< Zurück zur Übersicht

Die Arbeiter

In unserer bevorstehenden Closed Beta werden dir für das mühsame Sammeln von Ressourcen zusätzliche Hände zur Verfügung stehen.

3. November 2015 um 10:31 von Christoph


Das Sammeln von Ressourcen spielt eine entscheidende Rolle in unserer spielergesteuerten Wirtschaft. Fast alles, was in der Welt von Albion gebaut und gefertigt wird, basiert auf von dir – oder, in Zukunft, von nicht spielbaren Arbeitern gesammelten Ressourcen.

Heuere deine … Gefolgsleute an

Deine neuen Arbeitskräfte müssen natürlich angeheuert werden. Du kannst zwischen den Sammler-Berufen, einem Söldner und den vier Handwerkern wählen. Nachdem du eine bestimmte Gebühr in Silber bezahlt hast, kannst du für deinen neuen Arbeiter einen Platz in deinem Spielerhaus oder in deiner Gildenhalle auswählen – wie viele du anheuern kannst, hängt von der Größe deines Gebäudes ab. Nach kurzer Zeit haben sie sich eingelebt und du kannst sie arbeiten lassen.

Bitte beachte:

Sie werden dir ein Journal anbieten, welches mit ihrem Beruf zu tun hat, z. B. ein Holzfällerjournal. Dein Avatar im Spiel verwendet dieses Heft, um Notizen für den Arbeiter zu machen. Nachdem du das besagte Journal erhalten hast, machst du dich auf den Weg in die Wildnis und beginnst mit der Arbeit – etwa dem Holzhacken.

Während du Holz hackst, erhältst du natürlich Ruhm – und gleichzeitig füllt sich dein Journal mit Notizen für den Arbeiter. Sobald es voll ist, kannst du zu deinem Gefolgsmann zurückkehren und es ihm geben. Nachdem du das getan hast, wird er mit der Arbeit beginnen. Nach acht Stunden kehrt er zurück und bringt dir einige, für seinen Beruf relevante Ressourcen – natürlich nicht annähernd so viele, wie du selbst sammeln könntest, aber es ist ein netter kleiner Bonus. Sammler werden, nun ja, Dinge sammeln. Der Söldner bringt dir hauptsächlich Silber, der Handwerker versorgt dich mit weiterverarbeiteten Ressourcen, wie zum Beispiel Metallstangen.

Ist das alles?

Nicht wirklich, nein. Zum einen werden deine Arbeiter nicht zufrieden sein, wenn du sie nur anheuerst und dann mit einem Journal zur Arbeit schickst. Sie werden unglücklich werden. Um dem entgegenzuwirken, musst du ihnen angemessene Möbel zur Verfügung stellen. Ein angemessenes Bett, ein Platz am Tisch und etwas zum Hinsetzen sind Dinge, die sie alle gerne hätten. Und angemessen bedeutet, dass ein Meistersammler sich nicht mit einem kaputten Holzstuhl zufrieden geben wird.

Wenn du es schaffst, ihre Bedürfnisse zu befriedigen, steigt ihre Zufriedenheit. Und, genau wie in der mythischen Welt jenseits der Küsten von Albion, ist ein zufriedener Arbeiter auch ein produktiver Arbeiter. Das bedeutet im Gegenzug, dass ein zufriedener Arbeiter dir mit größerer Wahrscheinlichkeit mehr Sachen bringt – was du höchstwahrscheinlich möchtest.

Während deine Gefolgsleute für dich arbeiten, erhalten sie natürlich Ruhm – genau wie du selbst, wenn du die Welt von Albion bereist. Jedes Mal, wenn sie neue Erfahrungen sammeln, fordern sie auch mehr – und möchten bessere Möbel. Im Gegenzug bieten sie dir hochwertigere Journale an, wodurch sie bessere Ressourcen sammeln.

Im Großen und Ganzen werden dir die Arbeiter, obwohl sie ein wenig anspruchsvoll sind, in all deinen Sammel- und Fertigungsunternehmungen eine große Hilfe sein.

In unseren Foren findest du zusätzliche Informationen und Diskussionen


Aktuelle News



Neueste Posts



Neueste Videos