< Zurück zur Übersicht

Die Sieger der Arena Masters ‘Humble like Ron Weasley’ - Interview und Höhepunkte

Die Sieger des Arena Masters-Finales sprechen mit uns über ihre Erwartungen, die Herausforderungen und die Höhepunkte im Turnier.

14. Dezember 2017 um 11:13 von Evoque


Die Sieger der Albion Arena Masters vom Herbst 2017, Humble like Ron Weasley, haben sich mit ihrer vorzüglichen Leistung diese Saison einen Namen gemacht, indem sie sich durch die Ränge nach oben kämpften, bis zum hart erkämpften Platz des Siegers.

Wer sind diese bescheidenen Sieger eigentlich? Wir haben uns etwas Zeit genommen, sie kennen zu lernen, ihre Strategie und mit ihnen zusammen die Highlights ihrer Saison betrachtet.

Interview mit ‘Humble like Ron Weasley’

AlbionTV
Gratulation zum Sieg im ersten Albion Arena Masters Turnier! Was bedeutet dieser Sieg für euch, und habt ihr schon gefeiert?

Deeo
Für uns war es eine große Leistung, als wir uns eingetragen haben, dachten wir nicht daran, es so weit zu schaffen. Wir haben noch nie eine echte Chance gehabt, gegen die besten Spieler in diesem Spiel innerhalb einer begrenzten Umgebung anzutreten, und wir fühlten uns immer irgendwie überfordert, da wir nicht das Training hatten, die Planung, Zeit oder Ressourcen, die nötig sind, um im GvG-Mainstream teilnehmen zu können.

Unser Theorycrafting-Ansatz war überhaupt nur durch die Möglichkeit, Rüstungsteile zu wechseln, was unserer Meinung nach auch eine richtige Entscheidung ist, möglich. Es war ein Großteil unseres Spaßes an der Sache, und wir glauben, dass wir haben klar gezeigt haben, was für Varianten des Kampfes in Albion möglich sind.

Wir müssen noch live feiern, mit ein paar Bier am besten, im Moment ist Alles Geschrei auf Discord!


AlbionTV
Wie habt ihr euch auf das Turnier insgesamt vorbereitet? Hattet ihr mehr Arenabegegnungen zur Vorbereitung?

Epilick
Wir haben nicht wirklich trainiert, für dieses Turnier. Ich glaube, wir hatten Alle weniger als 30 Arenaspiele vor dem Turnier. Abseits davon haben wir die ersten beiden Monate im Spiel mit infernalischen Höllentoren und mit dem Versuch des Aufbaus eines GvG-Teams verbracht. Wir hatten schon viel Übung zusammen zu spielen, auch wenn Höllentore und GvG einen ganz anderen Ansatz und Metagame haben als die Arena.

Burberina

Wir sind sehr glücklich mit diesem Sieg, denn wir sind eine Gruppe von Leuten, die sich vor Albion garnicht kannten. Das Team wurde von Tag zu Tag aufgebaut, durch das Sterben in den Höllentoren, bis wir irgendwie gut waren und meistens siegreich wieder heraus kamen. Es war nicht einfach, denn ein fünfer-Team ist nicht so leicht zu koordinieren und zu organisieren. Darum bestand unser Team aus 7-8 Leuten, denen wir ebenso vertrauten.

Der gewählte Name spiegelt unserer Einstellung, unserer Mentalität, selbst nach der Qualifizierungsphase, als wir das Team von Mojo geschlagen hatten, waren wir nicht wirklich selbstsicher. Wir haben auf Twitch gesehen, was über uns und unsere kommenden Gegner geschrieben wurde. Irgendwas von wegen schlechter Teamzusammenstellung oder purem Glück. Anstatt giftig zu antworten, blieben wir bescheiden und sehr fokussiert.


AlbionTV
Wenn ihr an den Anfang des Turniers zurückdenkt, habt ihr immer an euren Sieg geglaubt?

ZeroUno
Wir haben definitiv nicht damit gerechnet, zu gewinnen. Wir haben uns eigentlich für den Spaß angemeldet, und es war eine Möglichkeit, uns Alle dazu zu bringen, zu einer gewissen Zeit einzuloggen und mit einem genauen Plan zusammen zu spielen. In der letzten Zeit hatten wir Schwierigkeiten mit Hellgates, da wir uns nicht richtig mit den Loginzeiten abstimmen konnten.


AlbionTV
Was denkt ihr, hat am meisten zu eurem Sieg beigetragen? War es die Zusammenstellung, Synergien, die individuellen Skills der Teammitglieder, oder etwas ganz anderes?

Burberina
Freundschaft. Ich möchte hier ganz klar sein: Wir wissen, dass wir uns gegenseitig vertrauen können. Wir hatten eine, unserer Meinung nach, großartige Vision für’s Metagame, und die Freundschaft, die sich in den vergangenen Monaten aufgebaut hat, hat es uns erlaubt, auch ein paar andere Ansätze zu verfolgen, denn wir glauben generell, dass es der richtige Weg ist, den Leuten zu ermöglichen, auch neue Dinge auszuprobieren.


AlbionTV
Eue einziges Match im Turnier habt ihr gegen Carpet of Bones verloren, ein Team, das klar darauf ausgelegt war, Gegner zu überleben und länger durchzuhalten. Hat dieses Match euren Ansatz für nachfolgende Begegnungen verändert?

Miskatonic
Ja, wir erinnern uns an die Niederlage gegen Carpet of Bones in den Qualifikationsrunden. In dieser Phasen waren wir selbst unsicher mit unserem Setup, wir versuchten uns selbst noch einig zu werden, ob wir einen taktischen Ansatz mit Kill-Fokus verfolgen wollten, oder einen strategischen mit Übernahme der Capture-Points.

In dem Spiel hatten sie zwei Heiler auf dem Feld, einer in Platte, für die zusätzliche Windmauer. Wir denken, das war eine sehr clevere Wahl, sehr brauchbar. In diesem Spiel spürten wir dann die Probleme von ZeroUno, der einen Frostmagier-Build spielte, der unserer Meinung nach in einer Umgebung mit durchaus langfristigeren Begegnungen, wie z.B. in der Arena, einfach zu Mana-abhängig ist. Also mussten wir unseren besten Spieler, ZeroUno, für den Rest des Turniers auf die Bank schicken. Aber das kam auch, weil er faul ist, und keine andere Ausrüstung für das Turnier besorgen wollte.


AlbionTV
Die Exertion-Squad “Hellgate Champs 2017” war eine der besten, wenn nicht die #1 - Gruppe in diesem Turnier, mit unbefleckter Weste bis zu eurem Kampf. Habt ihr besondere Taktiken vorbereitet, um diesem Gegner angemessen entgegen zu treten?

Bongo
FuS’ Team war so Etwas wie der Endboss für uns, von Anfang an… Der Ganondorf für Zelda, der Sephirot für Cloud, oder der Nausk für jeden Sammler. Wir haben definitiv nicht damit gerechnet, gegen solch ein Team mit unserer Teamzusammenstellung aus den Qualifikationsrunden gewinnen zu können. Wir waren sicher, dass die anderen Teams uns spätestens für die Playoffs genauer untersucht haben, um eine Antwort auf unsere Heilig/Große Natur - Kombination zu finden. Aber anstatt die Klassen komplett zu wechseln, fühlten wir uns mit unserer Zusammenstellung und dem Spielstil gut und sicher. Also haben wir nur Kleinigkeiten angepasst, und warteten darauf, wann die erste Niederlage kommen würde. Dann hätten wir zu unserer geheimen Aufstellung gewechselt, die wir ja nun leider nicht zeigen konnten. Aber wir müssen es auch nicht verstecken: Es war eine Zusammenstellung mit Fokus auf den wegstoß-Effekt, um damit Kontrollpunkte zu erobern, ohne die Spieler zu töten. Wir waren uns sicher, dass es funktioniert, wenn unsere Gegner nicht vorbereitet waren, ohne Ritterhelme im Gepäck wären sie komplett zerstört worden. Eisenpanzerstab - Windmauer - Großer Heiliger - Unholdrobe - Stoffmützen-Wegstoßung waren die grundlegenden Elemente.


AlbionTV
Euer Team hatte ein deutlich anderes Setup, verglichen mit der typischen GvG-Meta Kombination, die man zur Zeit überall sieht (Große Keule, Heiliger Stab mit Geheimnisvolles Auge, Glefe, Fluch, Clarent/Frost). Inwieweit sind euer Team und die Gegner in der Arena von diesem Schema abgewichen, und was waren die Gedanken dahinter?

Epilick
Sobald wir das erste Mal in die Arena kamen, verstanden wir sofort, dass es eine Art Minispiel ist, sehr unterschiedlich zu den Höllentoren, die wir sonst hauptsächlich spielten. Die Tatsache, dass man so schnell respawnt, verändert das gesamte Metagame. Wir spürten, dass es mehr darum ging, ausdauernder als die Gegner zu sein, als sie in Zusammenarbeit zu töten. Also haben wir uns so orientiert und versucht, die beste Kombination von Angriff und Verteidigungsmöglichkeiten zu finden. Wir dachten auch an Energyburning, was wir auch im Turnier gesehen haben, aber wir haben diesen Ansatz nicht verfolgt, da man mit einfachem Sprint auf den Schuhen schnell zum Zelt zurück kommt, und dort in 6 Sekunden wieder volle Energie bekommt. Wenn man stattdessen ein Ziel tötet, muss dieses die Abklingzeit des Todes abwarten, und dadurch gerät man in Unterzahl und verliert die Kontrolle über einen Punkt.


AlbionTV
Wie schätzt ihr die Zusammenstellung von ClownFiesta ein, und denkt ihr, dass eure Zusammenstellung besser war oder ihr einfach besser gespielt habt? Oder sogar beides?

Deeo
Ich möchte dem anderen Team im Finale, ClownFiesta von ZORN, Respekt bekunden, denn sie waren das beste Beispiel des Speedgrudge & Dämonische Kombo. Sie spielten diese Art von Aktion und Zusammenstellung weit besser als jeder Andere im Turnier.


Ich denke, wir haben einfach mit der Selbstüberschätzung dieser Teams gespielt, die hauptsächlich an GvG-Kämpfe gewöhnt sind. Wir haben verstanden, dass die meisten Teams in der Arena genauso spielten, wie sie in den GvGs vorgehen, bei dem man den Gegner klar strategisch angeht, aber am Ende doch Alles rein wirft, um den Sieg zu sichern. Wir vertrauten darauf, dass man mit Nerven aus Stahl auch einzelne Verluste hinnehmen kann, aber wir hätten auch jede Glefe, Frost oder Feuer langfristig ausgehalten, da sie soviel Mana in der Anwendung kosten.


AlbionTV
Musstet ihr euch während des Turniers anpassen, um den Sieg zu sichern?

Miskatonic
Ja. Zuerst mussten wir uns an die Nutzung von heiligen Zaubern gewöhnen, mit nur zwei echten DDs (Clarent und 1h Cursed) suchten wir auch weiterhin eine Möglichkeit, ein paar Kills zu erlangen, während wir unseren Plan verfolgten, und ein Heilig-Heiler konnte auch alleine seine Kollegen am Leben halten.

Wir kamen auf die Unholdrobe mit dem Clarent, die uns wirklich gefällt, die wir sonst nie gesehen haben, und die ziemlich cool ist, wie wir denken. Ninjao von Nilfgaard zeigte im frühen Release, wie man mit Clarent in der Druidenrobe umgeht, und so starke Mächtige Schläge verteilt. Wir wollten zeigen, wie nervig ein Nahkämpfer mit einer Unholdrobe sein kann, die auf Verteidigung ausgelegt ist.

Dann mussten wir mit der unglaublichen Schadensmenge umgehen, die von Groll und der Jägerjacke produziert werden kann, und immer tödlich ist, und auch scheinbar von 90% aller Teams genutzt wurde. Wir nutzten dafür die Wächterrüstung auf dem Tank, die einen Großteil des Schadens abfängt und einen Nutzer der Teufelsbratenkapuze auch noch aufdeckt.

Als dritten Punkt möchten wir noch den (vermutlich) von Burberina erfundenen CursedMachineGun-Build anführen, der eigentlich nichts Neues ist, da er auch eine Groll+Jäger Jacke beinhaltet. Aber es hat Niemand daran gedacht, all das in einen Charakter zu packen, vielleicht auch wegen der Fackel in der Nebenhand, anstatt der klassischen Glefe in diesem Setup.

Zu guter Letzt sind wir auch noch bereit, unseren Counter, den (noch) Niemand zu spüren bekam, zu countern. Wir waren uns ziemlich sicher, dass wir mit einer doppelt dämonischen Aufstellung verloren hätten, also hatte Jeder Ritterstiefel und andere Gegenstände mit Unverwundbarkeits-Effekten im Gepäck.


AlbionTV
Gibt es noch Etwas, das ihr gerne sagen würdet?

Bongo
Wir danken für die Möglichkeit, Hannybaal zu danken, der immer Teil unseres Teams war, sich aber leider aufgrund der Teilnehmerbegrenzung auf 6 Spieler nicht eintragen könnte. Deeo hatte eine breitere Auswahl an Meisterschaften auf seinem Charakter und war damit die bessere Wahl. Hanny hatte immer noch eine Schlüsselrolle im Theorycrafting inne, und er war immer auf dem Discord, um uns zu unterstützen!

Schau dir die Highlights an

Besondere Erwähnung

Wir möchten ebenso diese Möglichkeit nutzen, und allen Teilnehmern des Turniers, sowie unserer Top 5 gratulieren.

#1 - Humble Like Ron Weasley
#2 - Team Clownfiesta
#3 - 2017 Hellgate Champs
#4 - S0 Salty
#5 - Warlegend Legacy

Halte deine Augen offen für weitere Ankündigungen!


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos