsenal werdet ihr eure Gegner nackt zurück in die Stadt schicken, bevor sie überhaupt wissen, was geschehen ist.

Nun? Worauf wartet ihr? Eure Gilde erwartet den neuesten Tank in Albion. 


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos