Albion Online Updates

Queen

jetzt live

Hotfix 1

Hotfix 2

Queen Update - Ver. 1.16.392 / REV 158262 - 20. Januar 2020

Features

Die neuen Outlands

Das Queen Update überarbeitet die Outlands vollständig, die niedrigstufigeren Gebiete kommen an die äußeren Grenzen, die anspruchsvolleren Bereiche mehr ins Zentrum. Dies ermöglicht es Gilden unterschiedlicher Stufen, auf ihrem passenden Herausforderungsniveau zu konkurrieren, und zusätzlich werden noch zahlreiche neue Systeme wie Unterschlüpfe und Kämpfen um Gebietskontrolle in der der Open World hinzugefügt (mehr dazu unten), wodurch Gilden nun wirklich in den Outlands leben können.

In den überarbeiteten Outlands gibt es drei kleine Städte: Arthur's Rest, Merlyn's Rest, und Morgana's Rest. In jeder gibt es eine Bank, eine Reparaturstation, und einen lokalen Marktplatz. Dazu gibt es auch noch einen Schrein, der für max. 30 Sekunden einen Unsichtbarkeitsbuff verleiht, wodurch die Spieler ihren Ausgang mit einer gewissen Sicherheit wählen können.

Alle Cluster innerhalb einer Region der Outlands haben nun das gleiche Präfix für eine verbesserte Suche und Orientierung und die Portal-Cluster sind durch entsprechende Namen gekennzeichnet. 

Übersicht der Änderungen: https://albiononline.com/en/news/devtalk-new-outlands

Spieler/Gegenstands-Übertragung: https://albiononline.com/en/news/player-item-migration-queen-update

Auch die Verteilung und das Spawn-Verhalten von Ressourcen in den Outlands wurde überarbeitet: https://forum.albiononline.com/index.php/Thread/122488-Resource-Distribution-Changes-in-the-New-Outlands

Außerdem enden die temporären Änderungen bei Aufbau und Abriss von Gebäuden (eingeführt, um Spielern das Bewegen von Gebäuden vor dem Update zu erleichtern). Das Errichten eines Gebäudes bringt nun wieder generellen Ruhm und ein Abriss gibt 90% der ursprünglich für den Aufbau verwendeten Ressourcen zurück.

Avalonier, Elite Dungeons, und avalonische Rüstungen

Die Avalonier sind eine neue Elite-Fraktion, auf die man in randomisierten Elite-Dungeons stößt, die in allen T6-T8 Zonen der Outlands erscheinen und eine anspruchsvolle Herausforderung für Gruppen von 10 bis 20 Spielern bieten. Zusammen mit der wertvollsten Beute im Spiel gibt es in diesen Dungeons auch noch einen Schrein, der einen wochenlangen Ruhmbonus auf getötete Mobs verleiht.

Zusätzlich zu dem in unserer einzigartigen Saison bereits eingeführten Avalonischen Basilisken-Reittier, den Werkzeugen und Speisen, können Spieler nun auch Artefakte und Splitter bei besiegten avalonischen Mobs finden. Aus diesen kann man drei verschiedene Sets (Stoff/Leder/Platte) der avalonischen Artefaktrüstungen bauen, die alle über eine große Auswahl neuer Fähigkeiten verfügen. (Aktuell haben alle Stufen dieser Rüstung das gleiche Erscheinungsbild, Stufenunterscheidungen werden mit einem späteren Patch integriert.)

Unterschlüpfe

Unterschlüpfe ermöglichen es einer Gilde, in einer schwarzen Zone der Open World eine unterirdische Basis aufzubauen. Nach einer Konstruktionsphase, in der der Unterschlupf angegriffen werden kann, wird er zur mächtigen, unabhängigen “Heimatbasis” mit Gildenbank und weiteren Bauflächen. Höhere Ausbaustufen können auch einen Marktplatz, eine Artefaktschmiede, einen Energiemanipulator und eine Gildenhalle beinhalten. Unterschlüpfe können auch als Wiederbelebungsort genutzt werden, und erfüllen so die Rolle, die zuvor von Territorien übernommen wurde (siehe auch: "Territoriumskämpfe in der Open World" weiter unten).

Bedingungen und Beschränkungen:

  • Der den Unterschlupf aufstellende Spieler muss in einer Gilde sein
  • Max. 1 Unterschlupf pro Gilde pro Cluster
  • Max. 6 Unterschlüpfe insgesamt pro Gilde in der gesamten Spielwelt
  • Darf nicht zu nah an kritischen Objekten und Spielzonen liegen, dies schließt andere Unterschlüpfe mit ein
  • Kann nur in der Primetime des Clusters aufgestellt werden

Weitere Details, inklusive der Boni auf Handwerk und Verarbeitung gibt es hier: https://albiononline.com/de/news/devtalk-hideouts

Territoriumskämpfe in der Open-World

Gilden können nun ihre Territorien mit Kämpfen in der Open World beanspruchen, der Zerg-Debuff (eingeführt mit der letzten, alleinstehenden Saison) sichert gegen eine reine Übermachts-Bevorteilung ab. Durch die Kristallliga (mehr dazu unten) können Wachtürme für Cluster-weite Boni ausgebaut werden.

Territorien und Belagerungslager wurden vom Royalen Kontinent entfernt. (Es gibt noch zwei Belagerungslager in Birken Fell und Wyre Forest, für Angriffe auf Caerleon.) Außerdem werden sich in den Territorien der Outlands keine Banken mehr befinden (aber Kampftresore können weiterhin verwendet werden), und sie können auch nicht mehr als Wiederbelebungsmöglichkeit genutzt werden, da diese Rolle nun von Unterschlüpfen übernommen wird.

Es gibt nun ein Maximum von einem Territorium pro Outland-Cluster. Unterhalt, Eroberung und Angriffskosten für die Territorien wurden entsprechend dieser Änderung angepasst.

Kristallliga

Die Kristallliga bietet Silber, Ruhm, Saisonpunkte und seltene Reittiere, und die Belohnungen steigen mit jeder erreichten Stufe an. Kämpfe in der Kristallliga benötigen ein Abzeichen der entsprechenden Stufe und werden entweder über Energiemanipulatoren in Städten bzw. Unterschlüpfen der Stufe 3 (von bereits erstellten Gruppen) oder über die Türme in kontrollierten Gebieten (von Teams der entsprechenden Gilde) betreten. Ein Sieg mit dem letztgenannten Einstiegsweg bringt auch ein Upgrade der Turmstufe, wodurch Verteidigung, Ressourcen und Magieeffizienz im gesamten Cluster verbessert werden.

Marken der Stufe 1 kann man von der Energie-Manipulatorin kaufen. Ein Sieg verschafft jedem Mitglied des siegreichen Teams eine Marke für die nächsthöhere Stufe. Zusätzlich zu der Energie-Manipulatorin in Caerleon gibt es nun auch noch Energie-Manipulatoren in den anderen Royalen Städten, man findet sie innerhalb der Halle der Eroberer.

Details zu Zeit-Slot / IP-Begrenzung: https://forum.albiononline.com/index.php/Thread/121753

Details zu den Cluster-Boni: https://forum.albiononline.com/index.php/Thread/122485

Intelligente Cluster-Warteschlange

Wenn eine gelbe, rote oder schwarze Zone überbelegt ist, kommen die Spieler nun in eine Warteschlange. Diese Warteschlange bewertet Gilde, Allianz, und Stärke, und lässt Spieler aus unterschiedlichen Teams so ausgeglichen wie möglich ins Spiel, um einen Zonelock zu vermeiden und faire Kämpfe sicherzustellen. Gilden können bestimmten Mitgliedern über die Verwaltung der Gildenrechte eine Priorität geben.

Kleiderschrank-Skins und neue Prestige-Gegenstände

Kleiderschrank-Skins beinhalten neue Gegenstände und auch alte Kostümteile, die zu Skins umgewandelt wurden. Diese kann man über den Marktplatz erwerben oder im Erscheinungsbild-Bereich des Spielermenüs freischalten.

Für umgewandelte Kostümgegenstände mit eigenen Zaubern, wie zum Beispiel der Portal Gun oder der Fuchspeitsche, erscheint ein zusätzlicher Punkt bei den Zaubern für das Wirken von "Prestige"-Zaubern.

Liste der betroffenen Gegenstände: https://forum.albiononline.com/index.php/Thread/122487

Verzauberter Stein

  • In T4-T8 Zonen kann man nun verzauberten Stein finden, so wie alle anderen verzauberten Ressourcen
  • Er kann normal gesammelt und beim Steinmetz in folgenden Mengen veredelt werden:
    • Ungewöhnlich: 2 Blöcke
    • Selten: 4 Blöcke
    • Außergewöhnlich: 8 Blöcke
  • Der Bonus gilt nicht für die Blöcke zur Veredlung - z.B. ergibt ein Stufe 5.3 verzauberter Stein ergibt acht T5 Steinblöcke, benötigt aber auch acht normale T4 Blöcke
  • Wie mit allen anderen Ressourcen geben lokale Verarbeitungs- und Fokusboni unbearbeiteten verzauberten Stein als Bonusergebnis
  • Die nötigen Werkzeugstufen zum Sammeln von verzaubertem Stein sind genauso wie bei anderen verzauberten Ressourcen​

Verzauberter Stein erleichtert den Bau von Unterschlüpfen und macht die Boni für Türme in Gebieten auch für Steinsammler relevant und dazu wird auch das Aufsteigen in der Stufe für Steinsammler einfacher und lohnender.

Verbesserungen

Verbesserungen am Mauszeiger

  • Weitere Farbmöglichkeiten für verbesserte Sichtbarkeit zugefügt (Gold und Kristall zusätzlich zum Standard Eisen)
  • Alle Mauszeigergrafiken wurden zur Maximierung der Sichtbarkeit überarbeitet
  • Neue Mauszeiger zugefügt, sie erscheinen, wenn man die Maus über Ressourcen, Reittiere oder Eingänge bewegt
  • Mauszeigergröße auf 32x32 beschränkt, alle Plattformen haben gleichgroße Mauszeiger

Verbesserungen bei UI/Chat

  • Tastaturkürzel zugefügt, mit dem der ausgewählte Spieler inspiziert wird (Standard: Y)
  • Halte Shift gedrückt, während du gestapelte Gegenstände auswählst, um den halbierten Stapel in den Ziel-Slot zu packen
  • Verbessertes und verschlanktes Landwirtschafts-Interface
  • Nach der Herstellung eines Gegenstands verbleibt das entsprechende Interface nun so, bewegt sich nicht mehr zurück
  • Wenn sowohl der Marktplatz als auch das Inventar geöffnet ist, kann man nun mit einem Shift-Klick auf einen Gegenstand im Inventar automatisch im Marktplatz danach suchen
  • Aufgelöste Allianzen werden nun automatisch aus den Zugangsberechtigungen einer Insel entfernt
  • Der Chat verbleibt nun auch bei CTRL-Klicks auf Gegenstände aktiv
  • Das Heranzoomen auf dem Schicksalsbrett ist nun auf die Position des Mauszeigers zentriert
  • Das Eintippen von /wiki im Chat öffnet nun die Albion Online Wiki, wenn man einen spezifischen Seitennamen eingibt, wird diese direkt aufgerufen
  • Die Reiter bei den Einstellungen wurden neu sortiert und vereinfacht
  • Avatare und Avatarumrandungen können nun über das ‘Erscheinungsbild‘-UI gewählt werden
  • Emotes werden im Charakter-Menü gelistet, es gibt 4 neue Emotes: "ja", "nein", "anstürmen", und "schlafen"
  • ● Die Protokolle von Gildenkonten wurden überarbeitet und sind nun alle über eine Oberfläche abrufbar

Verbesserungen bei der Gegenstandssortierung

Das Drücken von "Sortieren" in jeder Inventaranzeige (Truhen, persönliches Inventar, etc.) sortiert Gegenstände nun folgendermaßen:

  1. Ausrüstungsgegenstände, weiter sortiert nach Typ (Waffe, Rüstung, Zubehör, Reittiere, Werkzeuge, Sammlerausrüstung)
  2. Verbrauchsgegenstände
  3. Aus dem Inventar heraus Benutzbares (z.B. Stapel von Folianten der Einsicht)
  4. Anbaubare Dinge
  5. Einfache Gegenstände (Ressourcen, Kochzutaten, etc.)
  6. Einrichtungsgegenstände
  7. Journale, etc.
  8. Jegliche weiteren Gegenstände (Unklassifizierte Gegenstände, etc.)

Innerhalb dieser Gegenstandsklassen werden Gegenstände dann folgendermaßen sortiert:

  1. Kategorie im Handel
  2. Subkategorie im Handel
  3. Gegenstandsname (z.B. Jäckerjacke)
  4. Stufe
  5. Verzauberungsstufe
  6. Qualität
  7. Stapelgröße
  8. Haltbarkeit

Es wird immer absteigend angeordnet, dementsprechend sind Gegenstände mit der höchsten Macht, den stärksten Verzauberungen, etc. zuerst einsortiert.

Verbesserungen bei Audio

  • Die Umgebungsgeräusche und Musiklautstärke im Spiel wurden insgesamt im Spiel angepasst und reduziert, um so die Soundeffekte besser zur Geltung kommen zu lassen
  • Die neuen automatischen Audio-Einstellungen wurden im Sinne dieser Veränderung angepasst

Verbesserungen der Mobilversion

  • Größeres HUD
  • Neue, rechts-sortierte Anordnung der Buttons für Zauber
  • Viele HUD-Knöpfe werden durch Kontextmenüs ersetzt – Diese können geschlossen werden, indem man nach rechts wischt oder irgendwo (außerhalb des Menüs) auf den Bildschirm tippt
  • Größe von wichtigen Interface-Elementen erhöht
  • Automatische Interface-Größenanpassung passend zur Bildschirmgröße möglich
  • Automatische Rotation der Landschaftsanzeige
  • Der Bildschirm bleibt nun aktiv, während das Spiel läuft (geht nicht in den Schlafmodus)
  • Hauptspiel und die Minimap können gezoomt werden, wenn man auf das Display drückt
  • Zoomstufen der Minimap für Mobile optimiert
  • Ein Eingabefeld erscheint, wenn man tippt
  • Doppelt antippen, um Gegenstände in Behälter hinein und heraus zu bewegen
  • Berührungs-Checks an den Interface-Ecken integriert, sodass eine Nutzung der UI-Elemente nicht versehentlich den Charakter bewegt
  • Die Cluster-Karte kann nun auch geöffnet werden, wenn man die Cluster-Anzeige unter der Minimap antippt
  • [iOS] Blackscreen-Problem beim Laden des Spiels behoben
  • [iOS] Unterstützung von Notch für iPhone X und neuere Geräte

Weitere Verbesserungen

  • Aktualisierte Symbole für Weltenbosse, um die Art des Bosses besser zu zeigen
  • Überarbeitete Avatarumrandungen für Veteranen-, Elite-, und Boss-Mobs 
  • 9 neue Achievements für Elite Dungeons, Kristallliga, und Territoriumseroberung wurden zugefügt
  • Zahlreiche Zaubereffekte für genaueres visuelles Feedback überarbeitet
  • Neue Begegnungsmöglichkeit mit einem ungewöhnlichen Boss in randomisierten Dungeons der Hüter zugefügt
  • Grafiken für alle Rechtssprecherrüstungssets wurden überarbeitet und verbessert
  • Überarbeitete Grafik des T8 Haus des legendären Entdeckers​

Änderungen

Änderungen bei der Gegenstandsmachtssteigerung und Meisterschaftsmodifikatoren

Die Gegenstandsmachtssteigerung wurde verschlankt und vereinfacht, sie steigt nun linear an. Weitere Details gibt es hier: https://forum.albiononline.com/index.php/Thread/121085

Zusätzlich wurden Meisterschaftsmodifikatoren zu den Meisterschaftsboni von hochstufigerer Ausrüstung zugefügt:

  • 5% für alle T5 Gegenstände
  • 10% für alle T6 Gegenstände
  • 15% für alle T7 Gegenstände
  • 20% für alle T8 Gegenstände

Dieser Bonus gilt für alle Rüstungen, Waffen und Nebenhandgegenstände und beinhaltet IP-Boni der grundlegenden Spezialisierungen und auch fortgeschrittene Meisterschaften. Verzauberte Ausrüstungsstücke werden auf Grundlage der Basisstufe berechnet, so erhalten z.B. T5.0 bis T5.3 alle die gleichen 5% Bonus.

Ein Beispiel: Wenn du zusätzliche 100 Gegenstandsmacht durch deine Meisterschaften auf dem Schicksalsbrett für die Nutzung von Schwertern erhältst, dann bekommst du darauf zusätzliche 10% Bonus, wenn du ein Schwert der Stufe 6.2 nutzt, insgesamt also 110 Punkte Gegenstandsmacht (IP).

Änderungen beim Ruhm für Mobs der Stufe 7 und 8

Mit mehr und besser erreichbaren hochstufigen Zonen wurden Silber und Ruhm von T7 – T8 Mobs reduziert. Der Buff des avalonischen Grals (siehe oben) gibt hochstufigen Spielern zusätzliche Möglichkeiten, mehr PvE-Ruhm zu erhalten.

Änderungen bei den Royalen Zonen

  • Zehn rote T5 Zonen wurden in gelbe Zonen umgewandelt:
    • Wald: Willow Wood, Hornbeam Wood
    • Steppe: Snapshaft Trough, Slowtree Plain
    • Hochland: Gutras Hill, Lewsdon Hill
    • Sumpf: Nightcreak Marsh, Sleetwater Basin
    • Gebirge: Cairn Glascore, Cairn Fidair
  • Außerdem wurde die Menge an verzauberten Ressourcen in den roten Zonen um Caerleon herum erhöht

Änderungen am Portal

  • Ein Zugang zu den Outlands über das Portal in Caerleon ist nicht mehr möglich
  • Jede der anderen fünf Royalen Städte (Bridgewatch, Martlock, Thetford, Fort Sterling, Lymhurst) behält ihr Portal
  • Portale sind nun innerhalb der Halle der Eroberer zu finden, eine solche Halle gibt es in jeder Stadt
  • Mit dem Start von Queen werden alle bestehenden Portalbindungen entfernt – Das nächste genutzte Portal wird eine neue Portalbindung aktivieren

Änderungen bei den Stadtboni für Handwerksaktivitäten

  • Deutlichere Anzeige der Handwerksboni einer Stadt
  • Gesteigerte spezifische Verarbeitungsboni der Royalen Städte und ihren Inseln von 35% auf 40%
  • Caerleon erhält einen stadtspezifischen Handwerksbonus von 15% auf Werkzeuge zum Ressourcensammeln, Abrisshämmer, Nahrungsmittel, und Tränke (gilt auch für Inseln von Caerleon)

Änderungen bei der Herstellung avalonischer Gegenstände

  • "Avalonische Gegenstände"-Reiter bei der Energiemanipulatorin entfernt
  • Avalonische Gegenstände können nun an folgenden Orten hergestellt werden:
    • Avalonischer Basilisk: Sattler
    • Avalonische Speisen: Koch
    • Avalonische Werkzeuge: Werkzeugmacher

Änderungen bei Schätzen in den Outlands

  • Kleine Schätze der Outlands erscheinen alle 5 Stunden
  • Große Schätze der Outlands erscheinen alle 7 Stunden
  • Schätze in Schlössern und Schlossaußenposten erscheinen zur Primetime des Clusters an Samstagen und Sonntagen

Änderungen bei randomisierten Dungeon und Dungeon-Karten

  • Truhen öffnen sich nicht mehr, wenn auf dem Weg zur Truhe zu viele Mobs alarmiert, aber nicht getötet wurden - dies beinhaltet auch Mobs, die Aggro hatten und sie dann wieder verloren haben UND auch Mobs, die mittels Unsichtbarkeit übersprungen wurden
  • Du kannst jetzt in der Artefaktschmiede fünf Solo Dungeonkarten in eine Gruppenkarte und fünf Gruppenkarten in eine Elite-Karte umwandeln
  • Die maximale Entfernung, in der die Karten ein Dungeon finden, wurde reduziert (mit Null für den aktuellen Cluster):
    • Gruppe: 3 → 2
    • Solo: 3 → 1

Weitere Änderungen

  • Das Zufügen von Ressourcen zu Bau/Reparatur/Aufwertung von Gebäuden ist nun 5x schneller und du kannst bis zu 999 Stück auf einmal zufügen (zuvor 30)
  • Die Kosten der Überladung sind von 1 Einheit gesammelter Energie auf 10 angestiegen, um die Überladung zu einer weniger obligatorischen Wahl für niedrigstufige Gegenstände zu machen
  • Der Zerg-Debuff ("Durcheinander") gilt nicht länger in roten und gelben Zonen
  • Die Menge an benötigten Fragmenten zur Verzauberung von Gegenständen wurde verdoppelt, da sich diese Art der Verzauberung als zu günstig erwies und die Nutzung verzauberter Ressourcen unrentabel machte
  • Das Icon für “Abfall” wurde verbessert, für bessere Sichtbarkeit bei der Beuteauswahl 
  • Der Name des “Unterschlupf”-Gebiets im Tutorial wurde zu "Bucht" geändert, um Verwechslungen mit dem neuen Feature zu vermeiden
  • Marktplatzkategorisierung verschiedener Gegenstände angepasst:
    • Dungeonkarten: Verbrauchsgegenstände/Karten
    • Zerkleinerter Fisch: Produkte/Gekochtes
    • Aufwertungen für Reittiere der Untoten, Hüter, Morgana: Materialien/Andere
    • Avalonische und Gesammelte Energie: Materialien/Ander

Änderungen im Kampf-Balancing

Äxte

  • Zerfleischendes Bluten (alle Äxte):
    • Heilungsreduktion pro Stapel entfernt
    • Stattdessen ergeben drei Stapel nun einen 20% Debuff auf empfangene Heilung für fünf Sekunden
    • Der Debuff selbst ist nicht stapelbar

Reittiere

Reittiere zum Transport erhalten bessere Transporteigenschaften, Reittiere zum Kampf können nun weniger Gewicht tragen:

  • Gesattelter Düstereber:
    • Traglast: 1252kg → 2623kg
  • Gesatteltes Wildschwein:
    • Traglast: 739kg → 1477kg
  • Gesattelter Düsterbär:
    • Trefferpunkte: 1855 → 2847
    • Traglast: 2469kg → 5408kg
  • Gesattelter Winterbär:
    • Trefferpunkte: 1689 → 2365
    • Traglast: 1231kg → 2462kg
  • Grizzly:
    • Trefferpunkte: 1770 → 2686
    • Traglast: 2146kg → 4498kg
  • Kommandeursmammut des Ältesten:
    • Traglast: 3977kg → 1187kg
  • Giftbasilisk und Flammenbasilisk:
    • Traglast: 3311kg → 946kg
  • Belagerungsballiste:
    • Traglast: 1505kg → 499kg
  • Kristallener Turmwagen:
    • Traglast: 4118kg → 989kg
  • Goldener Turmwagen:
    • Traglast: 3579kg → 788kg
  • Silberner Turmwagen:
    • Traglast: 3142kg → 623kg
  • Kristallenes Kampfnashorn:
    • Traglast: 3293kg → 791kg
  • Goldenes Kampfnashorn:
    • Traglast: 2862kg → 630kg
  • Silbernes Kampfnashorn:
    • Traglast: 2514kg → 499kg
  • Bronzenes Kampfnashorn:
    • Traglast: 2141kg → 391kg

Verschiedenes

  • Heilungskrankheit:
    • Reduktion der empfangenen Heilung (2 Heiler): 25,9% → 30%
    • Debuff Dauer (2 Heiler oder mehr): 5s → 8s

Verbesserungen

Verbesserungen bei Zaubern:

  • Versetzungsimmunität bringt nun ausschließlich Resistenz gegen Versetzungseffekte, wie beabsichtigt, nicht mehr gegen jeden Effekt. Bei einem Zauber mit einem Wegstoß- und Verlangsamungseffekt gibt es eine Resistenz gegen das Wegstoßen, die Verlangsamung oder ein möglicher Schadenseffekt tritt dennoch ein.
  • Ausweichen:
    • Die allgemeine Zauberimmunität wurde durch eine einfache Immunität gegen CC-Effekte (ähnlich zu den Änderungen der Immunität bei Versetzungseffekten)
  • Frostschuss (alle Bögen):
    • Der Frostschuss sollte nun auch einen Sprung-Effekt haben, wenn er direkt nach Ausweichen genutzt wird
  • Morgana-Rabe (Aasrufer):
    • Schaden tickt nun 5 Mal, wie beabsichtigt, anstatt nur 4 Mal

Weitere Verbesserungen:

  • Ein Problem mit schadensreflektierenden Zaubern, durch das der Tod eines Höllentor-Bosses mehrfach angerechnet werden konnte und der finale Boss dadurch früher erschien (und so andere Spieler aus dem Höllentor ausgeschlossen wurden), wurde behoben
  • Ein Problem, bei dem Spieler nicht in den Kampfmodus kamen, wenn sie einen Mob angegriffen haben, ohne Schaden von diesem empfangen zu haben, wurde behoben
  • "Meine Position anzeigen" funktioniert nun wie beabsichtigt im Saisonrang-Interface
  • Die Bearbeitung eines Gilden-Logos aktualisiert nun auch das Logo im Dropdown-Menü der Zugriffsrechte
  • Zahlreiche Verbesserungen bei Audio, inklusive dem Einsetzen von fehlenden Umgebungsgeräuschen in Mob-Lagern und Fraktions-Heimatbasen und passenden Halleffekten in Steppen-Clustern
  • Zahlreiche weitere Verbesserungen bei Optik, Animation, Terrain, und Lokalisation