< Zurück zur Übersicht

Inhaltsupdate – Brutus ist da!

Mit der Veröffentlichung von Brutus möchten wir ein paar besondere Spielelemente näher vorstellen.

26. Januar 2016 um 16:10 von Christoph


Nach der Entscheidung, den Beta-Test zu verlängern, hat unser gesamtes Produktionsteam im Januar zahlreiche Workshops organisiert, um an der Entwicklungs-Roadmap zu feilen. Unsere unmittelbaren Ziele sowie Langzeitziele sind gesetzt. Mit dieser klaren Vision vor Augen werden wir Albion Online weiterentwickeln und ein aufregendes und unterhaltsames Erlebnis bieten. Unser Update im Januar führt erneut viele Änderungen und neue Features in der Welt von Albion ein.

Spielerleichternde Features

Als Erstes kommen weitere spielerleichternde Features, die das Leben der Abenteurer in Albion einfacher und schlichtweg angenehmer gestalten werden. Eine der am häufigsten angefragten Vereinfachungen ist die Möglichkeit, die Ausrüstung nach einem harten und kampfreichen Tag zu reparieren. Die neue Schaltfläche Alles reparieren wird dabei helfen.

Die Ausrüstung kann danach sicher in der Bank aufbewahrt werden. Diese ermöglicht neuerdings das Sortieren von Ausrüstung und das automatische Stapeln von Ressourcen. Wer zurück auf das Schlachtfeld möchte, kann im Handumdrehen mit der brandneuen Funktion Schnell anlegen seine gesamte Ausrüstung wieder anlegen. Wer das allerdings selbst tun möchte, kann die Ausrüstung einfach zum Avatar im Inventar ziehen. Gegenstände lassen sich jetzt auch einfacher und schneller vom Inventar in die Bank legen – Shift + Klick ist von nun an im Spiel integriert. Durch Shift + Klick auf die linke Maustaste werden Gegenstände aus dem Inventar zur Bank geschickt oder umgekehrt. Oder von einer Beutetasche in das Inventar.

Sobald die Ausrüstung richtig sitzt, geht es mit Freunden zurück in die Wildnis. Dabei ist es von nun an möglich, diese Freunde mithilfe der Freundesliste im Auge zu behalten. Dadurch wird das soziale Element von Albion endlich stärker gefördert. Die Möglichkeit, den Zugriff auf das Eigentum der Gilde vom Rang des Gildenmitglieds abhängig zu machen, sollte auch helfen. Jetzt können keine Rekruten mehr mit der wertvollen GvG-Ausrüstung verschwinden … Wir werden nach und nach weitere Funktionen einführen, um die Gilden zu verwalten.

In Sachen Technik haben wir V-Sync für alle grafischen Qualitätsstufen des Spiels eingeführt, um das Spiel etwas geschmeidiger zu machen.

Benutzeroberfläche

Wie ihr sicher wisst, haben wir damit angefangen, die Benutzeroberfläche des Spiels zu überarbeiten. Der erste Schritt dieses langen Prozesses wird mit Brutus eingeführt: Eine Benutzeroberfläche, die speziell für PC-Spieler gedacht ist. 

Aber das ist noch nicht alles! Wir werden euch zudem etwas Glänzendes (im wahrsten Sinne des Wortes) zur Verfügung stellen, um besser einschätzen zu können, wohin die Zauber und Fähigkeiten gehen. Zielanzeige für Zauber:

Das ist aber nur der erste Schritt in unserem Bestreben, die Benutzeroberfläche für alle Plattformen zu verbessern. Weitere neue Features und Änderungen werden folgen.

Inhalt

Wir arbeiten stets an neuen spielbaren Inhalten. Während unsere Programmierer an neuen Features und Verbesserungen arbeiten, entwickeln einige unserer Game- und Leveldesigner neue Spielelemente für euch. In unserem letzten Update, Aurelius, haben wir ein paar neue Verliese für die Hüter eingeführt.

Bei Brutus liegt die Thematik der Untoten im Vordergrund. Das Update wird zwei neue Verlies-Arten einführen: die Versunkene Stadt und die Gruft. In beiden Verliesen wird unser neues Tor-Konzept zum Einsatz kommen, bei dem einige Mobs nach ihrem Tod ein Tor zu einem tieferen und noch gefährlicheren Verlies erscheinen lassen, wo die Heldengruppe ein herausforderndes PvE-Abenteuer erwartet.

Aber was wären neue Verliese ohne neue Gefahren? Zwei neue Mob-Arten werden sich euch auf dem Weg zum Meister des Verlieses in den Weg stellen: Ghule und verfluchte Skelette. Doch Achtung. Diese Skelette halten eine Überraschung für euch bereit, wenn sie sterben. Bezwingt sie, und euch erwarten die Meister des Verlieses – die neuen Boss-Mobs: der Gouverneur und der Nekromant.

In den tiefsten Verliesen lauert eine neue Gefahr – der Seelenschnitter. Im Reaping Pit tief unter Harrowdelve wartet er sehnsüchtig darauf, dass eine Gruppe von zehn oder mehr Spielern närrisch genug ist, ihm vor die Sichel zu kommen.

Aber wir geben uns nicht damit zufrieden, „nur“ neue Verliese einzuführen und sie zu verbessern. Hinter den Kulissen arbeiten wir an mehreren großen Zusatzinhalten für unser Spiel. Wir haben vor, das PvE-Spiel (Spieler gegen Umgebung) mit einem einzigartigen Expeditionssystem zu erweitern, das euch in besondere Gebiete führen wird, in denen seltene und wertvolle Beute auf Abenteurer wartet. Wir werden diese Expeditionen näher vorstellen, sobald wir uns der Veröffentlichung nähern.

Teilt uns eure Gedanken in den Foren mit.


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos



Diese Seite teilen



Oder kopiere diesen Link: